PL 1220 und 1260 verlieren die Verbindung

thghh

Mitglied
Mitglied seit
23 Jun 2008
Beiträge
676
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Hallo,

leider habe ich bei einem Freund 1220 und 2 x 1260 empfohlen, um in seinem Haus überall das Mesh Netzwerk nutzen zu können.

Allerdings verlieren die PL Adapter immer nach einigen Tage (ca. 10 Tage) die PL Verbindungen und müssen jedesmal neu verbunden werden.

Das nervt extrem weil ich da immer hin muss.

Ist AVM so instabil, denn mit Devolo kenne ich solche Probleme nicht.

Danke


P.S. Alles ist auf dem neusten Softwarestand und als Router ist eine 7590 im Einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

manutoky

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Leider gibt es bei Powerline meiner Erfahrung nach keinerlei Sicherheit, was die Stabilität angeht (egal welcher Hersteller). Ich habe die verschiedenen Generationen alle durch und IMMER gab es z.T. nach längerer Betriebszeit ohne jegliche Auffälligkeiten plötzlich aus heiterem Himmel Probleme. Im Moment habe ich einen 1260 und einen 1220, die seit drei Wochen völlig problemlos sind, davor jedoch zwei Tage hintereinander keine 2 Stunden ohne Aus-/Einstecken stabil liefen. Warum? Keine Ahnung.
Meiner Erfahrung nach laufen Systeme mit nur zwei Adaptern deutlich länger stabil als welche mit dreien.
Neu verbinden musste ich allerdings noch nie. Ein Hardreset durch Aus/Einstecken hat immer geholfen.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,832
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
@thghh
Versuch einfach mal im 1220 MIMO aus- und wieder einschalten, oder umgekehrt.
Das hat bei mir bis jetzt jedes mal geholfen ohne dass ich neu verbinden mußte oder aus- und eingesteckt habe.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Oder versuche einen anderen Ort. Dieses Probleme hatte ich auch bis ich die 1260e woanders ansteckte. Danach war Ruhe (habe aber auch kein 5Ghz aktiv).
 

manutoky

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
MIMO an/aus hilft manchmal tatsächlich, irgendwann ist es bei mir aber immer soweit, dass ich zum 1220 latschen musste. Witzigerweise konnte ich auch während eines Ausfalls mit dem AVM Powerline-Tool das MIMO an/aus auf dem 1220 schalten, wenn ich über WLAN mit dem 1260 verbunden war (also über die Powerline-Verbindung!). Ich benötige aber MIMO an wegen schlechter Powerline-Verbindung, damit ich wenigstens ca. 16 MBit am anderen Ende bekomme (das entspricht ca. einer gemeldeten Datenrate von 80 MBit über die Fritzbox).
 

thghh

Mitglied
Mitglied seit
23 Jun 2008
Beiträge
676
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Bein einem anderen Freund habe ich 1 x 1220 und 1x 1260 installiert und das läuft absolut stabil. Die Frage ist, warum bei drei Geräten die Verbindung verloren wird und zwar so, dass man die Geräte untereinander neu verbinden muss. Mich nervt gerade AVM sehr mit den PL Adaptern.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Hab gemerkt sobald es mehr als so 15m zwischen 1220E und 1260E sind es schwierig wird mit der Stabilität. Vielleicht ist das "Powerlan-bedingt", ich weiß es nicht.

Eventuell liegt es auch an verschiedene Phasen/Verkabelung des Hauses/Wohnung.
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
PowerLAN steht und fällt mit der "Qualität" und der "Art" der Elektroeinrichtung.
Generelle Tendenz (= Erfahrungswerte): je älter die Elektroinstallation, desto besser funktioniert PowerLAN. Leider halt oftmals auch noch beim Nachbarn ...
Mitunter reicht es, in der Küche (oft separater Stromkreis) die Mikrowelle einzuschalten und PowerLAN "geht flöten".
Die Störungen, die Omas oller Staubsauger in der Wohnung 2 Etagen höher erzeugt, sind manchmal so schlimm, daß nicht nur das PowerLAN weg ist, sondern auch der Fernseher nur Störungen anzeigt und das WLAN auch in die Knie gegangen ist.

Es gibt deshalb nur eine einzige wirkliche Empfehlung: generell KEIN PowerLAN verwenden! Es gibt bessere und stabilere Lösungen. Auch wenn sie teurer sind und mehr Arbeit erfordern. Aber der ständige Ärger und die Rumfahrerei mit Neueinrichtung(Neuanpassung sind am Ende deutlich teurer (nur kalkuliert das niemand so richtig und korrekt ...).

PS: wenn ich könnte, würde ich PowerLAN generell und grundsätzlich verbieten. Weil es ein Mißbrauch von Technik ist und selbst viele Störungen verursacht (die der Verursacher selbst aber nicht bemerkt). Die Physik läßt sich nun mal nicht austricksen und gilt auch für alle, die sie nicht verstehen!
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Hmm... ja aber das sind erst mal keine Lösungsansätze sondern deine Meinung :)
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,215
Punkte für Reaktionen
64
Punkte
48
Warum kein Lösungsansatz?
Besser ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende!
Ergo: PL-Adapter rausschmeißen und technisch vernünftige Lösung installieren. Wie schon geschrieben: sie wird aufwändiger und teurer!
 

