Port Forward auf Box selbst

Pansen0815

Neuer User
Mitglied seit
10 Okt 2006
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe ein Problem:

wenn ich die ar7.cfg bearbeite und folgende Zeile bei den Forward regeln einfüge:

Code:
"tcp 0.0.0.0:1194 192.168.1.200:1194 0 #OpenVPN";
, dann die box neustarte, ändert die Box automatisch Ihre IP Adresseauf 192.168.1.1
Gehe ich dann in die Netzwerkeinstellungen, um die IP wieder auf 200 zu stellen, meckert er, dass es eine Regel gibt, die auf die Box selber geht.

Wie bekomme ich es nun hin, dass er die Regel auf sich selbst macht, ohne die IP zu ändern ???

Bei der VPN Anleitung hats ja anscheind so gefunzt :)

Zur Info:
Fritz Box 7050
Firmware 14.04.15


Danke,
Pansen0815
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
So?
Code:
"tcp 0.0.0.0:1194 0.0.0.0:1194 0 #OpenVPN";
MfG Oliver​
 

wichard

IPPF-Promi
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
6,954
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Geh mal auf http://www.the-construct.com/. Dort kannst Du Dir ein "Pseudo-Image" erstellen, dass der Box ein weiteres Interfaxe (.253) hinzufügt, auf das dann die Portweiterleitungen zeigen können.


Gruß,
Wichard
 

MaxMuster

IPPF-Promi
Mitglied seit
1 Feb 2005
Beiträge
6,932
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
... es geht auch einfacher

Moin zusammen,

zumindest in meiner FBF kann ich problemlos die 127.0.0.1 nutzen, um Ports auch in der Oberfläche auf die eigene Box zu machen (tja, manchmal hilft einem der Zufall ;-))

Grüße

Jörg


EDIT: ..tja, das Eintragen geht zwar, die resultierende Umleitung scheint aber nicht zu klappen :-(
Fazit: Erst Testen, dann Posten!
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,862
Beiträge
2,027,480
Mitglieder
350,969
Neuestes Mitglied
b.spahn