.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Markierte Ziffernfolge zum Wählen an Fritz!Box übergeben

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von AndreasBorutta, 15 Jan. 2007.

  1. Hallo,

    ist es möglich, das Kontextmenü global, also in jeder Anwendung, um einen Befehl "Nummer wählen" zu ergänzen?
    Danach sollte das eigene Telefon klingeln und die Verbindung sollte aufgebaut werden.

    Rund wäre so eine Funktion, wenn Leerzeichen (und andere Nicht-Ziffern außer "+") nicht interpretiert würden.

    Ich verfüge hier über kein VOIP, falls das von Bedeutung ist. Details in der Sig.

    Die Option "Webinterface > Telefonie > Telefonbuch > Wählhilfe > Wählhilfe verwenden" ist aktiviert.
    Der Test war erfolgreich.
     
  2. madhoinz

    madhoinz Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zwar nicht per Kontextmenü, aber mittels globalem Hotkey, kann VoIPdial das.
     
  3. Per Hotkey ist mir sogar noch lieber.

    Sehr cooles Werkzeug. Es macht auf Anhieb genau das, was mir vorschwebt!

    Ganz herzlichen Dank! :)

    Das Forum hier ist wirklich klasse. Schon das dritte Mal erhalte ich innerhalb kürzester Zeit kompetenten und netten Rat.

    "Geschrieben mit AutoIt" lese ich auf Deiner Homepage. Das scheint mir verwandt zu sein mit http://autohotkey.com.

    Diese Anwendung schätze ich sehr.
    http://borumat.de/autohotkey-autotexte-und-makros-tipps

    Das ist BTW eines der Anwendungen (für mich ist das globale Autoersetzen die zentrale Funktion), zu denen es unter Linux offenbar kein Pendant zu geben scheint - sagen die Linuxkenner.
    Es ist einer von mehreren Punkten, weswegen ich meine Migration noch herauszögere.
     
  4. Zur Bedienung habe ich eine Frage:

    Nach dem Ausführen des Hotkeys erscheint ein kleines Dialogfenster, welches zum Hörer abnehmen auffordert und nach der in den Einstellungen festgelegten Zeit verschwindet.

    Lässt sich das Skript auch so konfigurieren, dass das Telefon klingelt und gar keine Meldung auf dem Schirm erscheint?

    Falls ja:
    Was "bekommt" ein von extern Anrufender, der just diese Phase des Klingelns "erwischt"? Ein Besetzt?

    Am Rande:
    Was ist eigentlich ein "Anrufmonitor"? Im Fritzbox Webinterface, der AVM Website oder im Fritzbox Handbuch kann ich diese Funktion nicht finden.
     
  5. madhoinz

    madhoinz Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AutoIt und AutoHotKey hatten wohl bis zur Version 2 eine gemeinsame Geschichte. Das ich mich für AutoIt entschieden hatte war eher zufällig ;-).

    Das Fenster verschwindet nach fest eingestellten 15 Sekunden (bzw. wenn man es 'wegklickt'). Die einstellbare Zeit bezieht sich auf den Anrufmonitor (siehe unten). Warum wird das Fenster angezeigt?
    Die Fritz!Box braucht manchmal einige Sekunden bis sie den Befehl zum Wählen ausführt. Das Fenster 'Nummer wird gewählt...' erscheint sobald die Fritz!Box auf die Wählanforderung geantwortet hat und die Verbindung aufbaut. Hebt man vor Erscheinen des Bestätigungsfensters ab, hört man ein Freizeichen (und es kann keine Verbindung aufgebaut werden). Hebt man nach Erscheinen des Fensters ab, scheint die Leitung 'tot' zu sein (Stille, keine Tüüüt Tüüüt, wie sonst beim Verbindungsaufbau) und man ist direkt mit dem Angerufenem verbunden, sobald dieser abhebt.
    Wartet man ab bis die Fritz!Box die zustande gekommene Verbindung mit dem Klingeln des eigenen Telefons signalisiert, hört der Angerufene in der Zwischenzeit ein 'Ihre Verbindung wird gehalten.', was ich weniger schön finde.
    Ein von extern Anrufender sollte, nach Erscheinen des 'Nummer wird gewählt...'-Fensters, ein 'Besetzt' signalisiert bekommen, da die Fritz!Box die Verbindung aufbaut, egal ob man selber bereits abgehoben hat, oder nicht.
    Die Fritz!Box stellt Informationen über das Aufbauen, Zustandekommen und Beenden von Gesprächen bereit. 'Anrufmonitore' -es gibt viele- sind Programme, die diese Informationen anzeigen. Der in VoIPdial eingebaute (einfache) Anrufmonitor zeigt diese Informationen als 'gelbe Sprechblasen' im Infobereich der Taskleiste an.
     
  6. "Aufzubauen beginnt", verstehe ich Dich richtig?
    Könnte man denn nicht in exakt diesem Moment das Telefon klingeln lassen?

