.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine Rufnummernunterdrückung beim Telefonieren über KD möglich?

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von scheichip, 24 Dez. 2008.

  1. scheichip

    scheichip Mitglied

    Registriert seit:
    26 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo

    KD bietet mittlerweile die Möglichkeit an via VOIP mit der Fritzbox 7270 zu telefonieren.
    Registar ist kabelphone.

    Leider finde ich keinen Weg die Rufnummer zu unterdrücken, weder CLIR noch COLR funktionieren.

    Hat jemand eine Idee?

    Danke
     
  2. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht im Kundencenter? Bei mir gehts dort jedenfalls.
    Gruß
    Michael
     
  3. mredbaron

    mredbaron Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Siehe Screenshot

    Das kanst du bei jeder Telefon einstellen
     

    Anhänge:

    • tel.JPG
      tel.JPG
      Dateigröße:
      126.1 KB
      Aufrufe:
      98
  4. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    ich vermute mal, es geht eher um die FALLWEISE Unterdrückung...?

    Die würde mich auch interessieren, vom KD-Support bekommt man dazu jedenfalls keine Antwort. :mad:
     
  5. Operations

    Operations Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    29683 Fallingbostel
    #5 Operations, 4 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4 Jan. 2009
    Hallo,

    ist wohl noch alles sehr neu mit dem SIP bei KDG.


    Bislang gilt bei den H.323 Anschlüssen (siehe "Startguide" Handbuch):


    Rufnummer für den folgenden Anruf unterdrücken: *67* <Vorwahl+Rufnummer>


    Jemand, der die permanente Rufnummernunterdrückung eingerichtet hat, kann mit
    *76* <Vorwahl + Rufnummer> einmalig seine Rufnummer übermitteln.

    Nun haben wir ja SIP und nicht H.323.

    Jetzt müsste man mal austesten, ob sich diese Sequenzen als "Keypadfunktion" an KDG durch die Fritzbox hindurch weiterleiten lassen.



    Grüße,
    Sascha
     
  6. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    kann ich leider nicht verifizieren (Analogtelefon direkt am Kabelmodem). Dieses Startguide find ich nicht, gibts das irgendwo online?
    Gruß
    Michael
     
  7. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Dito, bei mir ist das Fon allerdings über die Box verbunden, daher kann ich nicht 100%ig sagen, dass die "*" und "#"-Codes nicht von dieser "gefressen" werden.
    Wenn ich diesen Code vorwähle, bekomme ich nur ein sehr schnelles Besetzt-Zeichen.

    Den Guide habe ich auch nicht bekommen, nur einen "Schnellstart" mit der Anschluss-Skizze für das SurfBoard...
     
  8. Operations

    Operations Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    29683 Fallingbostel
    Hallo Michael!

    Warum kannst du das nicht verifizieren?

    H.323 sind doch die beiden Analogports direkt am Kabelmodem.
    Genau dafür wurde der "Startguide" geschrieben.

    Was habt ihr mit dem Modemkarton gemacht?
    Weggeworfen? :D
    Da war der "Startguide" nämlich drinn.


    Zur Fritzbox:
    Wenn nur ein schnelles Besetzzeichen kommt, werden Sternchen und Raute wohl leider nicht an die Centralside übermittelt, bzw. das SIP-Protokoll unterstützt diese Art von Keypadfunktionen nicht.

    Grüße,
    Sascha
     
  9. Borsti67

    Borsti67 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bremerhaven
    Hi Sascha,

    bei mir war in dem Karton nur der erwähnte "Quick Start Guide", den ist der Techniker sogar noch mit mir durchgegangen. Liegt hier auch noch, da stehen definitiv keine Telefoncodes drauf!

    Aber ich werde mal schauen, ob ich mal ein Fon direkt einstöpseln kann und dann mal den Code probieren - alternativ mache ich mich auf die Suche, wie man der Box beibringt, * und # "durchzulassen"...
     
  10. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei UM geht es über die 31 und Keypad-Eingabe. Sieht dann so aus: *111#*#*31

    Ansonsten auf "Österreich-Einstellungen" setzen via #99*4* um den CLIR-Code komplett zu ändern. Mit #99*0* kann es widerrufen werden. Reboot nicht vergessen :)
     
  11. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    #11 superpapa, 6 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2009
    Bei einer standardmäßig unterdrückten Rufnummernübermittlung funktioniert gemäß dieses Beitrages per *76 (ohne nachfolgendes * oder #) die temporäre Übermittlung. Das konnte ich per direkt am Kabelmodem angeschlossenen Analogtelefon verifizieren.
    Bei meiner anderen Leitung via Fritzbox habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, temporär die (standardmäßig übermittelte) Rufnummer zu unterdrücken, da die Fritte das wohl irgendwie verschluckt. EDIT: es geht jetzt mit *#*67* - offenbar bedarf es des vorgelagerten *#, um den Appetit der Fritzbox zu stillen.
    Gruß
    Michael
     
  12. Operations

    Operations Mitglied

    Registriert seit:
    12 Jan. 2008
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    29683 Fallingbostel
    Da ich schon ein paar mal nach dem "Startguide" gefragt wurde, habe ich ihn als Adobe PDF-Dokument auf einer mir freundlich zur Verfügung gestellten Download-Website hochgeladen.

    Hier der Hyperlink zur Downloadseite mit dem "Startguide"
    http://ktt-gmbh.org/Bereichs_ID_900/901.htm


    Grüße,
    Sascha
     
  13. ao

    ao Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für den Tipp! Genauso funktioniert es auch bei mir (KD Comfort + Kabelmodem + Fritzbox 7170 + Analog-Tel.).
    Wenn ich wie im Guide nur *67* und dann die Rufnummer wähle, kommt jedoch keine Verbindung zustande.