.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Port Wirrwar am Router - DI614+

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von uli_u, 19 Juli 2004.

  1. uli_u

    uli_u Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,

    jetzt hatte ich doch gerade gedacht, ich hätte alles in Sachen Router-Config verstanden, da entdecke ich im Router-Log folgenden, in kurzen Abständen wiederkehrenden Eintrag:

    Drop UDP packet from WAN 217.10.79.9:5060 to xxx.xxx.xxx:60037 (xxx-> derzeitige IP)

    Bedeutet doch wohl: Sipgate.de sendet von Port 5060 auf meinen externen Port 60037. Der ist natürlich gesperrt. Geöffnet hatte ich 5060, 10000, 5004.

    Jetzt meine Frage:

    a) Was passiert da?
    b) Muss ich jetzt den öffentlichen Port 60037 umleiten auf den lokalen Port 5060 der IP des ATA?
    c) Ist das eine mögliche Erklärung warum manche Rufnummern zwar angerufen werden können, ich die Gegenseite aber nicht höre?

    Verwirrter Gruß
    Uli

    Meine Config:
    DI614+ Rev. A, FW2.30
    ATA268 FW1.4.68
    Sipgate 0211
     
  2. H5

    H5 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Uli,

    schalte doch einfach mal diesen ganzen portforwarding driss aus und aktiviere den gaming mode. dann sollte alles einwandfrei funktionieren.
    So lange alles einwandfrei funktioniert, interessieren mich die paar gedroppten packete nicht.

    Gruss
    Stef