    Bei einem Test im Webinterface der Fritzbox mit "Wählhilfe > Testen" klingelte das Telefon.

    Hhmm. Hat diese Einschränkung der Usability ihre Ursache in technischen Gründen, geht es also prinzipiell nicht?

    Hier nochmal eine Skizze, was mir am liebsten wäre:

    1 Markieren
    2 Hotkey ausführen
    3 Telefon klingelt (Optimal wäre ein Tonsignal, welches sich von dem des normalen eingehenden Anrufes unterscheidet)
    4 Abheben
    5 Beginn des Aufbaus der Verbindung (Wenn der Anrufende nicht abhebt, wird folglich auch keine Verbindung begonnen aufzubauen)

    So wäre sichergestellt, dass der Angerufene nicht belästigt wird. Denn ihm als Begrüßung nach dem Abheben irgendeineAnsage zuzumuten, welche auch immer, empfinde ich als nicht akzeptabel.
    Und bestimmt ist nicht jeder Anrufende immer schnell genug "am Hörer", wenn das Telefon erst klingeln würde, wenn die Verbindung bereits zustande gekommen ist.

    Nur in einem Sonderfall könnte auf diese Schrittfolge verzichtet werden:
    Wenn der Anrufende ein Headset nutzt und er somit unmittelbar gesprächsbereit ist. Dann wäre ein manuelles Abheben lästig. Der Anrufende würde einfach nichts tun - bis er eine Stimme hört: die des Angerufenen, der sich meldet.
    Aber dieses Usecase nur der Vollständigkeit halber, denn die Realität ist ja, das weder Analog-Telefon noch Headset am Analog-Telfon von der Fritzbox aus im engen Sinne "gesteuert" werden kann.

    Aha. Heißt das, dass das Klingeln nur bei zustande gekommenen Gesprächen möglich ist und nicht bei Beginn des Verbindungsaufbaus?
     
  7. madhoinz

    madhoinz Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja. Jedenfalls wüsste ich nicht wie man ein Klingeln beim Anrufenden bereits beim Wählvorgang auslösen könnte. Sorry.
    Beim initieren von Anrufen über die Weboberfläche der Fritz!Box mittels aktivierter Wählhilfe (Click-to-Dial) aus Telefonbuch oder Anrufliste zeigt sich das Verhalten auch.
    Entweder sofort Abheben wenn man dazu aufgefordert wird und warten bis der Angerufene abhebt, oder der Angerufene nimmt ab, hört ein 'Ihre Verbindung wird gehalten.' und erst dann klingelt das Telefon beim Anrufenden.
    Wie man deinen Wunsch, dass der Wählvorgang erst startet wenn der Anrufende abhebt, realisieren könnte weiß ich leider nicht.
    Das lässt sich durch sofortiges Abnehmen des Hörers sobald der Wählvorgang gestartet wurde ('Popup' Fenster in VoIPdial und der Fritz!Box Weboberflächen Wählhilfe) sicher vermeiden.
     
  8. OK.
    Nur aus Neugier: wie findest Du/ findet ihr denn diesen Vorschlag?
    Wie bewertet ihr die Usability der Idee?
     
  9. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    auf gut deutsch: beschissen :mrgreen:

    ich will das anders- und bin froh, dass es auch anderesrum möglich ist: mein Telefon soll erst klingeln, wenn der andere dran geht. So spare ich mir das ewige "am Telefon hängen und warten, ob auf der anderen Seite jemand zu Hause ist".

    Für den Fall, dass ich dem anderen die evtl. 0,005 Schrecksekunden ersparen will, nehme ich den Hörer einfach vorher ab und höre dem Wählen/Klingeln/Besetzt auf der anderen Seite zu - funktioniert hervorragend :)
     
  10. :) Klare Worte!
    Ich habe das von Dir bevorzugte Verfahren bisher an 5 Testpersonen ausprobiert, die ich anrief:

    Ihr übereinstimmende Ansicht: beschissene Usability

    Die Ansage "Ihr Anruf wird gehalten" nerve, meinen sie.
     
  11. NN

    NN Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dann nimmst du zu spät ab oder kennst die falschen Leute :wink: - ich (und meine Umwelt) habe keine Probleme damit.

    Aber - wie gesagt - du kannst ja vorher abheben. Dann ist auch bei dir und deinem Umfeld die Usability wieder hergestellt.

    Du wolltest ja unbedingt eine Meinung hören - sonst hätte ich ja nix gesagt :mrgreen:
     
  12. Nö. Sogar noch während des ersten Klingelns.

    Das gefiel mir auch :)

    Ich wollte eine Debatte anstoßen, wo Meinungen begründet werden.

    Meinungen allein wären ja schnell langweilig.
     