AlfonsS

Mitglied
Mitglied seit
14 Okt 2006
Beiträge
267
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Ich muss jetzt #ciesla recht geben, habe viele Geräte im Haus
und seit Gestern ein etwas besseres 12V Schaltnetzteil für eine Aquarienbeleuchtung.
Seitdem geht kein Powerlan mehr, vorher auf jeder Phase ohne! Phasenkoppler
keine Probleme.
 

manutoky

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bei mir war es nach ca. 4 Wochen absoluter Ruhe jetzt ab Samstag wieder soweit: alle paar Stunden zum 1220 laufen und resetten (Aus- und wieder Einstecken).
Ist mir ein absolutes Rätsel, was da vorgeht. Allerdings habe ich weiterhin den Verdacht, dass gar nicht die Powerline-Strecke das Problem ist, sondern die Ethernet-Strecke zwischen Fritzbox (7560) und dem 1220. Der Grund für meinen Verdacht ist, dass ich den 1220 meistens auch remote neu starten kann. Dazu nutze ich die AVM Powerline App auf meinen Laptop, das am 1260 über WLAN angebunden ist. Der Reset passiert schon, wenn man z.B. die LEDs an/ausschaltet.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,832
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Hast Du schon mal im Log nachgeschaut, was da drin steht ? Vielleicht etwas von "Standby" ???
Wenn bei mir das Powerline zusammenbricht, habe ich im Log einen "Standby"-Eintrag. Wer oder durch was es ausgelöst wird, ist mir ein Rätsel.
Weiß jemand zu diesem "Standby" etwas?
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
@manutoky Könnte ein Hardwaredefekt sein denn sowas ist nicht üblich. Hast du das Gerät schon mal zurückgesetzt und auf der 2.7er Firmware aktualisiert?
 

manutoky

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, Firmwares sind aktuell. An Hardware-Defekt glaube ich nicht so richtig, da alle meine vorigen Powerline-Geräte (beginnend mit 14MBit) ähnliche Probleme hatten. Die Geräte waren immer eine Wundertüte, die über kurz oder lang immer mal einen Hardreset benötigt haben. Im aktuellen "Zyklus" funktioniert bei mir die o.g. Methode über die FritzPowerline App übrigens nicht, d.h. es ist tatsächlich die Powerline Strecke, die zusammenbricht.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,832
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Bitte nochmal checken: Wenn Powerline zusammenbricht, ob was im Log bzgl. "Standby" steht
 

manutoky

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Standby-Meldungen gibt es zwar, ich kann sie aber nicht unbedingt den Ausfällen zuordnen.
Es kommen eher solche Meldungen:

upload_2019-4-2_10-23-10.png
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,832
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Diese Einträge gibt es bei mir auch, aber ohne Ausfälle.
Bei mir definitiv NUR, wenn "Standby" aktiviert wurde (woher und durch was auch immer)
 

peter_altherr

Neuer User
Mitglied seit
12 Aug 2005
Beiträge
132
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
18
Ich kann mich nur anschliesssen, was die Stabilität von Powerline angeht. Keine Ahnung, wie es bei anderen Herstellern aussieht. Hab nur Erfahrung mit AVM gemacht. Hab seit ca. 2 Jahren ein Set aus zwei AVM 1000E im Einsatz, dass wochen-, manchmal monatelang, problemlos durchläuft und irgendwann hängt sich ein Adapter auf. Hab lange gebraucht, den Verursacher zwischen den beiden Adaptern ausfindig zu machen, aber es war immer der Gleiche. Wenn's hakt zieh ich den aus der Steckdose und wieder rein und gut ist. Vor einem Jahr kam dann ein 1260E dazu, um Internet in ein weiteres Zimmer zu bekommen und das WLAN zu erweitern, ohne CAT-Kabel verlegen zu müssen. Der lief 2 Monate problemlos und dann gab's alle paar Tage Verbindungsabbrüche, wobei er auch ungewöhnlich heiss wurde (58°C gemessen an der Oberfläche auf der Unterseite, die zur Wand zeigt). Der wurde mir dann im Juli 2018 getauscht gegen einen neuen 1260E. Der lief bis vorgestern stabil und ich dachte Problem gelöst. Aber seit vorgestern hat er die Powerline-Verbindung verloren und die lässt sich auch nicht mehr wieder herstellen.Werksreset probiert, keine Chance. Er funktioniert (WLAN geht, Webinterface ist da), aber er verbindet sich nicht mehr per Powerline. Ich denke, AVM oder Saturn, wo ich ihn gekauft hab, werden den wieder problemlos tauschen. Aber Vertrauen in das Produkt weckt das nicht gerade.
 

manutoky

Neuer User
Mitglied seit
8 Jun 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mal ein Zwischenstand von mir:
Die Kombination aus 1220 und 1260 war faktisch nicht mehr zu gebrauchen. Ich mussten den 1220 mehrmals am Tag aus- und wieder einstecken, z.T. im Minutentakt. Im Moment habe ich eine Kombination aus einem alten 500Mb TP-Link Adapter und dem 1260 am Laufen. Die Datenrate ist etwas geringer, allerdings läuft das Teil jetzt schon 24h ohne eine Störung durch. Für den 1220 habe ich mir von Amazon eine Gutschrift geben lassen, da ich von einem Defekt ausgehe. Für die Zukunft denke ich gerade darüber nach, entweder das Thema Ethernet endlich mal anzugehen oder die neuen Devolo Magic 2 auszuprobieren. Einen 1220 werde ich nicht mehr kaufen.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,027
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s