[Problem] nach BNG Umstellung diverse Seiten nicht erreichbar oder sehr langsam/vlan tag & 7170

mortimar

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
MSS Clamping bei 7170 nicht VLAN fähig/korrigierbar?

Hallo Zusammen,

ich war leider noch nicht erfolgreich, dass die FB wieder wie vorher funktioniert.

Die FB baut weiterhin Internetverbindung auf und VoIP und Internet werden im FB WebUI als verbunden angezeigt.

Änderung der MTU in der FB hat nicht geklappt/keine Auswirkungen?
Getestet habe ich folgende Anpassungen entsprechend der MTU, die manuell eingestellt auf den Endgeräten funktioniert:
Code:
        mtu_cutback_mode = [B]mtumode_off[/B];[I][U]   bzw.[/U][/I]   mtu_cutback_mode = [B]mtumode_on[/B];   [I][U]bzw.[/U][/I]   mtu_cutback_mode = [B]mtumode_auto[/B];
        mtu_cutback = [COLOR=#ff0000][B]1488[/B][/COLOR];

[U][B][COLOR=#ff0000]HINWEIS[/COLOR]:[/B][/U] mtu_cutback_mode = [B]yes[/B]; >> kein gültiger Wert (für die 7170), wie im vorherigen Post angenommen! Hat mir die FB abgeschossen.
Ich konnte allerdings auch nicht ergründen, wofür der mtu_cutback_mode tatsächlich da ist.

Folgendes war eher aus Verzweiflung, da hier die Aushandlung zwischen Provider und FB ohnehin zu klappen schien und es nach meiner Ansicht am dsl interface wohl eher nicht liegt.
Code:
        dslifaces {
                enabled = yes;
                name = "internet";
                dsl_encap = dslencap_inherit;
                dslinterfacename = "dsl";
                no_masquerading = no;
                no_firewall = no;
                pppoevlanauto = no;
                pppoevlanauto_startwithvlan = no;
                ppptarget = "internet";
                etherencapcfg {
                        use_dhcp = yes;
                        use_dhcp_if_not_encap_ether = no;
                        ipaddr = 0.0.0.0;
                        netmask = 0.0.0.0;
                        gateway = 0.0.0.0;
                        dns1 = 0.0.0.0;
                        dns2 = 0.0.0.0;
                        mtu = [COLOR=#ff0000][B]1488[/B][/COLOR];
                }
Alles in allem scheint es mir, dass die FritzBox nach VLAN tagging am Internetanschluss
im LAN nicht mehr mit korrektem MTU Wert arbeitet.

Kann es sein, dass die FB in ihrem MSS Clamping-Verfahren zur Anpassung der "Größe der Datenpakete automatisch an die jeweils kleinere MTU der miteinander verbundenen Netzwerke"
einfach die zusätzlichen 4 Byte, die VLAN tagging benötigt, nicht berücksichtigt?
Wen dem so ist, gäbe es ggf. einen Weg, das zu korrigieren?
AVM sagt dazu zwar, dass die FB7170 "an einem DSL-Anschluss mit VLAN ... keine Internetverbindung über ein externes Modem herstellen" kann aber ggf. geht es ja doch?!?

Vielen Dank wieder im Voraus für Eure Hilfe.

bye morT
 

grkrinu

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2016
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Problem, als ich nach BNG Umstellung mit 2 Vodafone Easyboxen experimentiert habe. Da die nur im reinen IP Betrieb vlan können, hatte ich eine 602 als reines Modem konfiguriert und eine 2. 802 dann als IP Router mit vlan tagging. Das lief dann, aber eben auch sehr sehr langsam. Hier hatte ich dann die MTU im Modem auf 1488 gesenkt. danach war alles o.k. Also vielleicht mal sorum probieren und nicht in der FB.
Die Easybox 803a kann aber inzwischen dank eines weiteren Firmwareupdates (gibts bei vodafone) auch direkt am BNG Anschluss betrieben werden. Extra konfigurieren muss man dafür nichts. Für viele Durchschnittsnutzer reichts.