  13. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,632
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Moment: Du sagst: Du hebst während des ersten Klingelns ab, trotzdem hören die Angerufenen "Ihr Anruf..."?
    Wie bekommst Du denn dann das Gespröch, wenn es erst in die Warteschleife gerät? :gruebel:
     
  14. Ich habe nix weiter gemacht als abzuheben.
    Soweit ich mich erinnere meistens noch während des ersten Klingelns, manchmal vielleicht auch sehr kurz nach dem ersten Klingeln.
     
  15. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,632
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Du meinst, während Dein Telefon beginnt zu klingeln?
    Das ist zu spät, Du solltest schon abheben, bevor Dein Telefon, sondern während das Fon der Gegenseite beginnt zu klingeln bzw. während des Rufaufbaus. Denn in der Regel hebt die Gegenseite erst ab, wenn es schon geklingelt hat, und dann bist Du ja schon längst in der Leitung ;)
     
  16. Wir haben hier ein Missverständnis.

    Ich reagierte auf NNs Aussage "ich will das anders- und bin froh, dass es auch anderesrum möglich ist: mein Telefon soll erst klingeln, wenn der andere dran geht."

    Ich halte das, aus Sicht des Anrufenden auch für die beste Usability. Ich würde das am liebsten auch so nutzen.

    Nicht jedoch, das war meine Gegenargumentation, aus Sicht des Angerufenen.

    Die eklige Ansage möchte ich keinem Angerufenen zumuten.

    Aufgrund dieses Dilemmas habe ich den Autor der Software auch gefragt, ob ein ganz anderer Ablauf möglich sei, was er verneinte.

    "Wie man deinen Wunsch, dass der Wählvorgang erst startet wenn der Anrufende abhebt, realisieren könnte weiß ich leider nicht."

    Jetzt alles klar? :)
     
  17. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,632
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Sorry, ich verstehe Dein Problem nicht.
    Lässt Du wählen und hebst während dessen sofort den Hörer ab, so hört der Angerufene keine Ansage, Du jedoch das Freizeichen bis dr Angerufene abnimmt.
    Lässt Du wählen und hebst den Hörer erst ab, wenn Dein Telefon klingelt, (das tut es in dem Moment, wo die Verbindung steht und der Angerufene abgenommen hat), so hört der Angerufene solange die Ansage, bis Du abnimmst oder die Verbindung getrennt wird.
    So hast Du doch beide Möglichkeiten. Wo ist denn das Problem? :gruebel:
     
  18. Richtig. Das finde ich auch akzeptabel.

    Allerdings kann dies dazu führen, dass bei einem Nutzer, der z.B. direkt nach dem Wählen-Lassen (Hotkey) abgelenkt wurde und vergisst abzuheben und beim Klingeln auch nicht richtig schnell ist, der Angerufene diese merkwürdige Ansage hören muss.

    Daher gefällt mir die von mir vorgeschlagene Variante noch besser: Wählen lassen, Telefon klingelt, abheben, erst jetzt beginnt Verbindungsaufbau.

    Wenn man die Ansage selbst mit einem individuellen Text besprechen könnte, wäre das auch schon eine schöne Lösung.

    Alles in allem. Ich bin lecker zufrieden mit dem was geht :)

    Hier ging es um Usability-Feinheiten.

    Existieren eigentlich schöne Webseiten, wo übersichtlich zusammengefasst ist, was "alles mit einer FritzBox geht" - über die Standardfunktionalität hinaus?
    Das Forum "Modifikation" ist ja eher was für Hacker.

    PS am Rande:
    Als Hansenetkunde wird man ja zwangsweise mit dem Hansenetmodem "versorgt". Wegen der Fritzbox benötige ich es nicht. Kann man irgendwas Nützliches mit dem Hansenetmodem anstellen?
     
  19. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,632
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Sorry, das ist max. eine kleine Umstellung der Gewohnheiten. Ich lasse wählen und drücke direkt danach auf die "Lautsprechertaste" des Fons oder nehme den Hörer ab. Das ist bei mir so drin, dass ich da keine Einschränkung sehen kann. Ist aber meine subjektive Empfindung ;)
    Briefbeschwerer, Monitoruntersatz, Kaffetassenwärmer ect. :mrgreen:
     
  20. madhoinz

    madhoinz Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2006
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    War ja richtig was los hier in der Zwischenzeit :-o.
    Ich habe mich an die aktuelle Handhabung gewöhnt und sie 'lieb gewonnen', für mich wäre das von dir vorgeschlagene Procedere ein Umgewöhnung. Da ich, wie erwähnt, auch nicht weiß wie ich deinen Wunsch realisieren könnte bleibt es für mich auch dabei ;-).

    @NN
    Zumindestens bei einigen schnurlosen Telefonen vergehen deutlich mehr als '0,005 Schrecksekunden' zwischen Beginn der Rufsignalisierung durch die Fritz!Box und dem ersten Klingeln des Mobilteils. Wie lang diese Verzögerung beim eigenen Telefon ist, kann man ganz gut mit der 'Auskunft' der Bahn (Reiseservice 08001507090) ausprobieren, der im Regelfall 'sofort' drangeht.