[Frage] N510 IP Pro Anfängerfrage - Mehrfachkonfiguration / Interne Anrufe zwischen den unterschiedlichen N510 ohne Telefonanlage möglich?

brinchi

Neuer User
Mitglied seit
11 Jan 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Auf die Gefahr hin, mich im ersten Forumsbeitrag für die Ewigkeit als gänzlich unfähigen Googler zu outen:

Wie sollte man am besten vorgehen, um interne Anrufe zwischen vier N510 IP Pro im Parallelbetrieb ohne Telefonanlage zu ermöglichen?
Geht das denn überhaupt, zumindest habe ich Testberichte wie diesen hier entsprechend interpretiert?
Ich beziehe mich auch auf diesen Hinweis von der Fa. Gigaset in den N510 IP Pro-FAQs.

Bisher habe ich mir folgendes vorgenommen, bin jedoch bereits bei Punkt 2.4 gescheitert.
Was anschliessend gemäss diesem Gigaset-FAQ-Hinweis genau zu tun ist, erschliesst sich mir zudem nicht (interessanterweise ist auf einmal die Rede von einer PBX/Telefonanlage).
  1. Die erste N510 habe ich in Windeseile und zur vollen Zufriedenheit konfigurieren können:
    1. Anschluss an Switch & Netzgerät
    2. Statische IP (intern) vergeben (über ein Ubiquity/UniFi USG)
    3. Firmware Update (bin jetzt auf 42.250)
    4. SIP-Provider eingerichtet
    5. Mobilteile angemeldet und Namen vergeben.
    6. Einstellungen gesichert und Konfigurationsdatei heruntergeladen
  2. Identische Konfiguration der weiteren N510:
    1. Die erste N510 vom Netz genommen und die zweite an den Switch sowie ans Netzgerät angeschlossen etc.
    2. Weitere statische IP (intern) vergeben
    3. Firmware-Update auf 42.250
    4. Konfiguration der zweiten N510 durch das Einlesen der Konfigurationsdatei der ersten N510 -> Fehlermeldung: "Datei fehlerhaft"
    5. Mobilteile in der gleichen Reihenfolge anmelden und die gleichen Namen vergeben
    6. Sonstige Einstellungen manuell nachziehen

Hintergrund:
Ich besitze vier N510 IP Pro und vier SL650H und keine Telefonanlage.
Die N510 bietet sämtliche (und sogar mehr) Anlagenfunktionalität, die ich brauche (interne Anrufe, Wahllisten, mehrere SIP-Provider etc.), daher meine Zurückhaltung, z.B. eine Soft-PBX zu betreiben.

Da lediglich eine N510 IP Pro nicht das ganze Haus abgedeckt hätte und ich den strahlungsarmen Eco-Mode unbedingt gewährleisten möchte, habe ich mich explizit gegen eine Repeater-Lösung entschieden, zumal
in einigen Berichten (z.B. hier) und Gigaset-Prospekten die Rede davon ist, es könnten maximal vier N510-Basisstationen parallel betrieben werden. (Interessanterweise hat Gigaset übrigens in neueren Produktbeschreibungen das Wort "Basisstation" durch "Repeater" ersetzt.)
Dass trotz Parallelbetrieb kein Handover bei einer solchen Single-Cell-Lösung möglich ist, verstehe ich (war auch keine Muss-Anforderung).


Ein herzliches Dankeschön und seid einem absoluten VoIP-Anfänger ob etwaiger Trivialfragen bitte nicht allzu böse.

Brinchi
 

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
1,191
Punkte für Reaktionen
139
Punkte
63
Hallo @brinchi,

willkommen im IPPF.

Geht das denn überhaupt, zumindest habe ich Testberichte wie diesen hier entsprechend interpretiert?
Ich beziehe mich auch auf diesen Hinweis von der Fa. Gigaset in den N510 IP Pro-FAQs.
Wo hast du in den von dir verlinkten Quellen gelesen, dass man zwischen mehreren N510 ohne vorhandene TK-Anlage vermitteln kann?

Nach meiner Lesart wird, im Gegenteil, sogar mehrfach darauf Bezug genommen, dass es eine TK-Anlage braucht, wenn man die einzelnen Basen miteinander "in Beziehung" bringen will.

Zitat Link 1: "Kein Kabelgewirr mehr für den verlängerten Arm der Telefonanlage"

Zitat Link 1: "Somit ist die Gigaset N510 IP Pro das perfekte Telefonsystem für virtuelle Telefonanlagen (Virtual PBX)."

Zitat Link 1: "Die N510 wird per IP und SIP mit der Anlage im Haus verbunden, ab da geht's dann wahlweise per analogem Festnetz, ISDN oder VoIP nach draußen - oder zu anderen Telefonen im Unternehmen. Die N510 IP Pro ist also der verlängerte Arm der Telefonanlage."

Zitat Link 2: "The IP Accounts have been assigned to the users in the PBX too."

Die N510 bietet sämtliche (und sogar mehr) Anlagenfunktionalität, die ich brauche (interne Anrufe, Wahllisten, mehrere SIP-Provider etc.)
Diese "internen Anrufe" beziehen sich dann wohl eher auf die Mobilteile, welche an ein und derselben N510 angemeldet sind.

Um noch mal auf den "gänzlich unfähigen Googler" zu kommen (das waren deine Worte, nicht meine) liefere ich mal folgenden Link:

Link: https://www.amazon.de/ask/questions/Tx1SXXPN3LWNN16/ref=ask_ql_ql_al_hza

Dort heißt es:

Frage: "Kann man an zweite gigaset n510 gespräche intern weiter vermitteln wenn beide nur über lan verbunden sind?

Antwort: "...um basisübergreifend Gespräche zu vermitteln wird eine vorgeschaltete Telefonanlage benötigt."

Und diese Antwort scheint nicht irgend ein Rezensent gegeben zu haben, sondern der Hersteller selbst "Gigaset Service Hersteller".

Als Suchbegriffe habe ich in der von dir genannten Suchmaschine "gigaset n510 ip pro vermitteln" eingegeben, um auf die vorgenannte Seite zu gelangen.

Die Gigaset N510 IP Pro ist eine IP und VoIP-fähige DECT-Basisstation, welche entweder direkt bei einem oder mehreren VoIP-Providern registriert werden kann oder als "DECT-Modul" an einer TK-Anlage/PBX (auch virtuell) angeschlossen/registriert wird. Im ersten Fall ist das "interne" Vermitteln nur zwischen den bis zu sechs an dieser einen N510 angemeldeten Mobilteilen möglich. Im zweiten Fall muss dieses Leistungsmerkmal von der vorgelagerten TK-Anlage/PBX unterstützt und zur Verfügung gestellt werden.
 
  • Like
Reaktionen: .psoido und brinchi

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,759
Beiträge
2,038,051
Mitglieder
352,687
Neuestes Mitglied
NickNolte009