LCR mit mehreren MSNs

Dobse

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich teste gerade die FritzBox Fon zusammen mit dem LCR von Telefonsparbuch. Dazu habe ich folgende Frage:

Da ich WG-Bewohner bin, haben wir verschiedene Sende-MSNs angelegt (jeder Bewohner hat seine eigene Nummer und telefoniert über diese auch nach draußen). Zusätzlich habe ich für jeden Bewohner einen GMX VoIP-Account mit der jeweiligen Nummer angelegt. Bevor ich den LCR installiert habe, konnte man beim rausrufen die MSN wählen, danach wurde automatisch über GMX mit dem jeweiligen Account eine Verbindung aufgebaut.
Beim LCR habe ich soweit ich das verstehe, nur die Möglichkeit einen einzigen GMX-Account zu verwenden; egal welche Sende-MSN ich benutze, wird immer der erste (bzw. derjenige, den ich in der LCR-Konfiguration gewählt habe) zum Rausrufen genommen.
Das ist aus verschiedenen Gründen schlecht (Abrechnungsprobleme, beim Angerufenen wird die falsche Nummer angezeigt). Habt ihr eine Lösungsidee?

Herzlichen Dank!
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn jeder Bewohner eine eigene Nebenstelle hat,
sollte das problemlos funktionieren.

Oder auch mit einem ISDN-Telefon,
bei dem man die abgehende MSN vor dem Anruf festlegen kann!

Ohne Gewähr! ;)
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@RudatNet

Es wird doch immer nur die eine LCR Tabelle benutzt. Damit wird das Routing über das VOIP geführt das gerade das günstigste ist und dort ist eine Nummer zugeordnet das wird also immer die erste VOIP. Oder etwa nicht?

Das einzige was vielleicht noch hilft ist: Flatrate Tarif ist ein VoIP Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen für Inlandsgespräche verwendet werden. Fallback ist dann nicht möglich, bzw. hängt von der Nebenstellenkonfiguration der Fritz!Box ab. Dafür können MSN Einträge je Nebenstelle übertragen werden.

Noch eine teure Idee: 3 Fritz-Boxen als LCR für VOIP der einzelnen User
 
Zuletzt bearbeitet:

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also wenn der LCR das nicht kann, dann hätte er imho nicht sehr viel Sinn!?
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@RudatNet

hast du das schon mal im "Selbstversuch" ausprobiert, so das Fon1 mit aktivem LCR immer die 1.Voip von GMX nimmt wenn GMX am günstigsten und Fon2 zum gleichen Zeitpunkt die 2.Voip von GMX, ganz zu schweigen davon das du diese 2 bzw. 3 mal GMX mit verschiedenen gemeldeten Nummern unten nicht bei den Voip Providern wählen kannst.

Das einzige was hilft ist ne Flat und dann: Vorwahl für Flatrate Tarif Inlandsgespräche: @1,@2,@3 oder kein LCR

Aber von einer Flat war hier keine Rede.
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, ich nutze den LCR sowieso nicht!
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
RudatNet schrieb:
Nein, ich nutze den LCR sowieso nicht!
Na dann danke für deine prima Hilfe und intuitiven Eingebungen!
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na das mache ich doch gerne! ;)

Wenn ich mir mal die Konfigurationsseite des LCR ansehe, dann gibt es da eine Option:
Zusätzlicher Flatrate Tarif?
Nicht alle Flatrate Tarife sind in der Telefonsparbuch Datenbank enthalten. Hier können Sie die Vorwahl für einen gesonderten Flatrate Tarif festlegen: Vorwahl für Flatrate Tarif Inlandsgespräche: [____]
(Vorwahl für einen VoIP Tarif: @ gefolgt von der Positionsnummer, oder wie in der Fritzbox üblich Nummer gefolgt von #. Beispiel: In der Fritzbox soll der 2. VoIP Tarif verwendet werden: @2 oder 122# (beide Formatangaben können verwendet werden)
Flatrate Tarif ist ein VoIP Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen für Inlandsgespräche verwendet werden. Fallback ist dann nicht möglich, bzw. hängt von der Nebenstellenkonfiguration der Fritz!Box ab. Dafür können MSN Einträge je Nebenstelle übertragen werden
Also sollte eigentlich meine "Intuition" gar nicht so haltlos sein wie du glaubst!?

