[Frage] Netzwerk erweitern, welcher Switch?

ws65

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
1,106
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Hallo,
mein Netzwerk müsste mal etwas aufgeräumt werden,
nur weiß ich nicht richtig wie?

mein Problem, ich hab im Keller wo die meißten Leitungen zusammen kommen, 2 TL-SG108 8 Port Gigabit Switch verbaut.
Das reicht aber nicht mehr aus, sind zwar nicht immer alle Kabel belegt, aber ich muss immer öfters mal Kabel umstecken weil zu wenige Port´s!

jetzt überlege ich, einen 3. 8 Port Switch dazu einbauen oder besser gleich ein 24 Port Switch ?
Der Platz wird auf jeden fall eng! da der 24 Port doch fast doppelt so dick wie die 8 Port Switch ist.

nächstes Problem, wenn 24 Port , welcher dann?
hab mal so geguckt was es gibt und was in mein Budget passt, wäre eventuell von TP-Link der TL-SG 1024.

nur habe ich gesehen da gibt es mindestens 3 versch. Sorten, SG1024, SG1024D und SG1024DE!

welchen brauche ich? reicht unmanaged? oder sollte es ein Managed Switch sein?
bringt das was wenn doch nicht weiß wie man den richtig einstellt?

Habe mir ja erst vor ein paar Tagen für´s Dachgeschoss einen TL-SG108PE geholt.
da kann mann ja auch so einiges einstellen, hab aber erst mal nichts verändert, weil ich doch wenig Ahnung davon habe.

Info:
rein privates Netzwerk, aber Haus mit 3 Stockwerken, Keller, Erdgeschos und Dachgeschoss,
5 Netzwerkkameras, 5 IP-Telefone, 1 Asus Router als AP, 1 Unify Ap, 1 FB7270 als AP,
FB7170 und Digibox für meine Telefon spielerein, nicht immer in Betrieb!
3 Raspberry´s, versch Smarthome Geräte,
da kommt so einiges zusammen! ist zwar nicht immer alles in Betrieb, möchte aber auch nicht immer wieder die Kabel umstecken!
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,252
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Ich würde gleich einen 24Port Switch nehmen, bei den 8-Port-Swiches stehen wegen des notwendigen Uplinks nur 7 Ports zur Verfügung.
Die SG-Typen unterscheiden sich in der Bauform (Rack/Desktop mit PoE). Die PoE-Variante ist nur sinnvoll, wenn du auch Geräte mit PoE versorgen möchtest.
Einen managed Switch brauchst du nur, wenn du VLAN-Tags nutzt. Für eine simple Verteilung im Haus reicht ein Unmanaged Switch aus.
Achte auf den Stromverbrauch, der unterscheidet sich bei den einzelnen Modellen/Herstellern teilweise erheblich.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,045
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Würde auf jeden Fall SmartWeb/Gemanaged nehmen. Spätestens wenn man dann IPTV von Telekom/Vodafone hat, oder Sonos Boxen per LAN betreibt, oder wer einfach mal Kabel falsch steckt und plötzlich zwei Port an Dose miteinander verbunden hast, hast Problem bzw. Totalausfall.

Zudem kann deine CAMs und IP-Telefone entsprechend im Netzwerk bevorzugen usw.

Die Switche kosten dann aber auch deutlich mehr.

Hatte mal den https://www.amazon.de/gp/product/B00FZ6IC5E geholt und bei ner Freundin im Haus eingesetzt, ist aber inzwischen nur noch über Marketplace zuhaben und über 10€ teurer.

Der https://www.amazon.de/gp/product/B07FXXCWQ6/ hat nur 16 Ports.... mit 24 Port wäre es schon eher der https://www.amazon.de/dp/B0151PAYLI/ und dieser hat teils zuviele Funktionen für den "normalo".
 
