.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Leitungswerte optimieren

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von RAPXT, 18 Dez. 2011.

  1. RAPXT

    RAPXT Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ippf-Gemeinde,

    welche Möglichkeiten habe ich denn meine Leitung zu optimieren?
    Denn im jetzigen Zustand zeigt mir meine Fritz!Box 7270 v3 recht viele Fehler an. Daraus resultierend habe ich des öfteren mal CRC Fehler und langsamen Seitenaufbau.

    DSL-Informationen_Übersicht.png DSL-Informationen_DSL.png DSL-Informationen_Statistik.png DSL-Informationen_Spektrum.png

    Falls ihr noch was wissen müsst, schreibt es einfach, ich kümmer mich dann drum.
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,194
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn die Hausverkabelung in Ordnung ist, bleibt nur noch, unter DSL-Einstellungen den "Regler" in Richtung "max. Stabilität" zu verschieben.
     
  3. RAPXT

    RAPXT Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Hausverkabelung ist in Ordnung. Habe es testweise auch schon mit dem gelben Ersatzkabel getestet, aber da wurden die Werte sogar noch schlechter.

    Regler in Richtung max. Stabilität habe ich auch schon probiert (in Empfangsrichtung), allerdings erhöht sich die Störabstandsmarge dadurch nicht, egal wie weit ich den Regler in Richtung max. Stabilität schiebe.

    Bei 1&1 würde ich mich nur ungerne melden, da die mir wahrscheinlich auch nur die Leitung drosseln würden.

    Gibt es sonst noch Möglichkeiten um meine Werte zu verbessern?
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Leitungswerte optimieren bedeutet Leitung optimieren.
    Also arbeite dies hier komplett durch: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen
    Nicht nur lesen sondern abarbeiten ;)

    Ab gesehen davon wirst Du nicht viel an der Geschwindigkeit ändern können, denn diese ist auf DSL6k gefixt.
    Und die Fehler sind nicht dramatisch, mit Sicherheit nicht viel und im Prinzip beim surfen nicht spürbar
     
  5. RAPXT

    RAPXT Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, danke euch beiden für eure Hilfe.

    Ich werde mich mal um einen Austausch der TAE Dose (Original Telekom) und des Splitters bemühen.
    Falls das nicht von Erfolg gekrönt sein sollte, werde ich mich nochmal melden.
     
  6. Andreas Wilke

    Andreas Wilke Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2009
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @TE: 3CRC in 15 Min sind doch nicht viele Fehler. Ast Du auch mal mehr?
     
  7. RAPXT

    RAPXT Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, hatte vor kurzer Zeit auch schon mehr:
    DSL-Informationen_DSL_v2.png

    Übrigens habe ich heute mal die TAE Dose gegen eine aus dem Baumarkt getauscht, leider immer noch nur 5 dB.
     
  8. nuubus5550123

    nuubus5550123 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker Systemintegration
    #8 nuubus5550123, 5 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5 Jan. 2012
    Probleme mit Leitung

    Hallo

    habe auch massive Probleme mit meiner 1&1 Leitung seit ich von Komplett R auf Komplett umgestellt worden bin!

    Neue Bitmap1.jpg Neue Bitmap.jpg Neue Bitmap1.jpg Neue Bitmap.jpg

    Das sind mal ein paar Screenshots von der Statistik und Spektrum!

    Vielleicht kann jemand daraus erkennen woran es liegt!

    Die Fritze ist mit einem 0,5m Kabel direkt an TAE. Von TAE bis HÜP sind es gerade mal 2,5m!

    In den letzten 2 Tagen hatte ich inzwischen auch mehrere Resyncs und solangsam bin ich echt ratlos.

    Hatte auch schon ein Speedport 200 dran, einen Speedport 500V, eine Fritzbox 7170 und immer das gleiche Spiel:mad:

    Bei den 1&1 Menschen werd ich sicherlich nicht anrufen:phone02:, damit die mir meine Werte schröpfen :grab:

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen


    THX
     
  9. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    ...auf den ersten Blick sehe ich keine echten Probleme..;)

    wann war die Umstellung auf "komplett" ??
    ...und hattest du die Box dazu/davor/danach auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und dann per Start-Code und ohne eine Sicherung zurückzuspielen neu durchkonfiguriert ?? :doktor:


    PS:....Willkommen im Forum !
     
  10. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,194
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Werte kannst du selbst "schröpfen", indem bei den DSL-Einstellungen den "Regler" auf "max. Stabilität" setzt. Die Leitung hat genug Reserven, so dass wahrscheinlich kein Geschwindigkeitsverlust bemerkbar ist.
     
  11. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,999
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    @nuubus5550123: Welche Werte hattest du den vor der Umstellung? Was ist "500V"?
    Du könntest es auch einmal mit einem Splitter davor versuchen.
     
