[Frage] MESH und DECT-Telefonie

Peter931

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
793
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,
habe eine 7490 als Master und eine 7560 als MESH-Client verbunden.
Folgendes ist auch aktiviert
"Mesh Repeater, die für die automatische Verteilung der Telefonie freigeschaltet sind"
FB7560 = Aktiv

Muss ich jetzt noch jedes einzelne Mobil-Teil anmelden?
Wenn ich beim MESH-Client (7560) den Haken bei
"DECT-Basisstation aktivieren"
setze und übernehmen drücke,
dann passiert nichts. Haken ist wieder deaktiviert
Keine Fehlermeldung.

Wie kann ich jetzt DECT aktivieren?

Muss ich erst alle Mobilteile einzeln beim MESH-Client anmelden?

 
Zuletzt bearbeitet:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,452
Punkte für Reaktionen
80
Punkte
48
Als DECT-Repeater kann nur eine FRITZ!Box 7240, 7270 V3 oder 7390 verwendet werden.
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
660
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
Wenn die Rufnummern von deinem Mesh-Client 7560 vom Mesh Master 7490 übernommen wurden und aktiv sind, musst du die Mobilteile, die du über den Clienten verwenden möchtest, dort extra anmelden. Die Telefone bleiben danach (leider) am Mesh-Client angemeldet und können nicht automatisch die Basis (zwischen Master und Client) wechseln.
 

Peter931

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
793
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Das ist ja ultra-schlecht.
Viel Reklame für MESH, aber wenig Substanz im Bereich DECT. :-(
Der Begriff Telefonie-MESH ist ja fast schon hinterlistig. Da erwartet ja jeder eine Funktionalität eines DECT-Repeaters und besser.
Aber AVM unterscheidet ja anscheinend zwischen MESH-Telefonie(=Telefonbuch) und MESH-DECT(=Mobilteile).
AVM ist halt sehr scharfsinnig. :)
Waren die alten Boxen(z.B 7240) in diesem Bereich schon einen Schritt weiter.

Zwei Schritte vorwärts und einer zurück würde ich sagen.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Die Zukunft heißt nicht mehr DECT, sondern Wifi-Call per AVM App.
Man sieht es ja auch daran, dass AVM selber das selbstgeschaffene und damit selbstverschuldete DECT-Hardwaredefizit der aktuellen FRITZ!Boxen im Internet klar benennt.

Das AVM-Mesh ist aber bereits heute in der Lage, deinen Wunsch nach Basisneuanmeldung und Basiswechsel eines Smartfons auch während eines Wifi-Calls per AVM App ohne Gesprächsabbruch zu erfüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,540
Punkte für Reaktionen
162
Punkte
63
Das Stichwort heißt: "Fritz!App Fon" fürs Smarphone
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Danke. Stimmt so ;)
 

Peter931

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
793
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Habe jetzt bei meinem Gigaset Mobilteil die Einstellung "Beste Basis" gefunden.
Damit stellt sich das Mobilteil automatisch um.
Nur während des Gesprächs ist kein Wechsel von FB-A zu FB-B möglich.
 

Peter931

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
793
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Mesh funktioniert doch nicht für DECT.
Ich nehme an, dass -wie von dir geschrieben- vom DECT-Mobilteil einfach die Feldstärke gemessen wird.
Sonst würde die Auswahlmöglichkeit "Beste Station" keinen Sinn machen.
Hat somit nichts mit den beiden Fritzboxen zu tun, die jeweils nur ihre Basis zur Verfügung stellen.
 

