.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

MWI, Rufumleitung, und mehrere C45

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von freikoerperkultur, 26 Okt. 2006.

  1. freikoerperkultur

    freikoerperkultur Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sangerhausen
    Hallo Liste

    Ich habe vor meine Asterisk Anlage zu erweitern. Das heißt konkret 3 schnurlose Geräte sollen hinzukommen. Ich liebäugle mit dem Siemens Gerät, jedoch sind mir noch ein paar DInge nicht ganz einleuchtend. Ich würde also 1 Gigaset C450 IP und zusätzlich 2 Gigaset C45 Telefone daran verwenden wollen. Ich bin aber durch die Aussage betreffs des C450 IP von Siemens stark irritiert.
    Heißt das in meinem Fall (VoIP) pro Telefon oder pro Basistation?

    Unterstützt dieses Gerät das manuelle Einschalten der Rufumleitung auf eine andere Nebenstelle? (nicht am astersik sondern durch Tastenkomination am Telefon einstellbar)

    Hier wurde im Forum vor einiger Zeit 'mal MWI angesprochen. Wird das mittlerweile in der aktuellen Firmware unterstützt?

    Wenn diese Geräte diese Funktionen nicht vollständig unterstützen, welche schnurlosen VoIP Telefone hönnen denn das?

    Danke für Eure Antwort im voraus.

    freikoerperkultur
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das heisst natürlich je Basisstation.

    Da nur ein VoIP-Provider einzurichten geht, kann man auch keine internen Umleitungen u.ä. einrichten.
    Evtl sollte man auf das S450IP warten, das kann mehrere VoIP-Zugänge, die aber beim gleichen Provider sein müßen, als z.B. am gleichen Asterisk.

    Vielleicht ist das sinus W500V aber für dich passen? Das ist ein VoIP/LAN/WLAN/DSL-Modem/Router mit DECT und Analog-Anschluß. Der lässt sich aber auch so einstellen, das Internet über LAN läuft.
    Die Zuweisung der VoIP Nummern je Endgerät sollte sich per Mobilteil einstellen lassen.
     
  3. freikoerperkultur

    freikoerperkultur Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sangerhausen
    Hallo mega, hallo Liste

    Das S450IP ist ja von Siemens für das Weihnachtsgeschäft diesen Jahres angekündigrt worden. Der nette Dame am teuren Siemens Support wußte diesen Montag noch gar nichts von einem S450IP. In der 42 seitigen [​IMG] Bedienungsanleitung steht kein einiges mal "Rufumleitung" oder "Weiterleitung" drin. Bei den anderen VoIP fähigen Telefonen von Siemens sieht es nicht viel besser aus.

    Eine andere Anlage als ein Asterisk kommt nicht in Frage, da ich 2 S0 Bus angeschlossen habe, LCR die Kosten senkt, extrem flexibel mit voicemail bin (Mittagspause, Tag/ Nacht/Wochenendschaltung), vernünftig mit Präfixen umgehen kann und z.B. die Anbindung an unser E-Groupware reibungslos funktioniert. Momentan haben wir Snom190 und GXP2000 im Einsatz. Und diese beiden Geräte unterstützen problemlos Rufumleitung und MWI. Wobei MWI nicht so dramatisch wäre, wenn es auf den Mobilgeräten nicht ginge, jedoch Rufumleitung ist ein muss.

    Deshalb meine Frage:
    Mit welchen schnurlosen VoIP fähigen Telefon funktioniert die Rufumleitung und wenn möglich MWI?

    vielen Dank für die Antworten im voraus

    freikoerperkultur
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Wo genau ist jetzt das Problem mit dem Sinus W500V?
    Du kannst den doch an dem Asterisk anmelden und dessen WLAN und DSL-Modem ungenutzt lassen!? Auch der Analog-Anschluß von dem Teil kann ungenutzt bleiben oder auch nicht, ganz nach Bedarf.
    Kannst natürlich auch noch zusätzlich mit dem Ding dein WLAN-Erweitern.

    Wie stellst du dir das mit dem Rufumleiten vor?
    Muss der Asterisk dazu mitgeteilt bekommen, das er was umleiten soll, oder reicht es, wenn das Telefon das sleber durch aufbau einer weiteren Verbindung mahct?
     
