.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

O2 Voip mit Gigaset C430A GO (IP)

Dieses Thema im Forum "O2" wurde erstellt von frankLars, 30 Jan. 2017.

  1. frankLars

    frankLars Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin Forum,


    seit letzten Montag hab ich einen O2 V50 Telekom-Resell Vertrag (@s93.bbi-o2.de). Internet sowie SIP Daten liegen mir vor. Die Inbetriebnahme meines Draytek Vigor 130 Routers hat reibungslos geklappt. Ebenfalls auch die Anbindung meines Siemens Gigaset C430A GO IP-Telefon mit Sipgate. :)
    Jedoch schaffe ich es nicht, das C430A mit den von O2 bereitgestellten SIP-Daten in Betrieb zu nehmen. Eine Kontaktaufnahme mit der "technischen" Hotline ergabe leider keine Anhaltspunkte. :-(
    Mit den zahlreichen SIP Parametern hab ich noch und nöcher gespielt. Ich bekomme keine Anmeldung am O2-Sip-Server etabliert. Oder anders formuliert. Ich bin mit meinem Wissen am Ende. Ich hab so eine Vermutung, dass die bereitgestellten SIP Zugangsdaten fehlerhaft sind. Dies ist zwar kaum vorstellbar, da diese maschinell erzeugt werden.Aber, wie soll ich das O2 beweisen.


    Wie müßte ich die Parameter Eures Wissens nach für die C430A GO (IP) Einstellen ?
    Muss ich an der Firewall einen Port öffnen ? Sipgate braucht es nicht.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung






    Im folgenden meine Einstellungen


    Verbindungsname oder Rufnummer: 0VVVVRRRRR
    Persönliche Providerdaten
    ===================
    Anmeldename: 49VVVVRRRRR (SIP Benutzername)
    Anmeldepasswort: SIP Passwort
    Benutzername: 0VVVVRRRRR
    Angezeigter Name: 0VVVVRRRRR


    DNS SRV Lookup
    =============
    Lookup benutzen: Nein


    Allgemeine Anmeldedaten Ihres VoIP-Providers
    ==================================
    Domain: sip.alice-voip.de Dieser Parameter wird zwingend vom C430A benötigt
    Proxy-Serveradresse: sip.alice-voip.de
    Proxy-Serverport: 5060
    Registration-Server: sip.alice-voip.de
    Registration-Serverport: 5060
    Anmelde-Refreshzeit: 180 Sek.


    Allgemeine Netzwerkdaten Ihres VoIP-Providers
    ===================================
    STUN benutzen: Nein
    STUN-Serveradresse:
    STUN-Serverport: 3478
    STUN-Refreshzeit: 240 Sek.
    NAT-Refreshzeit: 20 Sek.
    Outbound-Proxymodus: Nie
    DHCP Option 120 "SIP Server" benutzen: Nein
    Outbound-Serveradresse: <leer>
    Outbound-Proxyport: <leer>
    Netzwerkprotokoll auswählen: Automatisch (nur UDP oder TCP)
     
  2. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    11,165
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    §9 Satz 1 AO
    Anmeldename=Benutzername=49... getestet ?

    Hast du ein vorgegeb. Providerprofil oder "Anderer Provider" ausgewählt ?
     
  3. VoIP-seufz

    VoIP-seufz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2007
    Beiträge:
    1,001
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am Main
    #3 VoIP-seufz, 31 Jan. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 31 Jan. 2017
    Hast Du mal gegoogelt ob das Gerät überhaupt jemand an O2DSL in Betrieb hat?
    Wenn es "nur" die Zugangsdaten wären, sollte das Gigaset Sip-Errorcode 401 liefern. Ein Errorlog wird doch auslesbar sein?
     
  4. frankLars

    frankLars Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen dank. Das hatte ich auch schon probiert. Gerade nocheinmal. Leider schlägt die Anmeldung immernoch fehl.

    - - - Aktualisiert - - -

    @voip-seufz. Auch Dir vielen Dank. Sehr gute Punkte die Anregst.
    1. Hab bei meinen Zahlreichen recherchen noch keine Site gefunden, die die C430A am O2 betrieben haben.:-( Ich hab auch ganz intensive nach Beiträgen aus Softphone VOIP-Apps (z.B. Zoiper) geschaut. Den einzigen Beitrag den ich gefunden habe war aus dem Jahre 2008 oder 2009. Leider hat sich seit dem einiges geändert. Es würde schon enorm helfen, die VOIP-Settings der App zu kennen. Dann kenne ich zumindest den korrekten Port, Registrar und wüßte ob und welchen STUN Server ich verwenden sollte. Über die Domainenangabe, die das Telefon fordert, bin ich noch gar nicht gestolpert.
    2. Die Logs :-( Ich finde sie nicht - Auf der gesamten Weboberfläche. Die einzige Info ist : "Anmeldung Fehlgeschlagen"
    3. Ja, das Profil von der Telekom hatte ich ausprobiert. Hab dann händisch sip.alice jeweils aktualisiert.
     
