.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Lösung für Telefon+Internetanschluß für WG gesucht

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von missismoella, 14 Jan. 2007.

  1. missismoella

    missismoella Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Forum,

    angesichts der unglaublichen Fülle von technischen Lösungen und Anbietern stelle ich hier mal die Frage nach dem wohl besten Vorgehen für folgendes Szenario:
    Wir brauchen in unserer 2-er WG
    - 2 Festnetz-Telefonnummern
    - günstiges Telefonieren nach Portugal und in die Schweiz
    - Internetzugang für Gelegenheitssurfer am liebsten erst ab Mai
    - mögl. kurze Vertragslaufzeit

    Wie ist das zum Beispiel bei Alice, kann man da irgendwie 2 Telefonnummern bekommen?

    Ich bin euch für alle Infos dankbar!
    Viele Grüße,
    missismoella
     
  2. Akio

    Akio Mitglied

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wo befindet sich denn eure zweier WG? Wenn sie sich in einer größeren Stadt befindet, ist es auch gut möglich, dass es dort Anbieter gibt, die dir nur einen DSL-Anschluss anbieten, also ohne einen ISDN Anschluss. Der Vorteil besteht darin nämlich, dass ihr euch so die Grundgebühr für einen Telefonanschluss sparen könntet. Anbieter für solche Anschlüsse findest du hier im Wiki, im Forum und natürlich mit Google. Beispiele sind QSC, Alice etc...
    Ansonsten würde ich euch jedenfalls eine schnelle Internetleitung empfehlen, über die ihr dann beide gleichzeitig telefonieren könnt und zusätzlich auch surfen könnt.
    Dann kauft ihr euch im Endeffekt noch eine FritzBox oder bekommt die eventuell schon gratis mit dazu und schließt diese an. An die FritzBox könnt ihr dann eure PCs entweder per Kabel oder per WLAN anschließen. Eure Telefone kommen dann jeweils auch an die FritzBox.
    Zum Telefonieren sucht ihr euch dann noch entsprechend eurem Telefonverhalten (Auslandsgespräche kommt es sehr stark auf die Länder drauf an) einen guten VoIP Provider und bekommt von diesem auch jeweils eine Telefonnummer unter der ihr dann jeweils erreichbar seit. Sipgate bietet zum Beispiel sofort nach kostenloser Registrierung eine kostenlose Telefonnummer in eurem Ortsnetz an.
    Wenn ihr das dann alles gemacht habt, könnt ihr alle gleichzeitig surfen und zusätzlich äußerst preiswert telefonieren! :D

    Viele Grüße und viel Spaß damit

    Akio
     
  3. missismoella

    missismoella Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Akio,

    danke für die Antwort, die hat uns schon viel bei der Entscheidung geholfen. Vielleicht ist das sogar was für meine Eltern (Wenigtelefonierer und Wenigsurfer). Dazu muß ich mich jetzt nur noch schlaumachen ob das mit dem Telefonnummer mitnehmen möglich ist (die hängen sehr an ihrer alten Telekom-Anschlußnummer) :)

    Vielen Dank nochmal,
    missismoella
     
  4. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das sollte überhaupt kein Problem sein, Um einige Fragen zu klären könntet ihr aber jetzt z.B. schon mal schauen, ob z.B. bei sipgate, carpo oder dus.net Rufnummern aus Eurem Ortsnetz verfügbar sind, sonst kann man u.U. schon mal einige Möglichkeiten ausschließen.

    Bleistift spitzen und rechnen ... für solche Gespräche ist CbC am T-Com Anschluss meist unschlagbar günstig.
    Auch Anrufe in Mobilfunk Netze nicht vergesen, da fallen auch bei den meisten anderen Anbietern höhere Gebühren an.
    Je nach Telefonverhalten hat man da schnell eine Ersparnis schnell aufgebraucht.

    Telefon soll aber direkt geschaltet werden? Naja, da bleibt eigentlich nur T-Com ...