Viel Erfolg ...
 

zehensocke

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
@mortimar

beschäftigt Dich dieses Thema noch? Ich bin dabei, eine 7490 int. in Frankreich mit dem Provider FREE zu connecten. Die Verbindung
zu deren DSLAM funzt prima, ditto die Verbindung ins Netz...Aber jetzt kommt's: Google läuft problemlos, nur viele, sehr viele Seiten lassen
sich nicht öffnen oder brauchen Ewigkeiten bis sie angezeigt werden. Nach viel grübeln habe ich dann einfach mal ermittelt, ab welcher
MTU Grösse die Datenpakete nicht mehr defragmentiert werden, dies war bei mir bei </= 1432 der Fall, also 28 drauf => MTU = 1460.
Also hab ich in den Geräten - so weit möglich - eine MTU = 1460 eingestellt......mit durchschlagendem Erfolg: alle Probleme mit einer
MTU = 1460 waren wie weggeblasen. Kurz. ich denke, dass so lange man einen vorprogrammierten Provider auswählen kann (Telecom etc)
dass MMS-Clamping Verfahren funktioniert; wenn man aber den Provider (wie in meinem Fall) "freihändig" programmieren darf ist's
Essig mit MSS-Clamping bei AVM.

Natürlich habe ich mit dem FBEditor beschäftigt - und es auch wie Du erfolgreich geschafft mit mtu_cutback_mode = yes meine Fritte erfogreich
zu shreddern - via 169.256.1.1 und einem backup-file hab ich sie aus dem Nirwana zurückgeholt. (ich hatte Deine Beiträge hier zu spät gelesen).

Nun brüte ich darüber, wie man die (bei mir) vorhandene 7490 auf einen MTU Wert von (bei mir) 1460 umbeamt. Leider kenn ich keine Nomenklatur
für den Befehl mtu_cutback_mode gefunden. Den mtu_cutback auf 1460 umzustellen klappt, aber bringt allein nix.

Wenn Dir noch was zu diesem Thema einfällt - oder sich vielleicht AVM mal bequemt sich dieses Themas anzunehmen - wäre nett, wenn Du mich
weiter informieren könntest. Denn mit dem FBEditor in der Fritte runzustochern ist für mich besonders gefährlich - ich bin dann mitten im Wald
ohne Telefon / inet.....geht nicht.

gerd

Edit:

Konnte mein Problem durch Umstellen der mtu von 1500 auf 1460 in meiner Fritzbox 7490 erfolgreich lösen, ADSL ist gefühlt schneller geworden (insbesondere Seitenaufbau...)
 
Zuletzt bearbeitet:

mortimar

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
...

Konnte mein Problem durch Umstellen der mtu von 1500 auf 1460 in meiner Fritzbox 7490 erfolgreich lösen, ADSL ist gefühlt schneller geworden (insbesondere Seitenaufbau...)
Hallo Gerd,

Thema beschäftigt mich in der Tat für meine 7170 immer noch, lebe aber seit letztem Post mit der Umstellung der MTU an den Endgeräten.
Das klappt leider nicht bei allen.

Wo hast Du denn bei deiner 7490 die MTU eingestellt?
In der Benutzeroverfläche oder doch via FBEditor?
Mich würde interssieren, ob Du den Wert jetzt irgendwo im FBEditor wiederfindest (Attribut/Variable).

Kannst Du das bitte hier posten? Nur durchs auslesen mit dem FBEditor zerschiest Du dir ja die FB nicht.

Danke Dir

bye morT
 

zehensocke

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Sorry für die späte Antwort --- ich hab mal eine Art "Gebrauchsanleitung" geschrieben, wie man die Fritte umbeamt, damit sie mit dem Anbieter
Free ohne Zicken funktioniert (Stichwort MTU Umstellen).....Nur ist diese Datei (pdf file zu gross - sind einige screenshots drin enthalten) um sie via
attachment im ip phone forum zu verschicken. Schick mir 'ne pm mit einer i-mehl adresse an die ich die Datei dann senden kann.

Der franz. Markt scheint AVM nicht sonderlich zu interessiern - sonst hätten die das Thema schon längst gelöst....

Übrigens - ich hatte im Keller noch eine Fritte 7270/Annex B liegen. Diese hab ich auf Annex A umgestellt (geht einwandfrei/problemlos) und
anschliessend die MTU-Zeiten auf 1460 geändert. Somit habe ich einen Ersatz für den Fall dass Fritte 7490 mal defekt ist (eine neu braucht
locker 'ne gute Woche bis sie hier eintrifft.
 

Adsubia

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
118
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
@zehensocke
Mich beschäftigt das Thema auch noch. Könntest du Hilfestellung geben, wo in der Fritzbox-Config was genau eingetragen werden muss? Wie ich das in die Fritte reinkriege und wie man auf die richtige MTU kommt, das weiß ich - mir fehlt nur noch die Info, WAS ich da WO (welcher Block in der Config) eintragen muss.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,868
Beiträge
2,027,545
Mitglieder
350,982
Neuestes Mitglied
rolmor2417