  12. nuubus5550123

    nuubus5550123 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker Systemintegration
    Die Umstellung war am 1.Dezember, davor war noch Telekomleitung geschaltet mit Infineon-Port, da hat noch alles wunderbar ohne Fehler funktioniert. Erst seit 1&1 auf Arcor-Leitung und Broadcom-Port umgeschaltet hat ist die Leitung hmm, naja eher nicht so toll.

    Also ich weiß nicht ob das vielleicht einen Einfluss darauf haben könnte, aber bei uns auf der Straße steht grad ein etwas größerer Baukran, also direkt überm Telefonkabel. Das dieser vielleicht als riesige Antenne sämtlichen Müll aufsaugt und das Kabel vielleicht etwas abkriegt??
    Also ist nur so ein Einfall mitten im Tiefschlaf gewesen :-D

    HÜP hab ich vorhin gecheckt, ist nix oxidiert, kann also auch nicht daran liegen.

    @chked
    Das Reglermemory hab ich bereits mit sämtlichen Paaren gespielt ;-)
    Wurde eher schlimmer bzgl. Fehlerrate.
     
  13. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    ...von welcher "Fehlerrate" sprichst du denn..???

    ...und wie war das mit dem Reset auf die WE nach dem Anbieterwechsel...???

    ..und deine "Verschwörungstheorie" mit dem Baukran...nunja...vergiss sie einfach ;)
    ...achja:....bitte vermeide Vollzitate ;)..das wird so unübersichtlich sonst und viele von uns wissen noch was sie geschrieben hatten ;)
     
  14. nuubus5550123

    nuubus5550123 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker Systemintegration
    Werkseinstellungen hab ich erst letzten Samstag neu gemacht, weil sich die Fritzkiste aufgehängt hat und danach die VOIP-Nummer nicht mehr anmelden konnte.

    also mit Fehler meine ich generell die Fehler die sich so ansammeln, egal ob FEC oder CRC

    hatte zwischenzeitlich auch mal solche Konstellationen:
    Neue Bitmap12.jpg Neue Bitmap13.jpg

    also irgendwie werd ich aus dem ganzen nicht so wirklich schlau
     
  15. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,999
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wie waren die Werte für "Aktuelle Datenrate" vor der Umstellung?
    Und wie ist es jetzt mit einem zwischengeschalteten Splitter?
     
  16. nuubus5550123

    nuubus5550123 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker Systemintegration
    DSL-Informationen
    Aktuelle Datenrate 17690 kbit/s (Empfangsrichtung) 1175 kbit/s (Senderichtung)
    Leitungsdämpfung 5 dB (Empfangsrichtung) 3 dB (Senderichtung)
    Störabstandsmarge 15 dB (Empfangsrichtung) 7 dB (Senderichtung)
    DSL-Version 1.52.51.33
    DSL-Vermittlungsstelle Infineon 7.27.8

    so war's vor der umstellung
    splitter habe ich leider keinen mehr, da es mit dem alten überhaupt gar nicht funktioniert hatte!

    vor der umstellung hatte dieser aber noch brav seinen dienst verrichtet
    an dem tag als dann umgestellt wurde war ich kurz davor 1&1 zu kontaktieren, weil sich die fritzkiste nicht mehr synchroniseren wollte. als ich dann den splitter entfernt hab ging's wieder
    nur hab ich seitdem die fehlerprobleme

    gibt's da eig irgendwie verschiedene sorten von splittern?
    also der bei uns hing war von 2005 als wir damals dsl bekommen hatten, seitdem hat sich da nix mehr getan

    wird da was verändert oder sind die immer gleich?
     
  17. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,999
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nichts ist immer gleich. Selbst deine Sätze haben plötzlich keine Großbuchstaben mehr. :p
    Versuche es mal mit einem anderen Splitter. Wenn deine Leitung vorher so gut war, warum hast du dann überhaupt umstellen lassen?
     
  18. nuubus5550123

    nuubus5550123 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker Systemintegration
    Die Leitung war ja nur so gut weil es noch über die Telekom geschaltet war.
    Bzgl. Splitter, kann ich da einfach so einen Telekom-Splitter zb. beim Online-Auktionshaus oder Amazonien kaufen?

    Und das umstellen war nicht meine Idee sondern die meines Vaters ;-)

    Der wollte nicht bei ewig vielen Anbietern sein.

    Außerdem war es vorher nur eine Freenet (wir sind dann zu 1&1 zwangsgewechselt worden) 2000er leitung.
    Wobei man sagen muss das seit 2005 kein einziges Mal etwas mit dieser leitung gewesen ist.

    Nun ich schweif zu sehr vom Thema ab.

    Ich hab auch schon überlegt ob ich nicht ein anderes Gerät kaufen sollte, nur fällt mir da so spontan außer Draytek Vigor 2820VN nix ähnliches zur Fritzbox ein.

    Oder Speedtouches, aber die haben dann wieder kein VOIP??

    THX