Komplett bestellt -> Komplett R bestätigt

H

Hans Juergen

Guest
Ich denke, hier sollte mal gewertet werden, welche Vor- und Nachteile der vorübergehende R-Anschluss gegenüber dem erst später möglichem Komplett-Anschluss bietet.
Vorteil für den Kunden: kurzfristige Kostensenkung auf 35 Euro (plus ISDN-Differenz 7,83) bei höherer Geschwindigkeit (je nach Vorvertrag), kurzfrister Start MVLZ. Nachteil kenne ich nicht...
Vorteil für 1&1: kenne ich nicht... Nachteil: Gegenüber "eigener" Leitung teurer "Einkauf" beim Kunden (Erstattung der Grundgebühr)

Daher dürfte 1&1 ein eigenes Interesse haben, zügig den R-Anschluss zu beenden...
Ist das nun Service am Kunden oder der vom Nokiast behauptete Nachteil? :-Ö
 

VoIP-Skeptiker

Mitglied
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Wie kann man nur so eine Rumdiskutiererei anfangen, nur weil ein (laut eigener Aussage) Anwalt einen auf dicke Hose macht?
Ich sehe das ganz entspannt:
Soll er doch gegen 1&1 klagen. Wenn er dann die komplette Geschichte nach erfolgreichem Abschluss hier nachvollziehbar schildert und entsprechende Dokumente ins Netz stellt (am besten hier auf seine Anwaltsseite verlinken, auf der die Dokus zu lesen sind), dann wird es bestimmt auch andere User geben, die sich in dieser Sache von ihm vertreten lassen wollen. Aber bis dahin ist es doch alles nur heiße Luft.
Also bleibt doch mal locker, lehnt euch zurück und lächelt über solche Posts. :mrgreen:
 

Nokiast

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2006
Beiträge
64
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zur Klarstellung:
Ich will von der Telekom weg, dann gehe ich einen neuen Vertrag ein. Wenn das nicht geht, will ich gar nichts.
Der Webshop von 1&1 erlaubt diese Möglichkeit, bestätigt wird aber, dass man einen neuen Vertrag hat, obwohl der Telekomvertrag bestehen bleiben muss.
Über AGBs geht das sicher nicht.

1&1 hüllt sich bisher in Schweigen.
 

nobox

Neuer User
Mitglied seit
12 Mai 2007
Beiträge
158
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
plus ISDN-Differenz 7,83
Na, wenn das kein Nachteil ist ! Kostenneutral heisst für den (potentiellen) Kunden kostenneutral. Und der hat nunmal einen ISDN-Anschluss und 3 Rufnummern.

Nokiast muss übrigens nicht klagen.

Nokiast muss nix tun :

Nix Techniker reinlassen.
Nix Rechnung von 1und 1 bezahlen.
Nix irgendwelche Leistungen von 1und1 in Anspruch nehmen

Alles was er tun muss: einem etwaigen Mahnverfahren widersprechen.

Dann muss 1und1 klagen und erstmal einen Vertragsschluss beweisen. Und das sollte aus Mangel an ÜBEREINSTIMMENDEN Willenserklärungen schwerfallen.

Wenn Nokiast freundlich und zuvorkommend ist und das noch möglich ist, kann er aber auch einfach die Bestellung nach Fernabsatzgesetz widerrufen.
 
H

Hans Juergen

Guest
@ nobox
Zitat: plus ISDN-Differenz 7,83
Na, wenn das kein Nachteil ist !
Wer lesen und rechnen kann ist klar im Vorteil...
1&1 kann den Komplett "ohne R" erst später zur Verfügung stellen, eine andere Aussage gibt es nicht.
Also kann der Kunde bis dahin die bisherigen, höheren Kosten des alten 1&1-Vertrages plus Telekom-ISDN weiterzahlen, oder die Kosten des neuen 1&1-Angebotes minus 16,37 bei Umstellung auf Komplett R...
@Nokiast: du kannst von der Telekom weg, kündige selbst (willst du ja sowieso), aber bereite dich dann auf eine Telefon- und DSL-freie Zeit vor... ist das den Unterschied zu einigen Rest-Monaten Telekom wert?
 

