.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kein Zugriff auf Netzwerkspeicher mittels Samba

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von andi777, 16 Sep. 2006.

  1. andi777

    andi777 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Landshut (Bayern)
    Hallo,

    ich habe es endlich geschaft, den ds-mod 0.2.9 auf meiner Fritzbox 3070 zu installieren (auch dank netter Hilfe hier :p).

    Bei der Zusammenstellung des ds-mods habe ich Samba hinzugefügt, da ich v.a. an einem SMB-Zugriff auf den angeschlossenen USB-Stick interessiert bin (standardmäßig ist ja nur ein ftp-Zugriff möglich, und der hat sicher seine Vorteile, ist aber z.T. einfach unbequem, viele Clients vertragen z.B. keine Umlaute in den Dateinamen etc.).
    Im Konfigurationsmenü des ds-mods habe ich dann auch bei Samba den Namen meines Heimnetzwerks ("löwi") eingetragen (siehe Screenshot). Wie kann ich aber nun den Zugriff bewerkstelligen? Mit "Netzwerkressource hinzufügen" (unter win xp) hat es leider nicht geklappt. Was mache ich nun schon wieder falsch :confused:?

    Als Fritzbox-Firmware habe ich übrigens die 19.04.15, also die ganz aktuelle. Der mod verlangte eigentlich nach der 19.04.07, aber er konnte sie beim automatischen Zugriff auf die AVM-Site nicht mehr finden, also hat er mir automatisch diese angeboten.
    Leider bin ich von 14.09.15 gar nicht begeistert, denn der Druckerserver spinnt bei dieser Version (hat mir AVM bestätigt) :-Ö. Ich selbst habe noch eine Recoveryversion von 19.04.07 rumliegen, aber kann man dem ds-mod diese bei der image-Generierung anbieten (statt dass er online geht und bei AVM schaut)?
     

    Anhänge:

  2. jesus.christ

    jesus.christ Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplom-Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Mannheim
    Du musst auch noch eine Freigabe erstellen... ;)
     
  3. andi777

    andi777 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Landshut (Bayern)
    Verstehe nicht ganz - wo muss ich diese Freigabe erstellen? Im ds-mod-Menü "samba" ist bei mir doch "Standard-Freigabe" angeklickt (siehe obiger Screenshot).
    Und im Fritzbox-Menü ist der USB-Stick bei immer freigegeben (siehe nächster Screenshot), ich kann auch jeder Zeit über die Netzwerkumgebung auf den Stick zugreifen -aber eben via ftp.

    Oder muss ich noch woanders freigeben?:confused:
     

    Anhänge:

  4. jesus.christ

    jesus.christ Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplom-Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Mannheim
    Auch wenn du ne "Standard-Freigabe" aktiviert hast, musst du eben trotzdem eine erstellen, und zwar unter dem Punkt "Freigaben bearbeiten" Syntax siehst du dann ja direkt oben auf dem Folgescreen (etwa /var/media/ftp/USBTOIDE-Partition-0-1 share 1 0).
     
  5. andi777

    andi777 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Landshut (Bayern)
    Also, das habe ich (siehe nächster Screenshot). Leider war ich mir nicht sicher, was richtig ist, also habe ich 2 Einträge gemacht. Muss im Dateipfad eigentlich wirklich weiterhin "ftp" stehen?

    Aber trotzdem wird mir der USB-Stick nicht in der Windows-Netzwerkumgebung angezeigt :mad: (außer als ftp-Zugriff). Gibt es irgendein gutes (Windows-)Programm, um die Netzwerkumgebung nach Ressourcen zu scannen oder so?

    Tut mir leid, wenn ich doofe Fragen stelle. Langsam wird es mir peinlich...
     

    Anhänge:

  6. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Die Standardfreigabe ist nur eine einfache Freigabe in der Ramdisk. Die Freigabe solltest du schon sehen können. Einfach \\FRITZBOX im Explorer eingeben. Die Syntax in deiner ersten Zeile bei "Freigaben" stimmt übrigens nicht. Es fehlen noch mindestens die Parameter Freigabename, Guest-ok und Read-only.

    Mfg,
    danisahne
     
  7. andi777

    andi777 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Landshut (Bayern)
    Hallo,

    also - den Syntax in der ersten Zeile bei "Freigaben" habe ich angepasst (siehe Screenshot "ds-mod shares"), die zweite Zeile habe ich gelöscht (war überflüssig).


    Zu Windows:

    Die Eingabe von \\FRITZBOX in den Internet- bzw. Windows-Explorer bringt die Fehlermeldung "die Datei wurde nicht gefunden" (siehe Screenshot "Explorer").

    Auch im Windows-Netzwerkassistenten komme ich nicht weiter, irgendwie scheint meine Pfadangabe falsch zu sein (evtl. sind die Schrägstriche z.T. falsch rum, Windows verwendet bei Pfadangaben Schrägstriche von rechts unten nach links oben:?...


    Über telnet kann ich übrigens problemlos auf den Ordner zugreifen (siehe screenshot "telnet")
     

    Anhänge:

  8. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Ist Samba überhaupt gestartet? Wenn ja, dann versuch es mal mit \\192.168.178.1 oder was deine IP der Fritzbox eben ist.

    \\FRITZBOX\var\tmp\... ist auf jeden Fall falsch, \\FRITZBOX\share sollte dann schon eher gehen.

