[Problem] LTE Abbrüche ca alle 2 Stunden

Aggu

Neuer User
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich habe bei mir Zuhause einen Hybrid Anschluss der Telekom und wie in der Überschrift erwähnt kommt es ca alle 2 Stunden zum LTE abbruch und das seit ca 5 Wochen. Allerdings kann man dies nicht in den Systemmeldungen des Routers nachsehen noch sieht man es am Router das evtl. einige Lämpchen ausgehen oder ähnliches. Man merkt es lediglich daran das u.a. Spiele Disconnecten, Twitch sofort stehen bleibt oder sich keine Seiten mehr öffnen lassen.
Der Kundendienst der Telekom ist ratlos und der Techniker kommt erst in 1 Woche und ich erhoffe mir eigentlich nix großartiges daraus da ich alles schon probiert habe was mir Kundendienst + Netzwerktechnik der Telekom gesagt hatten.
Der Router den ich in Betrieb hatte als es anfing war ein Speedport Pro, auf Wunsch des Kundesdienstes hab ich auch einen anderen Router zum testen verwendet ( Speedport Hybrid ) mit dem sich allerdings nix verändert hat.
Ich benutze derzeit eine Powerline als Netzwerk, aber auch ohne treten diese Probleme auf.
Ich hatte bisher den Hybrid anschluss fast ausschlieslich nur mit LTE benutzt da es einfach schneller ist als in Kombination mit DSL 384, daher kann ich auch sicher sagen das das LTE sich verabschiedet, denn seit ich Hybrid modus wieder aktiviert habe, werde ich zumindest nur aus einigen Spielen rausgeworfen, während sich das LTE verabschiedet.

Meine frage hierzu wäre ob jemand ähnliche oder gleiche Probleme wie ich einmal hatte und wie er sie gelöst bekommen hat, oder ob jemand eventuell noch einen Lösungsvorschlag parat hätte.

Vielen Dank im vorraus

Aggu

P.s. Grad gesehen das ich ins falsche Forum gerutscht bin, falls dies nix direkt ein Thema für diesen Forenbereich ist, würde ich einen Moderator bitten es ins LTE Forum zu schieben, Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:

fda89

Neuer User
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Das ist die normale Qualität der LTE-Verbindung bei der Telekom.
Ich habe das auch schon an Hybridanschlüssen beobachtet. Es wird http://speedport.ip/html/login/status.html 1 mal pro Minute geloggt. Wenn LTE ausfällt liegt die Empfangsstärke bei 0 oder 20 %, sonst 80 oder 100. Die Ausfälle dauern oft 6 Minuten und sind meist Nachts, aber nicht ausschliesslich. Fällt aber auch gerne mal einen ganzen Tag aus
Du könntest mit "Diffserv" bestimmtes nur über DSL routen, dann wirken sich Ausfälle nicht aus.
- Diffserv im Speedport aktivieren: Internetverbindung > Markierter IP-Verkehr
- Windows: gpedit.msc > Computerkonfiguration > Windows-Einstellungen > Richtlinienbasierter QoS > für die .exe einen DSCP Wert ungleich 0 eintragen
- Linux: iptables -t mangle -A OUTPUT ........... -j DSCP --set-dscp 1
 

Aggu

Neuer User
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das ist die normale Qualität der LTE-Verbindung bei der Telekom.
Ich benutze Hybrid seit ca 4 Jahren oder länger und das war nie der Fall auch kein dauerhafter ausfall oder sonstiges.
Wenn LTE ausfällt liegt die Empfangsstärke bei 0 oder 20 %, sonst 80 oder 100. Die Ausfälle dauern oft 6 Minuten und sind meist Nachts, aber nicht ausschliesslich. Fällt aber auch gerne mal einen ganzen Tag aus
LTE Empfangsstärke während alles Disconnected wie oben erwähnt ( es gehen keine lämpchen aus etc. ) ist 100 %.
 

fda89

Neuer User
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Anfang des Jahres gab es seitens der Telekom Umstellungen im LTE-Netz. Deshlab mussten alle Speedport Hybrid das letzte Firmwareupdate vom November 2019 einspielen da ansonsten keine LTE Verbindugn mehr funktionieren würde.
 

Aggu

Neuer User
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Da es erst vor 5 Wochen angefangen hat würd ich das mit der Firmware komplett ausschliessen, da es auch geht, allerdings alle 2 Stunden für ca 1 minute komplett ausfällt und auch auf allen im Netzwerk befindlichen Geräten nicht funktioniert. WLAN auf dem Handy wird markiert mit einem ausrufezeichen, also das er sich quasi " verbinden " will.