  5. freikoerperkultur

    freikoerperkultur Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sangerhausen
    Sorry meine Schuld, das habe ich falsch verstanden, ich dachte, dass würde meinen Asterisk ersetzen.
    Ja ich habe mir die Datenblätter zu diesem Gerät durchgelesen. Bin fast schwindelig davon. Zusätzlich habe ich diesbezüglich hier und im sinus-gigaset-forum noch mal geschaut.
    Jetzt gibt es aber mehr Unklarheiten als vorher.
    Die Nebenstellen registrieren sich für gewöhnlich am Asterisk (SIP Account/Nummer, Passswort). Ich müßte doch jetzt an der Sinus Basisstation 3 interne Rufnummern/Nebenstellen eintragen können, die dann wiederum den 3 Mobilteilen zugeordnet werden können. Das ist nicht erwähnt, oder ich habe es dennoch überlesen.

    Dann habe ich noch in der Bedienungsanleitung folgendes gefunden
    Das will ich aber nicht, zumal kein Festnetz an dem Gerät wäre. Der Asterisk soll selbst entscheiden (LCR) mit welcher Leitung es raus geht.

    Der Asterisk ruft die Nebenstelle, das Telefon teilt Ihm die Rufumleitungsnummer mit und Asterisk signaliert an der entsprechenden Nebenstelle. Beim GXP 2000 funktioniert das so *72 <Nebenstellennummer>#.
    Wie die Umsetzung mit den Mobilgeräten ist, ist mir egal, die Rufumleitung muss nur funktionieren.

    beste Grüße und Danke im Voraus

    freikoerperkultur
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Die Aussage mit den Sondernummern ist etwas vereinfacht dargestellt. Die Wahlregeln dazu müßten sich löschen lassen.
    Die Notruf-Wahlregeln lassen sich nicht löschen, aber auf VoIP umstellen.

    Die mehreren VoIP-Provider/Nummern lassen sich den Mobilteilen zuweisen.
    Insgesamt dürften 10 VoIP-Nummern einrichtbar sein.
    Zu den Mobilteilen hin dürften aber nur insgesamt 5 Nummern gehen.
    Man kann mit dem Mobilteil einstellen, welche VoIP-Nummer(n) zu welchem Mobilteil gehört. Das lässt sich ändern, man stellt also von eigenen MT aus ein, das das Gerät vom Kollegen auch auf die eigene Nummer reagieren soll, schon ist Umgeleitet.

    Alternativ sollte es gehen, indem das Gerät den eingehenden Anruf wieder über den Asterisk raus an die andere VoIP-Nummer gibt. Das würde aber zu 3 Gesprächen auf dem LAN-Anshluß führen. Und damit ist das Gerät dicht. und CLIP geht dabei auch verloren. Dafür lässt sich das per Tastencode oder wohl auch per Menü einrichten.

    Ist *72 <Nebenstellennummer># eine Funktion des Asterisk? Das sollte auf jeden Fall gehen, man muss am Mobilteil nur davor noch *# wählen, damit das Sinus W500V den Code nicht selber interpretiert.

    Am besten, du holst das Gerät im T-Punkt und wenn es nicht gefällt, gibst du es wieder zurück. Für die ersten Test sollte ein beliebiges DECT/GAP-Mobilteilm was evtl noch vorhanden ist als 2tes Mobilteil reichen.

    Und die Ergebnisse und Meinungen der Tests will ich natürlich hier wissen.
     
  7. freikoerperkultur

    freikoerperkultur Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sangerhausen
    Das klingt doch vielversprechend, ich brauche ja nur nur 3.
    Nein, die GXP 2000 Tastenkombination zum Einschalten der Rufumleitung.
    Ich habe jetzt aber mal im Asterisk Forum nach Rufumleitung gesucht und bin fündig geworden. Per Script lässt sich das realisieren, dass an jedem Telefon (Typ) die gleiche Kombination einzugeben ist, also welches die Rufumleitung auf dem Asterisk einstellt.
    Ich werde mir eines besorgen, und dann habe ich ja 14 Tage Zeit für brauchbare Ergebnisse.

    Danke vielmals

    freikoerperkultur
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Und vergiss nicht, hier alls zu schreiben, wie es läuft, wie das Gerät ist und so.
    Fragen und Probleme natürlich auch.