[Problem] Mitel 470 und Telekom DigiBox

Jimmy90

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo.

Wir setzen in unserem Unternehmen eine Mitel 470 ein. In der vergangen Woche wurden wir bei der Telekom auf SIP-Trunk umgestellt und stehen seit dem vor einigen Problemen.
Von der Telekom haben wir eine Digitalisierungsbox Smart, die im gleich Netzwerk hängt wie unsere TK-Anlage, welche in diesem Netz auch für DHCP zuständig ist.

Bereits bei der Verkabelung der Geräte ergibt sich bei mir die erste Frage. Aktuell ist die DigiBox an den gleichen Switch wie auch die TK-Anlage angeschlossen. Wobei ich mir denke, dass es doch eventuell sinnvoller wäre die DigiBox direkt an einen der Ports der TK-Anlage anzuschließen. Ist das möglich bzw. kann ich in der Anlage konfigurieren, dass auf einem bestimmten Port das externe Gateway angeschlossen ist ?
Durch die aktuelle Konfiguration ist die DigiBox als Gateway für die gesamte TK-Anlage eingetragen, was für uns den Zugriff und die Nutzung von z.B. einem Softphone erschwert, da die TK-Anlage aus anderen Subnetzen nicht mehr erreichbar ist.
Ich hoffe, dass ich die Situation halbwegs verständlich erklärt habe ;-)

Gruß Jan
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Bei der Mitel 470 ist nur der 1. LAN Port nutzbar. Die Anderen sind (noch) ohne Funktion.

Ich verstehe das so, dass ihr den SIP Trunk nur habt, weil das vorher Anlagenanschlüsse waren und Internet ging immer über eine andere Leitung?
Dann ließe sich der SIP Trun auch über die andere Leitung registrieren und nutzen.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,289
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
63
sinnvoller wäre die DigiBox direkt an einen der Ports der TK-Anlage anzuschließen
Das ist egal.
Die Telefonanlage und die Digitalisierungsbox Smart interagieren auf einer höheren Internet-Schicht und sehen/merken den Switch gar nicht.
 

Jimmy90

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bei der Mitel 470 ist nur der 1. LAN Port nutzbar. Die Anderen sind (noch) ohne Funktion.

Ich verstehe das so, dass ihr den SIP Trunk nur habt, weil das vorher Anlagenanschlüsse waren und Internet ging immer über eine andere Leitung?
Dann ließe sich der SIP Trun auch über die andere Leitung registrieren und nutzen.
Richtig, vorher hatten wir zwei PMX Anschlüsse. Die Idee unsere normale Internetleitung für die Telefonie mit zu nutzen hatten wir auch schon. Die Registrierung hat darüber auch funktioniert, jedoch die Sprache nicht. Denke das es an der Stelle ein Firewall Problem ist.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Korrekt, das ließe sich ja ggf. lösen. Eine andere Möglichkeit fällt mir grade nicht ein.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Was du brauchst ist ein Session Border Controler, zb. ein Lancom Router mit Voice Call Manager. Den hängt man einfach mit einem Bein in das TK-Netz und mit dem DSL Anschluß ins Internet.
Das hat schon mal den Vorteil daß dein Netzwerk besser geschützt ist und daß der Gateway der Anlage auf den normalen Gateway gestellt bleiben kann.
Die Anlage registriert sich dann am Lancom und der Lancom bei Provider.
Dieses Problem haben wir ständig, weil die 400er noch keine sepparate WAN Schnittstelle hat. Das soll aber mit 6.2 kommen.
Man kann auf der Konsole der Anlage auch zusätzliche Routen setzen, das hilft aber mit den Softphones nicht weiter, weil der Voice Stream die Routen nicht benutzt. Für die Administration geht das aber.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,173
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
48
Die Digitalisierungsbox Smart kann auch als Session Border Controller verwendet werden.
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
723
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Die Digibox hat nicht nur einen Switch LAN-seitig.
Die LAN-Anschlüsse lassen sich jeder in ein anderes Netzwerk legen. Der DHCP-Server lässt sich ebenfalls feingranular schalten.

Mir scheint, die Digibox wurde nur ins Netz gehängt als Internetmodem/Router ohne Berücksichtigung der Netzkonfiguration.