Nokiast

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2006
Beiträge
64
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es gibt ja noch andere Anbieter außer der Telekom und 1und1.

Von der Telekom habe ich die Nase voll. Ich habe mehrfach saftige Rechnungen von der Telekom bekommen, obwohl ich per 3DSL und meiner Routerprogrammierung die Verbindungen nicht über die Telekom abgewickelt habe. Die fraglichen Rufnummern waren natürlich immer im Ausland, ich habe aber keine Verwandten, Freunde, Geschäftskollegen dort und auch keine Putzfrau. Meine Hunde können nicht telefonieren und tun dies auch nicht. Die Telekom ist auch letztlich immer eingeknickt, weil ihr der Nachweis nicht gelungen ist. Schuld war eine versehentlich Doppelvergabe einer Kundennummer, wie dann später zugegeben wurde. Dafür hat sie mir immer wieder mal den Anschluss abgeklemmt.

Jetzt will ich von der Telekom weg. 1und1 ist für mich bis jetzt eine vernünftige Alternative. Wenn ich einen 1und1-Anschluss bekomme bin ich zufrieden. Mein Nachbar links und mein Nachbar rechts haben einen 1und1-Anschluss ohne Telekom. Es wird also nicht lange dauern. Daher habe ich auch die "ich bin mit einem Fernanschluss auch zufrieden"-Option NICHT ausgewählt.

Wenn 1und1 aus welchen Gründen auch immer die Bestellung ohne diese Option technisch ermöglicht und mir auch bekannt ist, dass es bei mir in der Strasse technisch geht, ohne den Telekomanschluss auszukommen, verstehe ich 1und1 nicht, warum sie mir einen R-Anschluss bestätigen, wenn ich den ausdrücklich nicht ausgewählt habe.

Es gäbe noch andere telekomfreie Alternativen. Alle haben Vor- und Nachteile. Ich hatte mich für 1und1 entschieden, stelle aber fest, dass der Laden vielleicht doch nicht das Richtige für mich ist. Mein bisheriger Vertrag läuft noch 2 Monate, wenn ich nicht bald Nachricht von 1und1 bekomme´, widerrufe ich den neuen Vertrag ohne Angabe von Gründen und kündige den alten Vertrag samt dem zugehörigen Telekomanschluss.
 

BiasX

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2006
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zitat: plus ISDN-Differenz 7,83
Na, wenn das kein Nachteil ist ! Kostenneutral heisst für den (potentiellen) Kunden kostenneutral.
Wo ist denn das Problem? Günstiger wird's allemal. 3DSL war zwar 5,- ¤ günstiger als Surf & Phone 16000 aber er bekommt ja auch 16,17 ¤ gutgeschrieben. Und die Zeit mit Komplett R (bei mir knapp über einen Monat) kann man ja gerade noch verkraften.

Das größere Problem wird nun sein, dass Nokiast nicht den Wechselservice von 1&1 gewählt hat (Häckchen nicht angeklickt). Dadurch wird es bestimmt eine Zeit ohne Internet und Telefon geben da die Abstellung des alten Anschlusses und Schaltung des Neuanschlusses so nicht von 1&1 synchronisiert werden.
 