Zuletzt bearbeitet:

f666

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2016
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Je nachdem wie locker bei dir das Geld sitzt, könntest du einen Switch mit 2x-4x 10 GigE Anschlüssen in Betracht ziehen. Für einen zentralen Server zur Dateiablage ist das in der Zukunft das, was man will. TP-Link hat da recht günstige im Programm.
 

ws65

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
1,106
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
erst mal vielen Dank für die Antworten,

ja, ein 24 Port Switch wird es schon werden, und wie @HabNeFritzbox schon meint, Gemanaged ist nicht verkehrt.
Wenn ich es auch im Moment nicht bräuchte, aber man weiß ja nie was noch kommt?
Das müsste dann der TL-SG1024 ohne Buchstaben dahinter sein?

Der Rat von @f666 ist ja gut gemeint, aber das dürfte ne Nummer zu Groß sein! finde aber auch nicht das richtige dazu. Villeicht ein Link, Vorschlag?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,565
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Wie HabNeFritzbox schon schrieb, würde auch ich darauf achten, einen Switch mit Multicast-Snooping zu kaufen (mindestens IGMPv3 für IPv4 besser auch noch MLDv2 für IPv6), damit dann so Dinge für IP-Fernsehen sauber laufen. Leider sieht man den einfachen Switch oft nicht an, ob er Multicast-Snooping bietet – daher gehen viele auf Nummer sicher und kaufen einen konfigurierbaren Switch. Wenn man den Switch lediglich lokal über eine Windows-App bzw. ein Web-Interface managen kann – was bei Dir ausreicht –, dann nennen die Hersteller das „Smart-Managed“. TP-Link hat verschiedenen komplexe Web-Interfaces. Die einfachsten heißen daher „Easy Smart“, was Du von Deinem TL-SG108PE bereits kennst.

EEE: Auch solltest Du darauf achten, dass der Switch EEE beherrscht. Auch das sieht man einfachen Switches leider nicht an. TP-Link nennt das „Green Technology“.

QoS: Auch QoS wäre schön, aber dann müsstest Du Dich tief reinknien und die Kameras bzw. die Telefone einheitlich konfigurieren. Das alles können einfache Switche bereits – aber eben nicht alle. Selbst viele Smart-Managed Switch haben das von Haus aus nicht aktiv und Du musst es dann aufwendig im Web-Interface die Schalter dazu finden und aktiviert bekommen.

PoE: Auch PoE wäre in Deinem Fall eine Überlegung wert, weil Du dann alle Kameras, Telefone und WLAN-Zugangspunkte aus einer Quelle mit Strom speisen kannst. Bei vielen PoE-Geräten bringt das vom Stromverbrauch sogar einen höheren Verbrauch. Aber, aber Du reduzierst über eine Stromquelle – dem PoE-Switch – die Anzahl der Schaltnetzteile und damit das Brandgefahr-Potenzial.

Passiv: Wenn Du einen aktiven Switch erwischst, dann hat der Switch einen aktiven Lüfter und der braucht erheblich mehr Strom und ist oft auch noch dauerhaft laut, weil die Lüfter in den einfachen Switches nicht gestuft sind sondern nur einen Zustand kennen: An.

Noch mehr dazu in diesem Thread … ganz ehrlich? In einem Fall wie Deinem würde ich den günstigsten 24er Switch in eBay schießen. Wenn Dich das Thema wirklich interessiert, kannst Du mit Deinem bisherigen TL-SG108PE spielen und Dich einarbeiten.
Der Platz wird auf jeden fall eng! da der 24 Port doch fast doppelt so dick wie die 8 Port Switch ist.
Was meinst Du mit „dick“ – die Höhe, Tiefe oder Breite?
Du hast die Wahl zwischen Desktop- und Rackmount-Switch.
 

ws65

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
1,106
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Danke für die ausführliche Erklärung!

das meißte würde ja bei dem SG1024 passen, PoE wäre im Keller nur 1 Gerät, Telefon was in Frage käme und dafür rentiert sich das da nicht.
Kameras und Telefone verwalten hört sich ja gut an, wollte ja auch mit dem SG-108 schon mal versuchen.
aber ich denke da kommen dann noch viele andere Probleme!
Grund meine Leitungen zu den Kamera´s zB gehen viele seltsame Wege,
1 Kabel vom Keller in die Garage, dort ein alter 5 Port Switch wo 3 Kamera´s dran sind.
1 weitere Kamera wird vom Dachgeschoss versorgt, und noch eine direkt im Keller angeschlossen.