Ausserdem bin ich davon überzeugt,
dass dieses Problem hier irgendwo schon mal besprochen wurde!
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zuletzt bearbeitet:

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja was soll ich sagen? ...
Ich hatte deine Beiträge dort leider wirklich nur überflogen.

Die FBF ist eine VoIP-Telefonanlage,
und der LCR bevorzugt logischerweise Festnetz!

Also ist der LCR mit dieser fehlenden wichtigen Funktion zumindest für ISDN wirklich nur eingeschränkt nutzbar! :(

Also ich habe was durch diesen Thread gelernt!
Tut mir nur leid, dass du davon nichts hattest!?
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nicht ich wollte was von haben sondern Dobse. Ich wollte mit meinen Antworten nur verhindern das er sich eine "Wolf" sucht. Deshalb auch der link in Post #2
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na dann ist ja alles gut!

Dobse scheint es ja im Gegensatz zu mir sofort verstanden zu haben! ;)
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch ein Nachtrag:

Bei Auslandsgesprächen wo VOIP zufällig am günstigsten ist geht das routen auf verschiedene User die sich einen ISDN teilen auch "in die Hose", bzw. die Rechnung geht nicht unbedingst an den der das Gepräch auch geführt hat. ?Gleiches gilt wohl auch für CbC mit Anmeldung?

Edit: noch was gefunden von hier: http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=712634&postcount=6

Ein nebenstellenabhängiges Routen allerdings beherrscht die Fritzbox mit ihren Wahlregeln nicht, das heisst, sobald der LCR call-by-call routet (der LCR ist ja nichts anderes als ein automatisch aktualisiertes System von Wahlregeln für die Fritzbox), wird die Hauptrufnummer als ausgehende Rufnummer ausgewählt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ThAlex

Mitglied
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
tgeselle schrieb:
... das heisst, sobald der LCR call-by-call routet [...], wird die Hauptrufnummer als ausgehende Rufnummer ausgewählt.
@tgselle,
das stimmt definitiv so nicht mehr. Lies Dir mal diesen Thread durch:

[erledigt] LCR nimmt als MSN immer dritte Nr. aus Liste der Festnetznummern

Das bedeutet, dass man steuern kann, welche MSN für den Festnetzanruf mit CbC genommen wird, wenn man am Telefon die entsprechende VoIP-Nummer ausgehend eingetragen hat. Die Bedeutung dieses Themas hat nur keiner richtig erkannt.
Ich habe das getestet: als erste VoIP habe ich meine richtige Festnetz-VoIP-Nummer eingetragen (123456), dann habe ich noch eine zweite VoIP-Verbindung mit der Nummer 333 angelegt. Wenn ich einem Telefon nun diese 333 zuteile, so wird über die zweite VoIP rausgewählt. Bei Call-by-Call nimmt er für die erste VoIP-Nummer die erste in der Fritz!Box eingetragene MSN. Wähle ich mit dem Telefon mit MSN 333, so wird über die zweite MSN geroutet.

Für die Gespräche, die über VoIP gehen sollen, muss ich nun nur dafür sorgen, dass keine Einträge in der Wahltabelle stehen. Dies ist im Forum beschrieben (siehe die Links in vorherigen Beiträgen.

Nur umgekehrt geht es nicht, dass ich von einem Telefon, das normalerweise das Festnetz benutzt eine Wahlregel erstelle, die von MSN1 auf VoiP1 und von MSN2 auf VoIP2 geroutet wird.

Gruß, Thomas
 

tgeselle

Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na dann ist CbC über den LCR ja bei Festnetz, so wie ich es verstanden habe, den einzelnen MSNs zuzuordnen. Wenn dann noch bei VOIP nur für Inland eine Flat benutzt wird sollte die Abrechnung in einer WG klappen. Oder habe ich das jetzt doch nicht richtig verstanden?
 