    Da falen ja alle Anbieter aus dem Rennen, außer Alice (dazu s.h. unten) und Telekom i.V. m. LIDL DSL. Ansonsten wüßte ich keinen Vollanschluß Anbieter mit kurzer Laufzeit, die liegt IMHO überall bei 24 Monaten.
    (Übrigens auch die Call und Surf Pakete der T-Com haben 12 Monate Laufzeit, verlängern sich dann aber nicht mehr automatisch.)

    Also Alice würde ich erst mal vergessen, außer ihr bekommt einen echten Telefonanschluß. Ansonsten setzt Alice nämlich eine VoIP Lösung ein, die alles andere als ausgereift ist (s.h aktuelle c't). Sofern ihr einen echten Telefonanschluß bekommen könnt, ist das natürlich ein Angebot.

    Hier mal meine Vorschläge (Preise müßt ihr selber mal zusammenrechnen):
    1. Biststream Zugang i.V. mit einem VoIP Tarif:
    - Alice DSL light Flatrate (29,99/Monat)
    - dazu einen beliebigen VoIP Tarif (z.b. Flatrate von Carpo)
    - zusätzlich für Auslandsgespräche günstige VoIP Anbieter heraussuchen (z.B. bei Teltarif) und dort anmelden und für diese Gespräche nutzen. (Dort werden meist Prepaid Konten geführt, d.h. Ihr müßt bei diesen Anbietern ein Konto aufladen.)
    - Dafür benötigt ihr Hardware, z.B. eine Fritz Box, die Kosten müßt ihr im Kopf behalten.
    - Für eingehende Anrufe könnt ihr dann, je nach dem für welchen VoIP Anbieter ihr euch entscheidet, dort Rufnummern bekommen, oder euch zusätzlich noch bei dus.net oder sipgate anmelden (wobei bei dus.net die Rufnummern eine einmalige und eine geringe jährliche Gebühr kosten.)

    Was ihr vorher klären müßt (und das wird nicht einfach) Wird die DSL Leitung gut genug sei. Wenn es nachher Probleme mit der DSL Verbindung gibt, nützt das ganze nichts, dann könnt ihr nicht vernünftig telefonieren.

    Alternative (T-Net Anschluß + LIDL DSL):
    - Ein analog Anschluß der T-Com (den Einfachsten) (16,37 Euro)
    - dazu http://www.lidldsl.de/dsl_angebot.php?se=13 (Kosten sind vom Ort abhängig, in den meisten Großstädten ist der DSL tarif umsonst, ansonsten kostet es zus. 2,49) (20,51 Euro bei 2M)
    = Damit habt ihr schon mal eine Festnetz Nummer und könnt abgehend über CbC ins Ausland und in Mobilfunknetze telefonieren
    - Dazu bestellt sich dann einer (oder beide) eine VoIP Rufnummer (s.o. carpo, dus.net oder sigate) Oder ihr benutzt die mit angebotene LIDL-Carpo VoIP Flatrate, zu der ihr auch eine FN Rufnummer bekommt.
    - Hardware: Mit dem LIDL DSL Anschluss bekommt ihr einen Traga Router geliefert, keine Ahnung, wie gut der ist, im Zweifel würde ich nochmal den Betrag für eine FBF einrechnen.

    - Einmalige Kosten: Einrichtung Call Plus 59,95 (+ ev. Hardware).


    Bitte bedenkt, dass z.B. Notrufe über VoIP telweise roblematisch sind. Auch ist die Verfügbarkeit des VoIP Telefonanschlusses nicht so hoch einzuschätzen, wie im POTS.

    Das solltest Du vorallem bedenken, wenn Du überlegst den Anschluß Deiner Eltern in einen VoIP Anschluß zu verwandeln. Die Akzeptanz bei Eltern für solche technischen Spielereien, die dann vielleicht nicht erwatungsgemäß funktionieren dürfte nicht sehr hoch sein.


    Ein andere Punkt für die WG ist noch die Frage der Abrechnung wie soll das gemacht werden? Ist bei Alternative 2 naturgemäß schwieriger.