Telefone sind 2 direkt im Keller angeschlossen, wovon das Grandstream mit PoE nicht richtig funktioniert!
deshalb brauche ich kein PoE.
die anderen sind im Dachgeschoss an dem neuen Switch.

ich versuche schon bei jedem renovieren neue bessere Kabel zu legen ist aber nicht immer ganz einfach,
zum Teil ist noch alte 12 adrige Klingelleitung zu Netzwerkleitung umfunktioniert,

mit Dick meinte ich die Höhe, die alten sind gerade mal 2,5cm hoch und passen in der Wandverkleidung zwischen 2 Dachlatten!
aber da existiert schon ein Plan, wie ich das ändern kann!
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,045
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Der SG1024 ist Unmanaged bzw. auch gern Plug&Play genannt.

Der Zyxel (1. Link) hatte ist sehr klein, und für den von TP-Link (3. Link) kannst dir Menü hier https://emulator.tp-link.com/T1600G-28TS(UN)_3.0_Emulator/index.html ansehen.

Der hat auch EEE, IPv6 usw., wo ich auch meinte der hat teils zuviele Funktionen für manche.

Ich sag mal so, einige Sachen sind fix erledigt, alle Ports markieren, Auswahl auf enable und gut ist.

Etwas konkreter, beim besagten EEE, bei den Ports dann Flow Control aktivieren, bei Multicast IGMP/MLD auf enable oben, und unten für VLAN 1 ebenfalls aktivieren und schauen dass als Port 1 z.B. als dynamischer Routerport steht.

Bei Spanning Tree unter STP enable und MSTP, und bei Ports den Status und Edge Port auf enable. Wenn Port 1 die Fritzbox/Router ist dann STP Security wie auf dem Bild.
1.jpg

Bei Interface kann man IPv4 Routen abschalten, macht eh alles die Fritzbox. Achso beim Interface IPv4 bearbeiten und auf DHCP stellen.

Damit haste zumindest schon mal gute Grundkonfig. STP wird für Sonos über LAN benötigt (zumindest wenn mindestens 2 Lautsprecher per LAN Verbunden sind), und schaltet auch einen Port ab wenn zwei Ports miteinander verbindest.
 
Zuletzt bearbeitet:

ws65

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
1,106
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
hab mir gerade die Links nochmal angeschaut,
im 2. Link der 16 Port ist ja schön schmal!
würde das funktionieren wenn ich den nehme und ein alten 8 Port dazu?
oder besser doch mehr ausgeben für 24 Port?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,045
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Dass ist natürlich dir überlassen, ob alles an einem Switch oder ggf. pro Stockwerk einen möchtest.

Wenn der nicht gemanagt ist, bist auf 1 Gbit begrenzt zwischen den Switches. Wenn der gemanagt ist kannst auch mehrere Ports bündeln.

Ich habe alles an einem Switch, wobei PC und NAS jeweils 2x1Gbit haben. So ist 2Gbit möglich und eben auch Reserve wenn 2 Geräte mit 1 Gbit auf NAS zugreifen.

Wenn die verschachtelst solltest erst recht mit STP arbeiten und auch QoS, damit die Cams immer Vorrang haben und die Telefone.

Dein Unify hat ja auch solchen Kram wie QoS usw.
 