ThAlex

Mitglied
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ja eigentlich müsste es gehen, es gibt aber noch einige Probleme zu lösen. Einmal können bei den VoIP-Anschlüssen nicht einfach die Festnetz-MSN verwendet werden, weil die Fritz!Box dann an der Sende-MSN den Anschluss nicht erkennen kann. Ob dann auch die richtige Nummer angezeigt wird, wäre dann noch zu klären.
Man müsste wenigstens noch mehr Einzelheiten wissen.

Gruß, Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Dobse

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die vielen Antworten.
Noch mal zur Klärung:

1. Fall: Für ein Gespräch ist gerade CbC am günstigsten (also kein VOIP)
Dann telefoniert die FritzBox nicht notwendigerweise über die Haupt-MSN raus. Leider (und das ist jetzt das Problem) sendet die FritzBox aber auch nicht die richtige MSN. Wenn ich beispielsweise beim Raustelefonieren MSN3 wähle, dann geht der Rausruf über MSN1, wenn ich MSN2 wähle, dann über MSN3 etc. Also irgendwie stimmt da was mit der Zuordnung nicht. Das tritt übrigens nur beim LCR auf; ohne LCR findet der Rausruf genau über die MSN statt, die ich an meinem Telefon auswähle. Scheint also ein Fehler im LCR zu sein.

2. Fall: Für ein Gespräch ist gerade VOIP am günstigsten
Dann wird leider grundsätzlich der günstigste Provider gewählt, völlig wurscht, welche MSN gerade rausruft. Das ist natürlich nicht so günstig.
Ohne LCR hat die FritzBox beim VOIP-Rausruf immer den richtigen Provider gewählt - das hang allerdings speziell mit GMX zusammen, da dart ISDN-MSN=VOIP-Nummer. Wenn ich also MSN1 für den Rausruf gewählt habe, hat die FritzBox den GMX-Account zur MSN1 gehörig genommen.
So etwas hätte ich gerne - bloß eben mit LCR.

Habt ihr Ideen?
 

ThAlex

Mitglied
Mitglied seit
11 Aug 2006
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
@Dobse

ad 1.
Hier müsste man Deine Konfiguration genauer kennen. Wie wählst Du MSN1 oder MSN3 aus, welche MSN sind in der Fritz!Box eingetragen usw? Welche Box mit welcher Firmware setzt Du ein? Welche Telefone sind wo angeschlossen?

ad 2.
Hier ist das Problem, dass man der Fritz!Box über Wahlregeln nicht beibringen kann, nimm VoIP, sondern man kann immer nur eine konkrete Internet-Telefonnummer auswählen. Beim Festnetz wird durch Call-by-Call dagegen nicht die Sende-MSN festgelegt. Das ist ein Problem der Fritz!Box und lässt sich natürlich auch nicht mit der Wahltabelle des LCR beheben, da es die Fritzbox nicht kennt. Das wäre ein Verbesserungsvorschlag für AVM.

Gruß, Thomas
 

Dobse

Neuer User
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zu 1) Ich habe eine Siemens Gigaset Anlage. An den Handteilen kann ich vor der Wahl festlegen, welche MSN ich verwenden will. Insgesamt habe ich vier MSN. Diese vier sind auch in der FritzBox eingetragen.
Wie gesagt, die falsche MSN-Zuordnung muß wohl ein LCR-Problem sein, denn ohne LCR klappt alles korrekt.

Zu 2) Ich verstehe nicht genau, was Du meinst. Ich denke, daß - falls Punkt 1) gelöst werden kann - zumindest bei CbC (mit dem LCR) immer genau über die MSN tatsächlich rausgewählt wird, die ich zuvor ausgewählt habe. Also so, wie ich es mir wünsche.
Das tatsächliche Problem ist VOIP. Die VOIP-Einstellungen die ich unter Konfiguration in fritz.box/tsb.htm vornehmen kann, müßten irgendwie getrennt nach MSN konfigurierbar sein.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,041
Beiträge
2,018,163
Mitglieder
349,326
Neuestes Mitglied
Nico Rainer Jablinski