.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neue Laborfirmware für 7170, Features

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von grundigboy, 6 Jan. 2009.

  1. grundigboy

    grundigboy Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Allgäu/ Niederbayern
    Hallo,

    ich frage mich, ob AVM für die 7170 noch länger Laborfirmwareversionen für Testzwecke veröffentlichen wird. Die letzte ist vom 16.10 mit DSL, für die 7270 wurden vor Weihnachten noch drei Labors hinausgeschossen. Natürlich wird die 7170 nicht ewig leben, aber in den Großmärkten sehe ich noch immer mehr 7170 in den Regalen als die 7270.

    Auch bekommt nur die 7270 wirklich neue Features, bei der 7170 betreibt man (gottseidank) Fehlerbereinigung und Perfektionierung der vorhandenen Funktionen (interner Faxempfang, Anrufbeantworter, besserer DSL-Treiber,...). Aber Dinge wie NTFS für externe USB-Platten, UMTS-Zugang etc. werden wohl aus bestimmten Gründen (CPU-Power, Speicherplatz, Marketing) der 7270 vorbehalten.

    Aber letztendlich will AVM wohl die alte 71xx-Schiene verlassen und die Leute auf die 72xx und 75xx bringen, um die Ressourcen bei Support und Entwicklung zu schonen. Schließlich baut man wie früher nicht mehr nur PCI-Karten, Modems u. kleine Telefonanlagen, sondern zusätzlich Router, Mediaboxen, DECT-Telefone, Repeater etc. Trotz allem kenne ich keinen Hersteller, der seine Hardware so lang und mit so vielen Features ausstattet wie AVM.

    Vielleicht bekommen wir ja doch noch die eine oder andere (Labor-)Firmware.

    Danke AVM!

    grundigboy
     
  2. Nero FX

    Nero FX Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2006
    Beiträge:
    1,046
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @grundigboy

    naja die 7170 wird immernoch aktuelle DSL Labor Firmwares bekommen aber mehr wird der 7270 vorbehalten bleiben da vieles von der 7270 auf die 7170 portierbar ist, sohe sehe ich das.

    Soschnell wird AVM Trotzalledem die 71er Schienen nicht verlassen, Sie haben ja den AR7 erst jetzt wirklich im Griff...und für kleine Boxen und IADs ala 7113 reichts voll und ganz und die gehen weg wie warme Semmeln (Siehe FreeDSL/1und1 Angebote).
     
  3. grundigboy

    grundigboy Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-Meister
    Ort:
    Allgäu/ Niederbayern
    Laborfirmware für 7170

    Hallo Leute,

    die drohende Vorahnung scheint sich zu bewahrheiten, daß AVM für die 7170 keine Laborfirmware mehr bringt. Ist wahrscheinlich auch verständlich bei der Vielzahl von neuen Produkten, die mittlerweile gestartet worden sind. Aber dank der Fritz!Mini muß AVM die 7170 doch noch firmwaremäßig supporten. Oder gibt es jetzt nur noch Bugfixes? Meine Wünsche für eine Labor wären:

    - LAN-Festplatte sollte ebenso wie USB-Stick verwendbar sein für Fax, AB und Mediaserver (weil einfach schnellerer Dateitransfer)
    - HDD-Power down
    - UMTS-Stick-Kompatibilität
    - ... was mir gerade nicht einfällt.

    Gruß!

    grundigboy
     
  4. Nero FX

    Nero FX Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2006
    Beiträge:
    1,046
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #4 Nero FX, 26 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 26 Jan. 2009
    @grundigboy

    Ich will dir nicht die Hoffnung nehmen aber...UMTS Stick Kompatibilität über USB 1.1? USB und der Prozessor sind jetzt schon an seiner Grenze, ich glaube das das auch der GRund ist wieso NTFS Support auf der 7170 nicht realisiert wurde.

    Und natürlich will man die 7270 als Zugpferd haben. Die 7170 hat schon lang genung die Rosinen bekommen, die Leute sollen 7270/7390 kaufen.
     
  5. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Das denke ich auch, ein paar Dinge werden noch abfallen, aber der USB 1.1-Host ist für intensivere Nutzung einfach zu langsam. Wobei ich sagen muß, bei mir zu Hause genügt diese vollkommen, wenn ich noch irgendetwas mit Festplatte ins LAN hänge, dann wahrscheinlich gleich ein NAS oder einen alten PC als Linux-Server.
     
  6. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    USB 1.1 schafft 10MBit/s, UMTS max. 7.2MBit/s, in den meisten Fällen eher weniger. Also für UMTS wäre das mehr als ausreichend.

    Wie das mit RAM- und Prozessorauslastung auf der 7170 aussieht weiß ich jedoch nicht.

    Maximilianus
     
  7. Nero FX

    Nero FX Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2006
    Beiträge:
    1,046
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Maximilianus

    ähhm, mal als kleines Beispiel:

    USB 1.1/USB 2.0 Full Speed hat 12Mbit.

    USB 2.0 High Speed hat 480Mbit-->60Mbyte

    jetzt zeig mir mal wie du die 60Mbyte an USB 2.0 ausnutzt, besonders an der Fritz!Box.

    Nichtmal 50% bekomtm man dauerhaft durch-->USB 1.1 also 6Mbit. OK das reicht für UMTS gerade so aber stell dir mal vor jemand hat nen Drucker, Stick etc für AB dran. Dann wirds zu eng. Und eine Art Priorisierung bei USB gibts ja nicht.
     
  8. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    Zeig Du mir einen UMTS-Stick, der 60MByte/s überträgt. Das geht garnicht! Und selbst USB 2.0 High Speed schafft netto keine 60MByte/s sondern eher 30MByte/s.

    Und hier ging es ja darum, UMTS am USB 1.1 der 7170 zu betreiben. Und dafür reicht USB 1.1 allemal aus. Wenn einer dann noch einen Drucker dran hat, der ein Mal am Tag verwendet wird, tut das nicht weh.

    Maximilianus
     
  9. Nero FX

    Nero FX Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2006
    Beiträge:
    1,046
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Maximilianus

    genau das will ich ja damit sagen. deine 10Mbit passen nicht. effektiv 5-6Mbit@USB 1.1 und 200-250Mbit@USB2.0 ist realistisch.

    Ich glaube es nervt schon wenn du nen Druckauftrag raussendest das du nicht surfen kannst weil der Drucker die USB Leitung blockiert.
     
  10. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    Wieso sollte der Drucker die USB-Leitung blockieren? Wie Du oben ja schon treffend bemerkt hast, findet bei USB keine Priorisierung statt. D.h. alle Geräte teilen sich die Bandbreite.

    Also wird beim parallelen Drucken das Surfen und das Drucken etwas langsamer vonstatten gehen. Von blockieren kann aber keine Rede sein.

    Maximilianus
     
  11. Nero FX

    Nero FX Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2006
    Beiträge:
    1,046
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    naja, es hat sich scheinbar erledigt, es gibt eine neue AiO Labor für die 7170...

    mit SIP Registrar!
     
  12. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Nero FX, vor lauter Aufregung vergisst du stehts die Links: klick...
    Bleib ruhig, das wird schon... :lach:
     
  13. Nero FX

    Nero FX Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2006
    Beiträge:
    1,046
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    diu siehst ich habs net so mit Links xd ;)