PhiNet

Neuer User
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Unnötiges Vollzitat entfernt - HabNeFritzbox

Stimmt: Dies hat nichts mit den Fritzboxen zu tun.
Heißt aber auch: Die DECT-phones von den AVM-Meshexperten stellen diese (Primitiv-)Funktion "Beste Basis", die man von alten Mobilteilen wie z.B. dem Gigaset SL55 kennt, immer noch nicht bereit!. Würde ich als "blamabel" bezeichnen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Peter931

Mitglied
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
793
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Eine Kooperation zwischen AVM und GigaSet wäre wahrscheinlich die einzige Lösung. :)
So müssen wir wählen zwischen den Komfortfunktionen der AVM-Phones und der Qualität der Gigasets beim Freisprechen (und Pseudo-Roaming via "Beste Basis" )
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,787
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
48
Gerade heute habe ich versucht, meine alte Fritzbox 7390 als DECT-Repeater zu benutzen um den Fritz-DECT100 einzusparen. Ergebnis: Störgeräusche und Absturz der Gigaset-Mobilteile. Mit dem DECT-Repeater 100 funktioniert alles. Auch mit einer vormals hier vorhandenen 7240 war es das gleiche Problem. Also Hände weg von den alten Geräten die noch DECT-Repeater sein wollen, das geht so nicht mehr richtig.
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
660
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
Das kann ich leider nicht bestätigen. Bei mir funktioniert eine 7390 und eine 7270v3 einwandfrei als DECT-Repeater an einer 7590 (mit OS 7.10). Angemeldet sind drei FRITZ!Fons und ein Gigaset C430HX. Es treten weder Störgeräusche noch Abstürze auf. Auch ein Handover der Mobilteile zwischen den Repeatern und der Basisstation geht störungsfrei vonstatten, so dass man es noch nicht mal merkt…
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
4,787
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
48
Schön. Dann kann ich nur vermuten dass die Gigaset A400 Handgeräte mit dieser Kombination nicht klarkommen. Ist aber egal, war ja nur ein Test.
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

ich habe da eine Frage zu DECT und Mesh.
Ich nutze insgesamt 5 Mobilteile. zwei an FB 7590 #1 am DSL-Anschluss, die anderen an FB 7590 #2 via LAN als IP-Client verbunden.
Ich hab nun die zweite FB am Mesh Master angemeldet und zuvor alle Mobilteiel dort abgemeldet. Nun ist aber an der zweiten FB DECT komplett abgeschaltet.

Wie schaffe ich es, dass alle MTs an FB1 angemeldet sind, drei davon aber über die FB2 telefonieren (umschaltung während des Telefonates nicht erforderlich.

Ich hatte das zuvor über interne IP-Nebenstellen erledigt das war aber nicht immer so elegant (doppelte Telefonbucheinträge etc.

Geht das oder muss ich zum alten Stand zurück?

Gruß
Onki
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,257
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
48
Verstehe ich nicht. Die MTs telefonieren doch immer über die FB, an der sie per DECT angemeldet sind. Warum ist DECT auf der 7590#2 aus?
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
du musst ein altes DECT Telefon an der Box 2 angemeldet lassen damit DECT dort aktiv ist ... und dann diese abschalten und weg packen ...dann kannst du alle neue DECT Telefone an dieser Box 1 anmelden ...
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
660
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
28
Wie schaffe ich es, dass alle MTs an FB1 angemeldet sind, drei davon aber über die FB2 telefonieren
Das ist so leider nicht möglich.
Einrichtungsanleitung von AVM: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7590/wissensdatenbank/publication/show/3412_Telefonie-am-Mesh-Repeater-einrichten/

Zu beachten ist Punkt 4, 2. Absatz:
Der Mesh Repeater fungiert nicht als DECT-Repeater. Es ist daher nicht möglich, während eines Gesprächs aus dem DECT-Bereich des Mesh Masters in den Bereich des Mesh Repeaters zu wechseln oder umgekehrt. Sie können ein Schnurlostelefon aber an beiden FRITZ!Boxen anmelden und bei Bedarf manuell die gewünschte Basisstation auswählen.
 

onki69

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2009
Beiträge
173
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
So - hab ein älteres DECT an der zweiten Box angemeldet und nun ist DECT dauerhaft aktiv.
Wenn ich ein anderes Mobilteil aber abschalte wird es beim einschalten trotzdem an Box 1 angemeldet und nicht an Box 2 (Feldstärke geringer).

Was kann ich noch tun?

Gruß
Onki
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,842
Beiträge
2,027,338
Mitglieder
350,935
Neuestes Mitglied
elko1979