  5. VoIP-seufz

    VoIP-seufz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2007
    Beiträge:
    1,001
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am Main
    Solche Geräte sind für Sipgate, Easybell etc. gut geeignet. Bei Anbietern, die mit Trick17 die nomadische Nutzung und Mißbrauch verhindern wollen, klappt es oft nicht.
    Wenn Du die Zugangsdaten für VoIP noch nie händisch durchgetestet hast, würde ich es erst mal mit einer Fritzbox testen. Erst wenn eine Homebox oder besser eine Fritzbox nach manueller Dateneingabe funktionieren, erst dann sollte man an Exotenrouter gehen, denn das wird stochern im Nebel ohne Log.
    Der Vigor blockiert die Voip-Ports hoffentlich nicht? Auch dort ins Log/settings schauen!

    DNS SRV Lookup - würde ich testweise aktivieren
    STUN - auf jeden Fall weglassen
     
  6. frankLars

    frankLars Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    5060 ist offen. Danke für die anderen Info's. Ich werd mal schauen, ob ich eine 7490 auftreiben kann.
    Ich geb Dir recht. Eine Sopftphone App zur Verwendung mit O2 hat eher einen akademischen Charakter.
     
  7. frankLars

    frankLars Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guter Punkt. -- Danke -- Sollte die Adresse "sip.alice-voip.de" direkt aufgelöst werden ?

    ping sip.alice-voip.de
    ping: sip.alice-voip.de: Name or service not known
    [archpc@...]$ ping alice-voip.de
    PING alice-voip.de (85.183.254.1) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from www.alice-dsl.de (85.183.254.1): icmp_seq=1 ttl=249 time=20.6 ms
    64 bytes from www.alice-dsl.de (85.183.254.1): icmp_seq=2 ttl=249 time=20.2 ms
    64 bytes from www.alice-dsl.de (85.183.254.1): icmp_seq=3 ttl=249 time=20.5 ms
    ^C
    --- alice-voip.de ping statistics ---
    3 packets transmitted, 3 received, 0% packet loss, time 2002ms
    rtt min/avg/max/mdev = 20.220/20.481/20.649/0.249 ms
     
  8. frankLars

    frankLars Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein paar Neuigkeiten: Das Siemens C430A GO funktioniert als VOIP-Client am O2 Netz.
    Es war die fehlende Namenesauflösung von sip.alice-voip.de.

    Vielen vielen Dank für die konstruktiven Hinweise. In der Hoffnung, das jemand nicht diesselben Hürden nehmen muss wie ich, sind meine Erkenntnisse im Folgenden aufgelistet.


    Vorraussetzung für die Inbetriebnahme:
    + SIP Benutzername und Passwort
    + Internetzugang am O2 Netz -> Ohne hab ich es bis jetzt noch nicht getestet
    + Homebox oder Fritte

    Im folgenden nun die funktionieren Einstellungen. Es wird kein Proxy gebraucht.

    0. Der Router braucht KEINE Portfreigabe für die Out->In Kommunikation. Telefonklingelt auch so.


    1. Unter Netzwerk -> IP-Konfiguration unter Bevorzugter und Alternativer DNS jeweils einen Nameserver eintragen, der sip.alice-voip.de (SIP-Server) auflösen kann. (Für den Unbedarften: Homebox anschliessen; Mit irgendeinem Gerät eine DHCP adresse beziehen; Google "dns des eigenen Routers bestimmen" und voila -- ping sip.alice-voip.de liefert die IP des SIP-Servers. Alle Pakete gehen verlohren. D.h. Kein TCP. In diesem Fall also UDP. -- Homebox wieder vom Netz und im Karton verstauen :) )

    2. Unter Einstellung->Telefonie->Verbindungen über Button Bearbeiten das Anlegen einer VOIP-Verbindung starten.

    Provider: Anderer Provider

    Verbindungsname oder Rufnummer: 0VVVVRRRRR
    Persönliche Providerdaten
    ===================
    Anmeldename: 49VVVVRRRRR (SIP Benutzername)
    Anmeldepasswort: SIP Passwort
    Benutzername: 49VVVVRRRRR (SIP Benutzername)
    Angezeigter Name: 0VVVVRRRRR


    DNS SRV Lookup
    =============
    Lookup benutzen: Nein ; Man kann auch Ja nehmen - Dann werden die Ports für Proxy und Registrar disabled. Der Adresspool unter Weitere VOIP-Einstellungen wird dann verwendet.


