Passwort für myfritz.net erfahren?

Me1nNameiStHas3

Neuer User
Mitglied seit
5 Okt 2020
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ja bin auf jeden Fall nicht bei irgendnem Freemail Anbieter
 

mobafan

Mitglied
Mitglied seit
3 Okt 2006
Beiträge
396
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe für mich einen Abschluss gefunden. Da AVM es bis heute nicht geschafft hat, habe ich mir eine neue E-Mail-Adresse generiert und einen neuen Account angelegt. Dadurch haben sich zwar auch die Domainnamen geändert, was etwas lästig war, aber nun gut. Dafür funktioniert jetzt alles.

BTW: Bin ich zu blöd oder kann man bei myFritz tatsächlich nur die IP-Adressen der FritzBox generieren, nicht aber solche für dahinter liegende Geräte? Ich mein, die ersten 4 Blöcke der IP sind ja für alle Geräte gleich (also a:b:c:d::), aber die letzten 4 Blöcke müssen ja Gerätespezifisch sein. Heißt: Irgendwo muss aus a:b:c:d:: und ::e:f:g:h doch ein a:b:c:d:e:f:g:h generiert werden?

Also Beispiel: Die IP der FritzBox sei 2003:c5:47ef:cafe:3631:cafe:cafe:a123. Ein im Netz an der FritzBox angeschlossenes Gerät hat den Interface-Identifier ::affe:affe:affe:affe. Dann wäre in Verbindung mit dem "öffentlichen" 2003:c5:47ef:cafe::/64 die öffentliche IP-Adresse für dieses Gerät 2003:c5:47ef:cafe:affe:affe:affe:affe. Nur bringt mir diese Information ja nicht, da der /64-Part dynamisch ist. Wechselt dieser, erhält auch "Gerät" die neue IP, z. B. 2003:c5:cafe:cafe:affe:affe:affe:affe. Also brauche ich einen Domain-Namen, der mir das bringt, z. B. geraet.meinekryptischebezeichnung.myfritz.net

Wie geht das?
 

Internetking12

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2020
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Also mir ist eben auch die Funktion bekannt, dass man über Myfritz Website sein Passwort erfahren, bzw. ädern lassen kann. Funktioniert sicher genauso auch über die App.

Ansonsten gibt es halt noch die Möglichkeit, dass man ein neues Kennwort in FRITZ Box einrichten lassen kann.
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,168
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
48
in Verbindung mit dem "öffentlichen" 2003:c5:47ef:cafe::/64 die öffentliche IP-Adresse für dieses Gerät 2003:c5:47ef:cafe:affe:affe:affe:affe. Nur bringt mir diese Information ja nicht, da der /64-Part dynamisch ist.
Du kannst aber diese Privacy Extensions von Windows 10 in der Powershell deaktivieren:

Set-NetIPv6Protocol -RandomizeIdentifires -Disabled
Set-NetIPv6Protocol -UseTemporaryAddresses -Disabled
Computer neu starten


Danach präsentierst du deine echte Interface-ID im Netz, die sich nicht mehr ändert und könntest einen Dyn-DNS Dienst einrichten.
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,411
Punkte für Reaktionen
1,129
Punkte
113
Man könnte aber auch ganz einfach eine MyFRITZ!-Freigabe für den Port und die IPv6-Adresse des Gerätes einrichten, die sollte exakt diese Möglichkeit, eine "komplette" Adresse als AAAA-Record abzufragen, bieten (wenn/falls alles richtig funktioniert).