    Mfg,
    danisahne
     
  9. andi777

    andi777 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Landshut (Bayern)
    Äh, was heißt "Samba überhaupt gestartet"? Muss ich den Samba-Server extra starten?
    Unter "ds-mod shares" steht bei mir doch "Starttyp: automatisch"? :gruebel:

    Gebe ich übrigens "\\FRITZBOX\share" in den Netzwerkassistenten ein, dann erscheint wieder die Fehlermeldung "der eingegebene Ordner ist ungültig".

    Wenn es übrigens schon irgendwo eine ds-mod-Dokumentation gibt, die diese Dinge erklärt, die ich hier frage, bitte sagen, man muss ja nicht alles doppelt durchkauen.
     
  10. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Unter Dienste kannst du nachschauen, ob Samba läuft. Eventuell kannst du auch unter Logs sehen, ob es Fehler beim Start von Samba gab.

    Versuch es doch mal mit der IP, anstatt dem Netbios Namen, also \\192.168.178.1\share (bzw. mit deiner IP halt).

    EDIT: Hast du ne personal Firewall auf deinem Rechner? Vielleicht blockt die das ja.

    Mfg,
    danisahne
     
  11. andi777

    andi777 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Landshut (Bayern)
    Also, hab in "Dienste" nachgeschaut: Dienst ist "stopped" (warum auch immer), ich klicke dann auf "start" und der Dienst wird gestartet (siehe Screenshoot "Starte samba".
    Sobald ich aber auf den "Zurück"-Nutton drücke, erscheint bei samba wieder die Anzeige "stopped" (siehe screenshot "wieder stopped").

    Warum bleibt samba nicht wenigstens einige Minuten "running"?
    Kann die FW 19.04.15 Schuld sein? Aber wie soll ich auf FW 19.04.07 wechseln, wenn AVM diese Firmware online nicht mehr zur Verfügung stellt?
     

    Anhänge:

  12. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,518
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    Hallo,
    ich habe mich zwar noch nicht mit dem Mod beschäftigt, klingt aber sehr interessant.
    Muss es nicht \\fritz.box heissen? Denn der aufgelöste DNS-Name heisst doch auch so.
     
  13. danisahne

    danisahne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juli 2005
    Beiträge:
    1,493
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informatik Studium
    Ort:
    Marktoberdorf
    Der Netbios Name aus dem Beispiel heißt FRITZBOX und sollte damit auch funktionieren.

    @andi777:
    Was steht denn in den Logs im ds-mod Webinterface an der Stelle, wo er den Samba startet? An sonsten weiß ich auch nicht, warum der nicht am Laufen bleibt. Du könntest noch versuchen, das ganze über die Konsole zu starten:
    Code:
    /mod/etc/init.d/rc.samba start
     
  14. andi777

    andi777 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Landshut (Bayern)
    Also in den Logs steht nichts davon, dass Samba wieder gestoppt wurde, nur dass es gestartet wurde (siehe nächster Screenshot).

    Kann mir keiner sagen, wie ich meine 19.04.07-recovery-Version in den Mod integrieren kann (statt der 19.04.15)?
     

    Anhänge:

  15. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,518
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    #15 staubsauger-nono, 17 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2006
    :noidea: Habe das gleiche Problem wie Andi777

    Der Dämon startet nicht, bzw. läuft nicht.
    Im /proc finde ich auch keinen Hinweis auf Samba.
    Alle anderen DS-Mods lassen sich starten.

    @danisahne:

    Auch über Telnet läßt sich der Dämon nicht starten.

    Auszug aus dem LOG:
    Sep 17 17:51:35 fritz2 daemon.err nmbd[1129]: load_unicode_map: filename /mod/usr/share/samba/unicode_map.ISO8859-1 does not exist.
    Sep 17 17:51:35 fritz2 daemon.err nmbd[1136]: [2006/09/17 17:51:35, 0] lib/util_sock.c:eek:pen_socket_in(826)
    Sep 17 17:51:35 fritz2 daemon.err nmbd[1136]: Get_Hostbyname: Unknown host fritz2.box
    Sep 17 17:51:36 fritz2 daemon.err smbd[1138]: [2006/09/17 17:51:36, 0] lib/util_unistr.c:load_unicode_map(435)
    Sep 17 17:51:36 fritz2 daemon.err smbd[1138]: load_unicode_map: filename /mod/usr/share/samba/unicode_map.ISO8859-1 does not exist.
    Sep 17 17:51:36 fritz2 daemon.err smbd[1138]: [2006/09/17 17:51:36, 0] lib/util_unistr.c:load_unicode_map(435)
    Sep 17 17:51:36 fritz2 daemon.err smbd[1138]: load_unicode_map: filename /mod/usr/share/samba/unicode_map.ISO8859-1 does not exist.
    Sep 17 17:51:36 fritz2 daemon.err nmbd[1136]: [2006/09/17 17:51:36, 0] lib/util_sock.c:eek:pen_socket_in(826)
    Sep 17 17:51:36 fritz2 daemon.err nmbd[1136]: Get_Hostbyname: Unknown host fritz2.box


    Vielleicht hilft es bei der Fehlersuche

    [EDIT]

    Fehler gefunden. Ich habe die Host mit dem Namen und der IP der Box gefüttert und schon lies sich der Dämon starten.
    Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wieso ich keine Schreibrechte habe
     
  16. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #16 MrVenus, 22 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Okt. 2006
    .....bei mir auch das gleiche samba lässt sich nicht starten ...

    das hier schreibt er mir in die nmb log:


    lmhost habe ich auch schon gefüttert ....geht leider trotzdem nicht .....



    EDIT: endlich gehts .....man muss den KÄSE in der /etc/host eintragen ....aber nach einem reboot ist die ip wieder weg