.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Konfigurationsfragen zum WDS-Fritbox-Howto

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von charly1, 5 Okt. 2006.

  1. charly1

    charly1 Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 charly1, 5 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6 Okt. 2006
    [Edit Novize: Abgetrennt aus dem HowTo]

    hiho,

    könnt ihr mir helfen?!?!? vielleicht bin ich zu auch nur doof die oben geschriebene anleitung auszuführen....

    ich möchte eine 7050 als basisstation laufen lassen und eine 7170 als repeater nutzen und an beiden (basis und repeater) auch telefonieren können (jeweils verschiedene voip-telefonnummern an basis und repeater registrieren).

    auch wenn ich mir noch so viel mühe gebe krieg ich zwar hin das ich surfen kann aber telefonieren am repeater will irgenwie nicht klappen.

    vielleicht kann mir jemand mal genau erklären wie ich das nun zum laufen bekomme.

    notfalls auch per pn da es für andere evtl. nervend ist

    danke
    gruss
    charly

    p.s. gibt es dazu evtl. eine idiotensicher anleitung irgendwo (noch idiotensicherer als die anleitung oben)
     
  2. fluxflux

    fluxflux Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo !

    Habe eine allgemeine Frage zu diesem Gerät:

    Ich habe bei mir im Wohnzimmer einen WLAN-DSL-Repeater stehen, der das Signal von einer gegenüberliegenden Wohnung an meinen Nachbarn weiterleitet.

    Über diesen Repeater kann/möchte ich mich in Zukunft ins Internet einwählen (hatte bisher "normales" DSL).

    Dabei kam mir die Idee, statt "normaler" Festnetz-Telefonie gleich komplett auf VoIP umzusteigen.

    Jetzt die Frage:

    Kann ich die FRITZ!Box Fon WLAN dazu verwenden ?

    Sprich kann ich mit diesem Gerät eine Verbindung zu dem Repeater herstellen und damit ins Internet.
    Und kann ich an dieses Gerät mein Analog-Telefon anstecken und dann VoIP nützen ?

    Ich weiß, ziemlich grundlegende Fragen, aber ich bin nu mal kein Profi auf dem Gebiet ....

    Danke für Eure Antworten / Tips !!

    Gruß, Stefan.
     
  3. Ostholländer

    Ostholländer Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwalmtal/Ndrh.
    Hallo charly 1,
    Tag auch fluxfux (und willkommen im Forum),

    nur zur Erinnerung, dieser Thread ist eigentlich ein so genanntes "How to", das heißt, um mich einmal selbst zu zitieren:

    [Edit Novize: Abgetrennt und somit erledigt ;)]
    @ charly1

    Soweit ich dein Posting verstehe, kommst mit dem Slave (7170) ins Internet.
    Wenn dem so ist, musst du beiden Fritzboxen deine VOIP-Accounts beibiegen und du solltest Problemlos über das Internet telefonieren können ... (falls du Festnetz für den Slave vorgesehen hast, musst du ein Telefonkabel ziehen).
    Wie du einen VOIP-Account in der Fritzbox einrichtest, kannst du anschaulich hier in einem kleinen Video sehen ...

    @ fluxfux

    Öhhm, wie jetzt genau? Du hast einen DSL-Anschluss mit einem mir nicht bekannten WLAN-Router; mittels dieses Gerätes (Master) versorgst du per WDS deinen Nachbarn, der wiederum mittels eines Repeaters (Slave) deinen Anschluss mitbenutzen kann ...
    • Wenn dem so ist, dann kannst du m. E. problemlos als Master eine FBF WLAN statt des bisherigen Gerätes nutzen, daran dein analoges Telefon anschließen und VOIPen ... (alternativ würde ich allerdings empfehlen, mal bei der T-Com vorbeizuschauen und mir diese neuen Telefon-Internet-(Flat-)-Komplettangebote anschauen, m. E. sind das faire Angebote und du hast weiterhin Festnetz/brauchst nicht unbedingt eine VOIP-Flatrate).
      Einziges Problem was ich dann sehe, ist die Sicherheit: Die WDS-Verbindung kann nur zwischen zwei Fritzboxen mittels WPA 2 verschlüsselt werden, sonst funktioniert nur WEP (was nicht wirklich sicher ist ...).
    • Wenn dem nicht so sein sollte, dann wird's schwieriger: Dann muss u. a. die FBF als Slave konfiguriert werden, im Gerät (Master am DSL-Anschluss) des Nachbarn Portweiterleitungen eingerichtet werden etc. Zum Thema Sicherheit, siehe oben.
    Tot ziens