.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mehrere IP-Phones an unterschdl. IP-Adressen, PORT 5060??

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von lipperreiher, 4 Feb. 2005.

  1. lipperreiher

    lipperreiher Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,,

    folgendes Verständnis-Problem quält mich, bei dem ihr mir vielleicht auf die Sprünge helfen könnt:

    Überall liest man, daß man den Port 5060 auf die interne IP-Adressen forwarden muß, wo das Softphone o. IP-Phone läuft.
    Nun geht das bei der FritzBoxFon ja nicht, weil der Port 5060 intern von der Box genutzt wird (macht ja auch Sinn, damit die daran angeschlossenen Telefone angesprochen werden können).

    Heißt das denn jetzt, daß ich in meinem intenen LAN hinter der Firewall (also hinter der FritzBox) kein weiteres Softphone oder IP-Phone betreiben kann, weil ja die Fritz-Box den Port 5060 automatisch für sich beansprucht?

    Und wenn dem so ist, verstehe ich nicht, warum ich schon mal erfolgreich mit einem Softphone (linphone unter Linux) telefonieren konnte, obwohl der Port 5060 NICHT auf die IP des Linux-Rechners geforwardet war.

    Dieses Problem (falls es denn wirklich eins ist und nicht nur ein Produkt meiner Unwissenheit) betrifft nicht nur die FritzBox, sondern auch andere Router. Denn man kann einen Port ja immer nur zu einer internen IP-Adresse weiterleiten.

    Ich hoffe, ich habe mein Problem einigermaßen verständlich ausgedrückt!?

    Vielleicht gibt's ja hier jemanden, der mich u. vielleicht auch noch andere in diesem Forum "erleuchten" kann ;-)


    Vielen Dank schon mal und viele Grüße


    Olaf
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Re: Mehrere IP-Phones an unterschdl. IP-Adressen, PORT 5060?

    Richtig, da solltest Du den SIP Listen Port ändern.

    Das war dann aber wohl nicht hinter der Fritz!Box Fon? Es gibt durch aus Router, die das auch ohne Portforwarding schaffen.

    jo
     
  3. hurius

    hurius Guest

    ich habe mit " monduno " und softphone x-... parallel raustelen können.
    Aber mich selbst bzw ein auf FB laufenden acct konnte ich nicht anrufen...
     
  4. lipperreiher

    lipperreiher Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was muß ich denn unter dem SIP Listen Port verstehen. Kann man das an dem Softphone einstellen (Was wäre das denn z.Bsp. bei linphone oder kphone?)


    Doch, das war hinter der Fritz!BoxFon!

    Bei mir war es eher umgekehrt: Die Accounts, die auf der Fritz-Box definiert und registriert waren, konnte ich anrufen. Gespräche ins Festnetz funktionierten ebenfalls.
    Allerdings konnte ich keine fremden "Internet-Accounts" anrufen, Fehlermeldung auf der fritzbox lautete in etwa so (mit ein 4er Fehlernummer, die ich nicht mehr im Kopf habe):
    Code:
     here not acceptable .....