.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

LCR-Sparbuch vs. VoIP?

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von Tursi, 25 Okt. 2006.

  1. Tursi

    Tursi Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin!

    ich hab mir mit dem LCR-Rechner von telefonsparbuch.de nun eine LCR-Tabelle für Mobil- und Festnetz generieren lassen, allerdings hab ich nun heute gemerkt das ein CbC-Anbieter gewählt wurde, der 1,6ct/min kostet.
    Mit dem VoIP von GMX fahr ich mit den 1ct/min ja günstiger, kann ich dem LCR-Rechner irgendwie sagen, das bei CbC-Preisen über 1Ct/Min nur VoIP wählen soll, und nur die anderen als Fallback falls VoIP mal nich geht?

    Btw. seit wann kann man sich denn neuerdings die LCR-Liste in der Fritzbox Fon WLAN 7170 anschauen? *staun* Das Webinterface nöhlt aber nur rum ich hätte die Firmware manipuliert... :p

    Viele Grüße!
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,154
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Bei richtiger Konfiguration des LCR sollte er automatisch den billigsten Anbieter nehmen, also GMX. Dafür ist er ja da. ;-)

    Ziemlich weit unten in der Konfiguration des LCR findest Du den Punkt "IP-Telefonie". Dort muss das Häkchen vor GMX Netphone gesetzt sein und der richtige Eintrag zugeordnet sein (z.B. *121#).

    Welcher der richtige Eintrag ist, siehst Du auf der Übersichtsseite in der Fritz!Box (ich hoffe, der Link funktioniert bei Dir ;-) )
     
  3. Tursi

    Tursi Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 Tursi, 26 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 26 Okt. 2006
    Jup, gibts irgendwo eine Erklärung über die Tabelle die man sich im Webinterface anschauen kann?

    Mir erschließt sich grad noch nicht, wie der LCR zwischen Orts und Ferngesprächen unterscheidet, wenn man keine Vorwahl vorwählt... der setzt ja nur bei VoIP die Vorwahl automatisch? Oder hab ich da was falsch verstanden?
     
  4. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,154
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Du meinst die Wahlregel-Tabelle? Die ist eigentlich selbsterklärend, finde ich. :p

    In der linken Spalte siehst Du die gewählten Nummern/Ziele (z.B. 015,016,017 für Mobilfunknummern). In der obersten Zeile sind die Uhrzeiten stundenweise angegeben, von 0 Uhr bis 23 Uhr.
    Daraus entsteht dann eine Matrix, zu welcher Zeit für welches Ziel welche Vorwahl gewählt wird. Einmal die Standard-Wahl und einmal Fallback, falls die Standard-Wahl nicht erfolgreich war. Beides wiederum für Werktage (Mo - Fr) und Wochenden/Feiertage (Sa/Su + Holiday)

    Die Spalte "Blocks/Flags" enthält noch ein paar Zusatz-Optionen für gesperrte Ziele für Nebenstellen, Fallback und Wochenend-Optionen.

    Das wars. ;-)

    Der LCR setzt keine Vorwahl automatisch, das macht die Box.

    Der LCR schaut nur danach, welche Nummer von Dir eingegeben wurde. Ortsgespräche sind danach alle Ziele, die mit den Ziffern 1-9 beginnen und (soweit im LCR eingetragen) Gespräche in Dein eigenes Ortsnetz, bei denen Du die Vorwahl mitwählst.

    Ferngespräche sind alle gewählten Nummern, die mit 02-09 beginnen.

    Nach diesen Kriterien werden die Gespräche geroutet. Erst im Anschluss werden dann Vorwahlen usw. von der Box ergänzt.