Neue Firmware 43

VoIPMaster

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
903
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es gibt wieder eine neue Firmware 43.
Folgendes habe ich festgestellt:
- SIP Info funktioniert
- korrekte Portregistrierung
- Erreichbarkeitsprobleme für alle Betamaxprovider gelöst (jetzt auch mit domainangabe als SIP Server) und dusnet,...
- "Hört nicht auf zu klingeln"-Problem bei Betamax gelöst.
- MWI funktioniert nur bei FW41 (wurde wohl bei FW43 versehentlich rausgeworfen)
- Wenn eine E-Mail einen zu großen Anhang hat, wird jetzt zumindest die Betreffzeile, Absender, Datum und Uhrzeit heruntergeladen mit der Info "E-Mail zu groß"

Verbesserungen (Siemensangabe):
- Verbesserungen der SIP Registrierung.
- Allgemeine Verbesserungen der Telefonie.
- Allgemeine Verbesserungen im Benutzerinterface.
- WLAN Roaming Unterstützung verbessert.
- Verbesserungen im Zusammenspiel mit der Phone Book Manager Software.
- Geschwindigkeit im WPA-PSK Modus verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

mabor

Neuer User
Mitglied seit
5 Aug 2006
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
eben gerade meine Firmware aktualisiert und alles lief super........
settings werden nicht gelöscht, so nun werde ich die verbesserungen testen ;-)

Gruss,
mabor
 

oesterreich2

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Probleme

- Akkulaufzeit!

auch mit dieser FW!
 

tommes_g

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Problem SL75 : Roaming funktioniert nicht richtig

Netgear me102 (ist zwar asbach uralt, aber funktioiert immernoch gut): SL75 funktioniert einwandfrei; wandere dann in neuen Bereich von netgear wg602 v2: SL75 funktioniert ebenfalls einwandfrei; wandere wieder zurück zum me101: nichts geht mehr

gleiche SSID, gleicher Kanal ...

hat einer von Euch auch die Probleme ? :noidea:
 
Zuletzt bearbeitet:

BomBastiK

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
353
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
tommes_g schrieb:
Problem SL75 : Roaming funktioniert nicht richtig

Netgear me102 (ist zwar asbach uralt, aber funktioiert immernoch gut): SL75 funktioniert einwandfrei; wandere dann in neuen Bereich von netgear wg602 v2: SL75 funktioniert ebenfalls einwandfrei; wandere wieder zurück zum me101: nichts geht mehr

gleiche SSID, gleicher Kanal ...

hat einer von Euch auch die Probleme ? :noidea:
ich kann ähnliches berichten:
WRT54G und Siemens repeater im Einsatz.

Betrieb am repeater super, gehe runter in den bereich des WRT, 100% Empfang am WRT, aber es kann nicht telefoniert werden.
 

VoIPMaster

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
903
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
schon mal am roaming threshold des SL75 rumgespielt? Evtl. einen niedrigeren Wert einsetzen.
 

tommes_g

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
VoIPMaster schrieb:
schon mal am roaming threshold des SL75 rumgespielt? Evtl. einen niedrigeren Wert einsetzen.
ja habe ich (von default 80 auf 60) .... keine Verbesserung ... der Witz ist, daß ich aus dem Bereich des wg602 regelrecht hinauslaufe (kein Empfang mehr) also in den Bereich me102 wieder hinein wo ich vorher herkam. SL75 findet nichts aber auch garnichts.
Reboote ich das Gerät ist alles wieder OK im Bereich des me102. Das Problem ist reproduzierbar, so daß es für mich auf ein Bug hinausläuft !
 

BomBastiK

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
353
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
VoIPMaster schrieb:
schon mal am roaming threshold des SL75 rumgespielt? Evtl. einen niedrigeren Wert einsetzen.
Wie gesagt er loggt sich ja in den anderen router bei mir ein, aber ich höre keinen ton, erst wenn ich das gerät neu gestartet habe, geht es wieder!
 

VoIPMaster

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
903
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, ich hab das jetzt auch mal nachgetestet. Resultat, alles funktioniert einwandfrei. Meine Umgebung:
- FBF 7050 als WDS Master
- Netgear WG602 als Repeater
- SL75 WLAN mit Threshold 100 -dBm, Preamble lang, Fragmentation Threshold 500, 802.11b, WEP 128
Ich telefoniere und befinde mich in der WLAN Area der FBF und gehe soweit zum Repeater bis der Empfangstärkebalken am SL75 umschlägt und wieder volle Stärke zeigt. Somit befinde ich mich im WLAN des Repeaters. Danach gehe ich wieder zurück bis das SL75 im Bereich der FBF ist und wechselt. Das Telefonat wurde nicht erkennbar unterbrochen, ein Roaming war ohne Probleme möglich.
Um es auf die Spitze zu treiben, habe ich noch den Repeater vom Strom genommen, als das SL75 dort eingelogged war. Folge, das HS hat für etwa 5 sec den WLAN Empfang verloren, als ich wieder im Empfangsbereich der FBF war, hat sich das HS wieder automatisch eingelogged und das Telefonat konnte fortgeführt werden. Das Telefonat wurde also nie wirklich abgebrochen, sondern nur 5 sec. unterbrochen. Klar, ohne WLAN.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
VoIPMaster schrieb:
Meine Umgebung:
- FBF 7050 als WDS Master
- Netgear WG602 als Repeater
Dir ist schon klar, das ein WEP-Verschlüßeltes WLAN extrem unsicher ist?
 

