.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Keine VOIP-Flat von Carpo? Carpo-Callback? Carpo vs gmx?

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von dominiks, 5 Jan. 2007.

  1. dominiks

    dominiks Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    gibt es keine VOIP-Flat bei Carpo? Unter der Rubrik "Shop" (http://www.carpo.de/voip/cms/de/de/shop.jsp) gibt es nur VOIP auf Guthabenbasis. Unter Tarife - weltweit! (http://www.carpo.de/voip/cms/de/de/4552.jsp) auch nichts zur Sprachflat gefunden.
    AFAIK gab es doch mal zumndest im Zusammenhang mit Lidl-DSL auch die Möglichkeit für ca. 8EUR Carpo-Telefonflat zu buchen. Ging das nicht auch für Kunden ohne Carpo/Lidl-DSL?

    Falls es doch geht - nur aus welchen Gründen auch immer auf der Carpo-Website versteckt aufgeführt wird - wie sind die Erfahrungen mit Carpo und Callback (also gleichzeitig über zwei Carpo-"Leitungen" zu telefonieren? Gibt es eine Mindestvrtragslaufzeit für die Phone-Flat? Ist als Alternative für GMX-Phone-Flat gedacht. Letzere hat den Vorteil der Eintragung von bis zu acht Ortsnummern und angeblich vieler beliebiger Gespräche gleichzeitig, was man sich mit Mitbewohnern einer WG gut teilen könnte. Nachteil von GMX ist die 12 monatige Vertragslaufzeit.

    Ciao
     
  2. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Was hindert dich daran über Lidl einen neuen carpo account mit flat abzuschliessen - habe ich auch so gemacht!

    Telefonieren kannst du auf jeden Fall parallel (ich glaube sogar bis zu 4 Gespräche gleichzeitig - habe es jedoch noch nicht ausprobiert!).

    Die Qualität ist eindeutig besser als bei UI derzeit üblich. Ortsrufnummern kannst du auch beliebig viele haben, indem halt jedes Familienmitglied seinen eigenen account hat, jedoch abgehend nur über den flat-lidl-account telefoniert wird ;-)

    PS: die kündigungsfrist beträgt 4 Wochen.
     
  3. Becko

    Becko Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, bin nicht so versiert mit Carpo, da ich derzeit die GMX-Flat nutze.
    Jedoch überlege ich auch, nach der MVLZ zu Carpo zu wechseln.
    Ist etwas billiger, und die Qualität soll - wie Ihr sagt - besser sein.
    In der Leistungsbeschreibung habe ich gelesen, daß paralell bis zu 6 Gespräche geführt werden können.

    Jedoch ist bei Carpo nicht möglich, eigene Rufnummerübertragung zu schalten (bei GMX bis zu 4 externen Nummern).
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Jedoch funktioniert die Rufnummernunterdrückung mit callerid="anonymous", sodass man bei Verwendung des flat-accounts die Rufnummer ein- bzw. ausschalten kann
     
  5. dominiks

    dominiks Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine oder keine callerid abgehend

    Entweder nur die eine Rufnummer oder keine beim abgehenden Gespräch ist eigentlich ein ko-Kriterium, sogar, wenn man sich die Flatrate nur mit zwei Mitbewohnern teilt. Schade. Für Alternativen wäre ich sehr dankbar. GMX scheint keine zu sein, wenn man sich das merkwürdige Geschäftsgebahren anschaut:

    Falsche Laufzeit-Anzeige: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=117945
    Missverständliche GMX-VOIP-Sonderrufnumern-Tariferhöhung:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=124071
    Heimliche Preiserhöhung bei 1und1-VOIP : http://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=89549
    Kostenfreier "TopMail"-Dienst nicht kostenfrei: c't 2/07, S.62 Vorsicht Kunde!

    Cioa
     
  6. Baghee

    Baghee Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 Baghee, 19 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19 Jan. 2007
    Meine Erfahrung mit Carpo: blitzsaubere Qualität, zuverlässige Funktion, superfreundlicher Support. Störungen oder "funktioniert nicht" habe ich dort noch nicht erlebt. Einzige Schattenseite: der versprochene T.38-Betrieb ist noch nicht implementiert.

    Die Carpo-Flatrate findest Du hier oder via Lidl für einen Euro weniger pro Monat, dafür aber ohne subventionierte Hardware hier.



    Meine Erfahrungen mit GMX / UI-Unternehmen entsprechen denen, die in der oben genannten "Vorsicht Kunde"-Rubrik von ct 02/07 geschildert werden.

    GMX war mal ein prima Laden - ich war da rund 5 Jahre lang zufriedener "ProMail"-Kunde.

    Dann passierte Folgendes:

    Ich hatte Abrechnungsstreitigkeiten mit 1&1. Nicht, dass ich nicht bezahlen wollte oder konnte, aber ich wollte eben nicht soviel bezahlen, wie 1&1 das gerne gehabt hätte - man hatte mir nämlich meine meiner Meinung nach in einem Webhosting-Vertrag enthaltenen Inclusiv-Domains als Zusatzdomains berechnet, ich sollte also doppelt bezahlen. Streitwert waren um die 36 DM ... Nach mehreren Telefonaten in dieser Sache bekam ich Post vom Inkassobüro und von 1&1 wurde ein von mir ebenfalls dort gebuchter (und für ein halbes Jahr mit 15 DM / Monat im voraus voll bezahlter und somit mit einem Restguthaben von 85 DM ausgestatteter) Tarif inkl. aller sich darin befindlicher Domains dort einfach eingestampft - dieser Webauftritt quasi als "Geisel" genommen.