staubsauger-nono

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
1,519
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
zusätzlich gibt es dann auch noch eine neue Rufnummer, da er ja die Rufnummernportierung nicht ausgewählt hat.
Wenn das für einen Anwalt kein Nachteil ist :)
 

fernsehmuffel

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2007
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vorteil für den Kunden: kurzfristige Kostensenkung auf 35 Euro (plus ISDN-Differenz 7,83) bei höherer Geschwindigkeit (je nach Vorvertrag), kurzfrister Start MVLZ. :-Ö
BiasX schrieb:
Und die Zeit mit Komplett R (bei mir knapp über einen Monat)...
Naja, in meinem Fall kostet mich der Vertrag durch die -R-Variante etwa 90 Euro mehr als vorgesehen:
Ich habe gerade heute einen Brief von 1&1 erhalten, der mir Hoffnung macht, dass in einem Monat mein Vertrag auf Nicht-R umgestellt werden soll. Falls 1und1 sich an den Termin halten sollte, sind dann bei mir immerhin 11 (!!!) Monate ins Land gegangen, die ich für ISDN draufzahle. Besonders ärgerlich dabei: Eine Ummeldung auf "analog" hätte mich nur um die 60 Euro gekostet. Aber auf meine Anfragen zu Vertragsbeginn prognostizierte man mir mehrfach eine Umstellung "spätestens zum Jahreswechsel"...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nokiast

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2006
Beiträge
64
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es kam eine freundliche Email, die besagt, so isses halt nun mal und auf die AGBs verweißt. Ich werde die Kröte schlucken, denn der Wechsel von R zu Nicht-R wird hoffentlich nicht lange auf sich warten lassen.

Dennoch hege ich starke Zweifel, ob per AGB etwas anderes geliefert als bestellt werden darf.

Witzigerweise wird mir seit heute der Wechsel im Control Center zu Komplett ohne R samt erneuter vergünstigter Hardware angeboten.

Soll ich? Irgendwie ist das doch planlos.
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die Bestellung wird erneut in einen Komplett-R gewandelt werden. Allerdings hast Du über den erneuten Wechsel noch die Möglichkeit, den 1&1-Wechselservice in Anspruch zu nehmen. Damit ermöglichst Du dann doch noch die Mitnahme der bestehenden Festnetzrufnummern zu 1&1.
Nach dem, was Du bisher geschrieben hast, werden die sonst beim endgültigen Wechsel auf Komplett (ohne R) wegfallen.

Grüße Dirk
 

Essi

Neuer User
Mitglied seit
4 Apr 2009
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mist, es geht wieder nicht.
 

Essi

Neuer User
Mitglied seit
4 Apr 2009
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
1 und 1-Tortur
9.2.2009 DSL mit 6000 Bit/sec ging gut.
Ab 3.4.2009 Aufschaltung VoIP, d.h. Telefon, ging fast gar nicht oder nur sporadisch (vielleicht 10% war ok). Am 23.4.Leitung wurde überprüft. Die war einwandfrei. Jetzt, 24. und 25. 4. 2009 ist es besser aber immer noch fehlerhaft, ca. 20% .
Ich bin sehr enttäuscht und kann von 1&1 nur abraten.
Posting 2:
Gespräche werden fast immer nach ein paar Minuten (ca. 5-8Minuen) abgebrochen
Posting 3:
Jetzt ging die Telefonverbindung 3 Minuten.------toll.
Kennt jemand zuverlässigen provider?

Unsinniges ToFu gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

@Essi: Ich hab alle deine Beiträge aus dem anderen Thread komplett gelöscht, da du ja offensichtlich hier eine neue Heimat für deine Äußerungen gefunden hast. Und Crossposting ist ebenfalls unerwünscht, wie so viele andere Dinge, die du in deinen Beiträgen regelmäßig veranstaltest.

Warum reagieren Leute, die sich über unkorektes Verhalten anderer beklagen, immer selber mit massiven Regelverletzungen? Ich muss mich dann ernsthaft fragen, wer im anderen Fall die Regeln verletzt hat, du oder der Provider? Wenn sich jemand nicht mal in unseren einfachen Forumregeln zurechtfindet, wie soll er sich da mit den komplexen technischen und formalen Regularien eines DSL-Komplettanschlusses korrekt verhalten?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,901
Beiträge
2,027,916
Mitglieder
351,033
Neuestes Mitglied
thburkhart