VoIPMaster

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
903
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
klar ist mir das klar. Ich hab das auch nur zum Test so aufgebaut, weil die FBF nur WDS mit WPA macht, wenn der Repeater auch von AVM ist. Und da ich keine zweite FBF hab, musste ich WEP nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
VoIPMaster schrieb:
Wei man WPA über WDS aushandelt, ist nicht genormt. Daher macht das jeder Hersteller, wie er will.
 

VoIPMaster

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
903
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab mich auch nicht direkt über AVM geärgert. Ärger-Smiley wieder entfernt ;)
 

tommes_g

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
VoIPMaster schrieb:
So, ich hab das jetzt auch mal nachgetestet. Resultat, alles funktioniert einwandfrei. Meine Umgebung:
- FBF 7050 als WDS Master
- Netgear WG602 als Repeater
- SL75 WLAN mit Threshold 100 -dBm, Preamble lang, Fragmentation Threshold 500, 802.11b, WEP 128
Ich telefoniere und befinde mich in der WLAN Area der FBF und gehe soweit zum Repeater bis der Empfangstärkebalken am SL75 umschlägt und wieder volle Stärke zeigt. Somit befinde ich mich im WLAN des Repeaters. Danach gehe ich wieder zurück bis das SL75 im Bereich der FBF ist und wechselt. Das Telefonat wurde nicht erkennbar unterbrochen, ein Roaming war ohne Probleme möglich.
Um es auf die Spitze zu treiben, habe ich noch den Repeater vom Strom genommen, als das SL75 dort eingelogged war. Folge, das HS hat für etwa 5 sec den WLAN Empfang verloren, als ich wieder im Empfangsbereich der FBF war, hat sich das HS wieder automatisch eingelogged und das Telefonat konnte fortgeführt werden. Das Telefonat wurde also nie wirklich abgebrochen, sondern nur 5 sec. unterbrochen. Klar, ohne WLAN.
Hi VoIPmaster,

Das ist meines Erachtens nicht vergleichbar, da der Netgear ein Repeater ist und kein unabhängiger zweiter Accespoint mit gleicher SSID und gleichem Kanal. Somit empfängt das SL75 immer vom gleich AP ... das geht auch bei mir !
 

VoIPMaster

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
903
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mein Netgear ist aber ein eigenständiger Accesspoint mit gleicher SSID und gleichem Kanal.
 

tommes_g

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich habe mal in der definition von netgear nachgelesen:

Repeater - In this mode, the WG602v2 will operate as a Repeater only, and send all traffic to the remote AP. If selected, you must enter the MAC address (physical address) of the remote AP.

Wenn ich das richtig verstehe sendet der Repeater den traffic dann komplett zum partneraccesspoint und nicht direkt über seinen kupferport zum switch ...hmmmm...wickie nase reib... wenn das so ist könnte es vielleicht an der mac-address-table im Switch liegen, die es nicht gebacken bekommt das sie ein und die gleiche mac erst an dem einen und dann (nachdem sie noch nicht ausgetimed ist) an einem anderen port sieht ...

... mein zweiter accesspoint läuft nämlich zur zeit eigenständig und sendet alles was er wlan-mässig empfängt über seinen kupferport zum switch ...
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Mehrere APs, die die gleiche SSID haben, aber nicht als WDS/Repeater laufen, sollten verschiedene Kanaäle verwenden.
Dabei hat der Abstand mindestens 3 Kanäle zu sein.
 

tommes_g

Neuer User
Mitglied seit
1 Nov 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mega schrieb:
Mehrere APs, die die gleiche SSID haben, aber nicht als WDS/Repeater laufen, sollten verschiedene Kanaäle verwenden.
Dabei hat der Abstand mindestens 3 Kanäle zu sein.
Habe ich vorher auch so eingestellt gehabt ... es geht nicht ... so oder so, egal ob repeater (habe ich gestern abend noch ausprobiert) oder sonst wie .. habe jetzt den me102 gegen linksys wrv54g ausgetauscht. Exakt das gleiche Verhalten ! Entweder bin ich zu dä....ch oder es liegt an sonst etwas ... ich bin deprimiert :(

So und jetzt habe ich das Roaming mit einem Laptop ausprobiert. Das geht einwandfrei ... hin her hin her ... :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

frantek

Neuer User
Mitglied seit
25 Mrz 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo,

also, ich hab hier das gleiche problem. hab 4 artem butterfly accesspoints, die alle per ethernet im netzwerk sind. also ohne WDS. mit meinem nokia E70 ist das alles kein problem ich hab quer durch die AP's besten empfang. mit dem SL75 funkts nur an dem AP, an dem er sich auch angemeldet hat. die sache mit den parametern hab ich auch mal ausprobiert aber ohne jede wirkung. so ein sch.....

UPDATE: mit einem thershold von 50 kann ich mich von dem AP in dem das SL75 unrsprünglich eingebucht war quer durch die zellen wegbewegen - kein problem - komm ich aber zurück in die "basiszelle" verliert es die verbindungn.

cheers
frantek
 
Zuletzt bearbeitet:

technik22

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fritz box 7170 und Giga SL75

Hallo Leute, folgendes Problem taucht bei mir auf:
Wenn ich mein SL 75 einschalte klingeln meine beiden analogen Telefone bei einem eingehenden Anruf nicht. Rausrufen geht, aber da das SL75 ziemlich leise ist ( liegt im Geschäft ) höre ich es nicht.
Ein Softwareupdate von Siemens und AVM hat nix gebracht. Hat da jemand eine Idee?
Ich nehme an das es mit der SIP Anmeldung zusammenhängt. Egal ob ISDN Telefon oder Analog, beide Geräte klinglen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,350
Beiträge
2,033,102
Mitglieder
351,929
Neuestes Mitglied
fstuedi