    Das Inkassobüro wollte statt der 36 DM mittlerweile 85 DM - andererseits war ich weder bereit, die 36 DM noch die 85 DM zu zahlen.

    Also habe ich die Domains aus dem "Geisel"-Vertrag per KK zu einem anderen Provider gezogen und wegen diesem nach meinem Empfinden unseriösen Geschäftsgebaren sämtliche Geschäftsverbindungen zu 1&1 beendet.

    1&1 hat mir dann nochmal ein Schreiben von einem Anwalt schicken lassen - das habe ich erfolgreich ignoriert und auf die Klage gewartet. Kam nix - die haben sich ihre Erfolgsaussichten wohl selbst ausgerechnet.


    Tja - was hat das Ganze jetzt mit GMX und VoIP zu tun? Das will ich euch sagen, ich war darüber nämlich auch verblüfft: als ich Jahre später über mein Kundencenter bei der mittlerweile von UI "eingemeindeten" Firma GMX (dort lief ja schon seit "ewigen Zeiten" mein ProMail-Account für 5 DM / Monat) den dortigen VoIP-Tarif für 1 Cent / Minute ins deutsche Festnetz buchen wollte, ging das auf einmal nicht. Mehrere Versuche scheiterten.

    Ich rief also bei der (kostenpflichtigen) Hotline an und fragte nach, was los wäre. Zuerst wurde mir gesagt, mit meiner Bankverbindung wäre etwas nicht in Ordnung. Ich überprüfte die Bankverbindung und stellte fest, dass da kein Problem vorlag. Von diesem Konto wurden ja auch seit Jahren schon die ProMail-Gebühren engezogen.

    Dann wurde ich mehrfach ohne Lösung weiterverbunden - unter anderem landete ich dabei, ohne dass es für mich erkennbar gewesen wäre, bei der 1&1-Hotline. Nach vielem Hin und Her über mehrere Tage wurde mir dann mitgeteilt, dass ich da wohl noch einen offenen Posten in Höhe von XY(Z) DM (zu dem Zeitpunkt allerdings schon Euronen) bei 1&1 hätte und dass ich das erst einmal aus der Welt schaffen solle, bevor ich weitere kostenpflichtige Dienste von GMX buchen könne. Schriftlich wolle man mir das aber nicht geben ...

    Es war mit eine grosse Freude, daraufhin auch den ProMail-Account zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu kündigen und somit ALLE kostenpflichtigen Geschäftsverbindungen zu den UI-Unternehmen einzustampfen - und dabei bleibt es jetzt auch. Ich meide UI wie der Teufel das Weihwasser.

    Übrigens: die UI-Unternehmen haben sich nach ihren AGBs damals komplett korrekt verhalten. So war die ursprüngliche Forderung von 1&1 (36 DM) nach deren AGBs auch vollkommen korrekt. Ich bezweifele nur nach wie vor die Gültigkeit eben dieser AGBs und hätte das wirklich liebend gerne gerichtlich geklärt. :)

    [Bosheit ON] Alle meine von mir betreuten Kunden, Bekannten und Freunde sind übrigens mittlerweile auch weg von den kostenpflichtigen Diensten der UI-Unternehmen. Der Einnahmen-Ausfall für UI dürfte sich mittlerweile monatlich im oberen dreistelligen Euro-Bereich bewegen. Vielleicht ist das für UI nicht viel. Aber wenn man bedenkt, dass es bei dem ursprünglichen Streit um 36 DM / Jahr ging ... schade, schade, schade. Einen Streit mit einem Kunden zu gewinnen, ist eben nicht ganz so leicht wie es manchmal vielleicht scheint. [Bosheit OFF]
     
  7. dominiks

    dominiks Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hört sich alles sehr gut an. Aber wenn es stimmt, dass nur eine Telefonnummer überhaupt beim Gespräch übertragbar ist, dann wäre es leider ein K.O.-Kriterium. GMX kann AFAIK bis zu acht Nummern übertragen. Aber von United-Internet Geschäftsgebaren habe ich leider auch oft sehr Negatives gehört. Eine schwierige Entscheidung also. Außer natürlich, es gibt einen Trick, mehr als nur eine Telnummer bei Carpo zu übertragen (mit zB Firtzbox oder Asterisk Telnummern, die bei anderen VOIP-Anbietern registriert sind).

    Ciao
     
  8. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das stimmt, Du überträgst entweder die Dir von Carpo zugewiesene Nummer, oder gar keine. Andere Möglichkeiten gibt es da nicht.
     
  9. bholmer

    bholmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2006
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Frauenarzt
    Ort:
    JO43BN
    Ein Bekannter von mir hatte auch mehrfach bei 1&1 Probleme mit dem Bankeinzug. Lusätzlich astschrift war nicht möglich obwohl Konto gedeckt war.
    Der hat darüber Domains für Kunden laufen lassen. Die wurden dann einfach außer Betrieb gesetzt, wenn die Lastschrift zurückkam.
    Ich selbst habe in meiner FritzBox nur meine Festnetznummer als kostenlose GMX Nummer laufen, damit mich UI Kunden kostenlos erreichen können, wenn sie keine Flat haben. Umgekehrt rufe ich die, von denen ich weiss, dass sie UI haben, natürlich darüber an.
    Sonst geht alles über Lidl/Carpo raus ohne Flat für 1 Cent/min.
    Bert