ws65

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
1,106
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
da sehe ich viel Arbeit auf mich zu kommen!
sehe schon ein das es besser wäre gleich auf 24 Port Gemanaged zu gehen!
aber so wie mein Netzwerk im Moment auf gebaut ist bringt das nicht so sehr viel, da auch meine Geräte zum Teil schon älter sind und 2Gb sowieso nicht können,
IPTV und Multimedia Anwendungen hab ich auch nicht,
Was ich halt immer regelmäßig nutze sind meine Daten im Netzwerk, weil ich an verschiedenen Plätzen immer die gleichen Daten haben will!
Sind aber keine riesigen Megen , das meiste passt auf einen 32 GB Usb-Stick, den ich sonst immer mit geschleppt habe!
Kamera´s ist halt das eine Problem, die dürften besser laufen, nutze da den IP Cam Viever und da stockt schon mal die Übertragung.
bei den Telefonen hab ich bis jetzt noch keine Probleme fest gestellt!
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,045
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Was du machst steht dir ja frei, kannst auch ungemanagt verwenden, dann wird alles gleich behandelt und kannst nichts nachsteuern, außer durch erneuten Kauf.

2GBit brauchst auch 2 Ports, und dass haben manche NAS, Computer und so ja.

Wenn Langeweile hast, kannst ja mal am jetzigen Switch zwei Ports miteinander verbinden, dann flutest dein Netzwerk, bist Offline und die FB wird auch in Knie gehen und Neustarten. ;) Wenn sicher bist dass dir sowas nicht passieren kann, durch Gäste, Kinder usw. ist ok, ansonsten hast da immer ein Risiko.
 

ws65

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
1,106
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
hab jetzt einen gebrauchten TP-Link TL-SG3424 gefunden!

hoffe ich hab damit nichts falsch gemacht!
Der ist zwar was älter, aber das Lüfterlose Modell, villt. etwas mehr Stromverbrach, aber das kann ich verkraften!
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,045
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Der Switch hat alte Konfigoberfläche, aber sieht soweit gut aus, hatte mir eben auch fix den Emulator angehen.

Solltest mit dem alles gut abdecken können.
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,379
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
48
Wobei ich sagen muss, dass ich mit einem managebaren Switch von TP-Link bisher nicht zufrieden war. Vielleicht hatte ich auch nur ein Montags-Gerät erwischt.

Vor knapp einem Jahr habe ich meinen zentralen 8-Port-HP-Switch (managed) durch einen 16-Port TP-Link TL-SG1016DE (managed) ersetzt, nachdem ich zuvor mit 2 anderen, dezentralen TL-SG1008D (unmanaged) recht zufrieden war. Aber es gab danach immer mal wieder Probleme. Beispielsweise haben alle 1-2 Monate manche PCs keine DHCP-Adresse mehr von der Fritzbox bekommen oder kamen einfach so plötzlich nicht mehr ins Netz. Es sah so aus, als ob bei manchen Switch-Ports die Send- oder Receive-Counter bei den Port-Statistiken einfach stehen blieben. Andere Ports liefen weiter. Nur ein Reboot des Switches hat geholfen. Ein Firmware-Update hat ich natürlich gleich schon gemacht und der recht träge TP-Link-Support fand auch keine Lösung.

Ergo habe ich den Switch vor 3 Monaten beim Händler gegen einen Netgear GS116EV2 getauscht. Von TP-Link hatte ich Nase voll. Seither läuft alles wieder, wie es soll.
 

ws65

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
1,106
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
muss noch mal nach fragen,
hab ja den gebrauchten Switch TP-Link TL-SG3424 eingebaut.
keine Configuration vorgenommen, weil ich es einfach nicht verstehe.
läuft aber soweit alles ganz gut, nur mit einer Kamera an Port 9 habe ich immer wieder Probleme!
hab mal 2 Screenshot von Traffic und Statistik von Port 9 gemacht.

traffic.jpg ## statistik-port-9.jpg

kann da jemand feststellen wo da ein Fehler ist?
Fehler im Kabel? oder ist die Kamera einfach Schrott?
ist eine alte Panasonic BL-C140.
manchmal funktionier das eine ganze Woche ohne Probleme und dann ist mal wieder ein Tag wo die Übertragung der Kammera sehr oft stockt!
hier noch ein Screenshot vom Kabeltest
kabeltest-port-9.jpg
ist vom Switch zur Kamera erst ein 15 m Cat5 Kabel, dann 9V PoE Einspeisung und noch mal 5 m Cat5 Kabel
Netzteil der Kamera hab ich auch schon mal gewechselt!