.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Parallel telefonieren über VoIP

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von jojothemaster, 2 Okt. 2006.

  1. jojothemaster

    jojothemaster Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi ihr, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. :)

    Also geht darum, haben uns ne Fritz Box Wlan 7170 zugelegt und DSL funzt auch einwandfrei. Auch die DSL Telefonie an sich. Die Sache ist nur wenn wir über unsere Telefonanlage (also ein Telefon und ein Handteil) PARALLEL telefonieren wollen geschieht folgednes: das eine Gespräch funktioniert wunderbar, nur wenn man z.B. vom handteil ein weiteres Gespräch führen will funktioniert alles wunderbar bis zu dem Moment wo der andre abnimmt. Ich verstehe den anderen wunderbar nur er hört mich überhaupt nicht. Es kommt einfach kein Signal von ihm zu mir an. Aber wiegesagt das Problem tritt nur beim parallel zum anderen geführten Telefonat auf. Hab mich schon durch Foren gelesen aber irgendwie nicht so richtig die Lösung gefunden. Weil prinzipiell müsste das ja ohne Probleme klappen. :(

    Hab auch alles richtig verkabelt, also die ISDN Telefonanlage mit der Fritzbox und so.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen, gebe auch gern weitere Infos wenn ihr die braucht.

    MfG jojo
     
  2. immanuelkant

    immanuelkant Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was für eine DSL-Bandbreite hast Du denn? Wahrscheinlich ist Dein Uplink zu "schmal". Für 2 Gespräche in ISDN-Qualität sollte er schon besser bei mindestens 256 kbit/s liegen ...

    Ansonsten einen schmalbandigeren Codec einstellen!
     
  3. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Neee, nicht ganz: für 2 Gespräche reichen 192kBit/sek locker aus: Pro Gespräch in Festnetzqualität rechne mit 87 kBit/sek.
     
  4. immanuelkant

    immanuelkant Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    .... immer vorausgesetzt, dass du die rechnerisch benötigten 174 kbit/s netto im Internet auch zur Verfügung hast.

    Also, meine eigene Erfahrung: 192 kbit/s (hatte ich 2 Jahre lang) können knapp werden. Nächste Stufe sind dann 256 kbit/s.

    Aber egal, die Ursache für Deine Probleme werden wohl im Uplink liegen ...
     
  5. DrRock4music

    DrRock4music Neuer User

    Registriert seit:
    21 Aug. 2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    6710*
    Was für ne Bandbreite hast Du denn nun ???

    DrRock
     
  6. immanuelkant

    immanuelkant Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 immanuelkant, 3 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3 Okt. 2006
    .... steht doch in der Fusszeile: knapp 5 Mbit/s Downstream und 736 kbit/s Upstream.

    Dieser Upstream reicht nun für einiges mehr an Parallelgesprächen ;-)

    Wie groß ist denn dein Uplink derzeit eigentlich???
     
  7. DrRock4music

    DrRock4music Neuer User

    Registriert seit:
    21 Aug. 2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    6710*
    #7 DrRock4music, 3 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3 Okt. 2006
    580 UP *peinlich*.

    580 Netto, 2 Gespräche gehen hiermit aber ohne Probs. Saugen dann zwar nurnoch begrenzt, aber die Sprachqualität ist ISDN-like.

    DrRock
     
  8. Bongo

    Bongo Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab mal ne Frage,
    ISDN ist standardmässig ja mit 2 Leitungen ausgestattet. Mehr als 2 parallele Gespräche wären also von der Anschlussseite ja sowieso nicht möglich.

    Gibt es ISDN-Telefonanlagen, die irgendwelche Probleme mit mehr als 2 gleichzeitigen Gesprächen haben, weil diese ja eigentlich für ISDN entwickelt wurden, wo ja nur 2 gleichzeitige Gespräche in Frage kommen.

    Oder anderrumgefragt. Kann man mit jeder ISDN-Anlage mehr als 2 VoIP Gespräche gleichzeitig führen?
     
  9. beckmann

    beckmann Guest

    Der S0 Bus, wo die ISDN Endgeräte angeschloßen werden läßt Maximal 2 Gespräche zu. Mehr ist nicht drin, es sei den die Analge verfügt über mehrere voneinander unabhängigen S0 Buse, was recht selten ist.

    Über einen herkömlichen ISDN Anschluss passen nur 2 Gepräche gleichzeitig. Mehr ist nicht drin.

    Was anderes ist, wenn (wie bei der Fritz Box Fon) noch analoge Ports bereit stehen, über den ISDN Anschluss gehen dann zwar auch nur 2 Gespräche, VOIP kennt da aber keine Grenzen, die Datenleitung muss es nur hergeben.

    Allerdings macht die Box bei 3 Gesprächen schluss, dann wird ihr das zu viel...
     
  10. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Die Anzahl parallel extern möglicher Gespräche wird trivialerweise durch die Anzahl der verfügbaren externen Leitungen beschränkt. Hast Du also einen externen S0-Port, so gibt es maximal zwei Gespräche. Hast Du (wie ich an meiner COMmander Basic) vier externe S0-Ports, so könnte ich acht externe Gespräche führen. Mir ist keine ISDN-Anlage bekannt, die nicht auch die an ihr mögliche, maximale Zahl externer Kanäle auch bedienen könnte.

    Bezüglich VoIP-Gateways gibt es natürlich noch eine weitere Einschränkung, die beckmann schon angesprochen hat: die Verarbeitungskapazität des Geräts, das ja Codecs bedienen muss... entweder in Hardware oder in Software. Die FBF hat hier eine Limitation von drei (war das nun mit oder ohne Festnetz? Hmm...).

    Willst Du also an einer ISDN-Anlage mit drei externen S0-Ports zusätzlich zu einem T-ISDN noch vier Kanäle VoIP ermöglichen, benötigst Du zwei Fritz!Box Fon mit internem S0 oder z.B. einen Lancom 1724 als VoIP-Router. AVM bringt demnächst auch die 5144/5188 Modelle auf den Markt, die genau diese Funktionen bieten. Die ISDN-Anlage schafft das dann schon.

    Na ja, und daß die erforderliche Bandbreite internetseitig bereitstehen muss, versteht sich von selbst ;-)

    --gandalf.