    Allgemeine Anmeldedaten Ihres VoIP-Providers
    ==================================
    Domain: sip.alice-voip.de Dieser Parameter wird zwingend vom C430A benötigt -- alternative die IP-Adresse, dann wird der O2 eigene DNS Server nicht benötigt)
    Proxy-Serveradresse: >>ohne Inhalt<< Wird nicht gebraucht
    Proxy-Serverport: >>ohne Inhalt<< Wird nicht gebraucht
    Registration-Server: sip.alice-voip.de (alternative die IP Adresse)
    Registration-Serverport: 5060
    Anmelde-Refreshzeit: 180 Sek.


    Allgemeine Netzwerkdaten Ihres VoIP-Providers
    ===================================
    STUN benutzen: Nein
    STUN-Serveradresse:
    STUN-Serverport: 3478
    STUN-Refreshzeit: 240 Sek.
    NAT-Refreshzeit: 20 Sek.
    Outbound-Proxymodus: Nie
    DHCP Option 120 "SIP Server" benutzen: Nein
    Outbound-Serveradresse: <leer>
    Outbound-Proxyport: <leer>
    Netzwerkprotokoll auswählen: nur UDP ; Automatisch funktioniert auch. Es ist aber wenig Sinnhaft, da O2 VOIP auf Basis von UDP kommuniziert
     
  9. /bin/weg

    /bin/weg Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,

    Ich bin neu hier und sehr froh über die Hinweise in diesem Thread. Ich habe ein C430A IP schon so "halbwegs" an einer Homebox 2 in Betrieb nehmen können. Soll heissen: Sowohl ausgehende, als auch eingehend Anrufe funktionieren in soweit, als das es klingelt.
    Das Kuriose ist nun: Wenn ich von extern (z.B. Handy) mein C430A IP anrufe (und es wie erwartet klingelt), dann endet das Klingeln nicht, wenn ich den Anruf am Handy abbreche, also einfach auflege. Das C430A IP klingelt einfach noch munter ein Weilchen weiter (ca. fast eine Minute)

    Hat jemand dazu eine Idee, woran das liegen könnte?

    Besten Dank für Vorschläge :)
     
  10. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    11,165
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    §9 Satz 1 AO
    Hört sich nach einem Portproblem an.
    Wurde HIER schon ausführlich diskutiert.

    Wie sehen denn die Settings der 430erIP-Basis aus ?
     
  11. /bin/weg

    /bin/weg Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #11 /bin/weg, 4 Feb. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2017
    Die Einstellungen der Basis sind - absehen von Rufnummern - identisch zu denen im Post über meinem. Bis auf "DNS SRV Lookup", diesen Punkt habe ich gar nicht (zumindest nicht auf der Config-Seite, auf der die anderen o.g. Parameter gesetzt sind).

    Nachtrag: Ich habe mich eben durch die 24 Seiten des von dir verlinkten Threads ( http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=265058&p=1967712&viewfull=1#post1967712 ) durchgewühlt, finde da aber keine Hinweise auf die vom mir geschilderte Problematik mit dem "endlosen" Klingeln.
     
  12. frankLars

    frankLars Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin /bin/weg/, das mit dem endlosen klingeln kann ich bestätigen. Soll heißen: Ruf nach draußen funktioniert einwandfrei. Bei einem Ruf von draußen klingelt es. Jedoch läßt sich keine Verbindung aufbauen und das Gerät klingelt, bis es in einen Time-Out kommt. Um den Seelenfrieden zu Hause herzustellen, hab ich mir gestern schnell eine 7430 geholt und in Betrieb genommen. C430 hängt am SIP-Server der Fritzbox.

    Zum Problem mit dem endlosen klingeln. Ohne den Thread gelesen zu haben, glaube ich das es an den NAT settings des Routers hängt. Und hier speziell die RTP kommunikation. Der VIGOR 130 ist da etwas eingeschränkt und nicht mit einem OpenWRT zu vergleichen.
    Ich hab irgendwo mal einen Thread mit pfsense gelesen. Die haben es geschafft, die Fritzbox als VOIP server hinter dem pfsense router zu betreiben. Ich glaub, dass es nicht mehr als 5 Regeln waren, die difiniert werden mussten.
     
  13. /bin/weg

    /bin/weg Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo frankLars,
    den eigentlichen Verbindungsaufbau habe ich noch nicht einmal ausprobiert. Ich war schon genug wegen des Dauer-Klingel-Problems verwundert.
    Verstehe ich Deinen Beitrag dahin gehend richtig, das mit dem Einsatz der der FB 7430 das C430 dann bei Dir einwandfrei funktioniert? Das wäre für mich ein Hoffnungsschimmer: Eine FB 7490 habe ich - ebenfalls recht frisch gekauft - noch hier rumfliegen.
    Allerdings habe ich bis dato keine Ahnung, wie man dem Ding beibringt, sich als VoIP-Gert bei O2 anzumelden und wie man dann intern die Fritzbox als VoIP-Server/Gateway benutzt.
     
  14. frankLars

    frankLars Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin /bin/weg,
    mit einer FB ist das Thema ganz einfach. Den Assistenten starten und die geforderten Werte eingeben. Am Schluss noch vlan 7 handling für die Telefonie einrichten; 2./3. SIP Provider anlegen; Wahlregeln definieren; VOIP-Phone (C430) als Gerät festlegen. Fritzbox im C430A einrichten. Das war es auch schon. Das Ganze hat keine halbe Stunde gedauert.
     
  15. /bin/weg

    /bin/weg Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #15 /bin/weg, 14 Feb. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14 Feb. 2017
    Ich glaub, ich brauch' da noch einen Schubs in die richtige Richtung...
    Meine 7490 läuft jetzt soweit und hat die Homebox2 abgelöst. Mein bisheriges Telefon (ein altes T-Sinus $irgendwas), was bislang per S0 an der Homebox2 lief, läuft auch am S0 der Fritzbox. Erstaunlicherweise musste ich zur Einrichtung der FB lediglich meine Internet-Zugangsdaten der FB mitteilen, den Rest hat sie soweit selbstständig konfiguriert.
    Allerdings ist mir jetzt immer noch nicht klar, wie ich von einem per S0-Bus angeschlossenem Telefon den Schritt zu meinem per Netzwerk verbundenem C430A IP machen kann. Von VoIP oder SIP-Server finde ich in der Fritzbox nicht wirklich etwas. Es handelt sich bei meiner FB um eine 7490, die frei bei Saturn gekauft wurde.
     
  16. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,001
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Da ist auch von außen nichts zu sehen.
    Außer Telefonie -> Telefoniegeräte -> Neues Gerät einrichten -> Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter) -> LAN/WLAN (IP-Telefon).
     
  17. /bin/weg

    /bin/weg Neuer User

    Registriert seit:
    31 Jan. 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    So, ich dachte, ich gebe mal Feedback - vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

    Dank Eurer Hilfe funktioniert jetzt alles wie gewünscht. Zwei Mobilteile (einmal das vom Set C430A IP und ein zweites, das C430 HX) funktionieren jetzt einwandfrei über die Basis-Station des C430A IP an der Fritzbox.
    Die Einrichtung war tatsächlich so einfach, wie hier beschrieben. Bei der Einrichtung beider Nummer in der Fritzbox bekommt jede eine fortlaufende interne Nummer (bei mir ist's die 201 und 621) und ein selbst gewähltes Passwort.
    Im Setup der Basis-Station habe ich das Provider/PBX-Profil "Fritzbox Fon" ausgewählt und musste dann eigentlich nur noch für jede der gewünschten Nummern die von der 7490 vergebene interne Nummer und mein selbst gewähltes zugehöriges Passwort vergeben.
    Damit war zumindest das grundlegend funktionierende Setup schon fertig. Abschließend waren auf der Basis-Station nur noch Dinge wie Ruf-Nummernzuordnung (welches Telefon ist für welche Nummer zuständig und soll bei'm Rausrufen welche Nummer haben, usw) nötig.

    Was ich erstaunlich fand: Die mir vorliegenden Logindaten von O2 für VoIP habe ich nicht benötigt. Lediglich den Username und dessen Passwort für den Internetzugang habe ich der 7490 am Anfang der Einrichtung dem Assistenten für das Profil "O2 DSL" mitgeteilt. Den Rest (z.B. auch meine drei Rufnummern) hat sie die Fritzbox selber gezogen. Auch bei der Einrichtung der IP-Telefone in der FB war keine Angabe von VoIP-Benutzerdaten nötig.

    Von meiner Seite ein großes Dankeschön!
     
  18. ray255

    ray255 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Interessanter Thread. Ich bin am Wochenende in ein ähnliches Problem gelaufen. Gigaset 430A GO hinter einer Homebox 2 in Betrieb genommen, die allerdings (noch) auch auf VoiP konfiguriert ist durch den Standard Setup von O2. Gigaset ist nur über LAN angeschlossen am Router, da im Gigaset Basis im Wohnzimmer und Homebox im Keller nur über Ethernetverkabelung verbunden sind (und verbunden werden können). Hat auch erstmal geklappt einmal eine Verbindung rein wie raus aufzubauen (VoiP im Gigaset ist mit meinen Daten von O2 konfiguriert, die ich mit dem Neuanschluss im Januar erhalten hatte). Nur: heute geht nichts mehr - weder rein noch raus. Bzw. Telefon klingelt, aber man kann nicht abheben.
    Meine Frage: muss ich mir wirklich noch eine Fritzbox zulegen und die Homebox "entsorgen" für den sorgenfreien Betrieb? Oder geht es doch vielleicht auch mit dem Gerät von O2? Reicht es eventuell, der Homebox die Telefonfunktion zu "entziehen".

    Danke für eine Hilfe im Voraus (bin VoIP Novize!)
     
  19. OncleSam

    OncleSam Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich denke, diese Systeme verhalten sich wie lebende Systeme. Nach einer gewissen Zeit der Stabilität treten plötzlich wieder Störungen auf und man muss das System neu konfigurieren. Leider wird man darüber durch O2 oder wen auch immer nicht informiert. Wer seine Telefonie an den Analogbuchsen oder dem S0-Bus des Routers betreibt, wird davon wahrscheinlich nichts merken. Wer seine Telefonie aber über das LAN-Kabel am Router angeschlossen hat, wird dann doch überrascht. Ich bin seit Oktober Kunde bei O2 und komme von der Telekom und nutze die LAN-Variante. Sie bietet den Vorteil, der weitreichenden räumlichen Unabhängigkeit (dLAN) der Telefonanlage und keiner Telefonie-Konfiguration des Routers. Sowie das Internet über den Router erreichbar ist und die SIP-Daten von O2 vorliegen, kann die Telefonie-Einrichtung auf der TA wie oben beschrieben erfolgen.
    Hier noch einmal mit den Begriffen aus der "Mein O2"-Nachricht (Zugangsdaten für Ihren DSL-Router):

    Verbindungsname oder Rufnummer: beliebig
    Provider: "Anderer Provider" (da nicht explizit in der Auswahlliste aufgeführt)
    Anmeldename: "SIP Username"
    Anmeldepasswort: "SIP Passwort"
    Benutzername: "SIP Username"
    Angezeigter Name: "SIP Rufnummer" oder beliebig

    Domain: "SIP Server" (sip.alice-voip.de)
    Proxy-Serveradresse: "SIP Server" (sip.alice-voip.de)
    Proxy-Serverport: 5060
    Registration-Server: "SIP Server" (sip.alice-voip.de)
    Registration-Serverport: 5060

    STUN benutzen: Nein
    Outbound-Proxymodus: Nie
    Outbound-Serveradresse: "SIP Server" (sip.alice-voip.de)

    Hiermit ging es eine Weile gut; dann traten Verbindungsstörungen auf. Ich habe den Support kontaktiert und folgende Info erhalten:

    Einstellungen im IP-Telefon:
    "Einstellungen" öffnen, "Telefonie" auswählen dann "Weitere Einstellungen" und dort den SIP und RTP Port ändern.

    SIP-Port: 5160 - 5076
    RTP-Port: 5104 - 5120

    im Router (hier Speedport):

    Port-Umleitungen und Portweiterleitungen

    TCP:
    5004-5004 nach 5004-5004 IP-Telefon auswählen
    5160-5160 nach 5160-5160 IP-Telefon auswählen
    5070-5070 nach 5070-5070 IP-Telefon auswählen

    UDP:
    5070-5070 nach 5070-5070 IP-Telefon auswählen
    5104-5120 nach 5104-5120 IP-Telefon auswählen
    5160-5160 nach 5160-5160 IP-Telefon auswählen

    Diese Änderungen brachten eine Verbesserung haben das NAT-Problem aber noch nicht vollständig beseitigt. Ausgehende Gespräche sind i.O.; eingehende Gespräche (nicht alle!?) werden aufgebaut besitzen aber keine sprachliche Verständigung. Was aber durch einen Rückruf (außer anonyme Anrufe) behoben werden kann.
    Falls sich Neuerungen ergeben, werde ich dies Posten.
     
  20. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    11,165
    Zustimmungen:
    346
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    §9 Satz 1 AO
    Welcher Speedport - Typ wird benutzt?