.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Portierung von DTAG zu dus.net + Neuanschluß Alice Light DSL ohne Telefonanschluß

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von yanzen, 27 Nov. 2006.

  1. yanzen

    yanzen Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo IPPFler,

    ich bin mir nicht sicher, ob das hier das richtige Subforum ist, aber ich versuch's mal...

    Bestehendes Szenario:
    Telefonanschluß DTAG ISDN, 1und1 DSL Resale und 1und1 City-Flat.

    Geplantes Szenario:
    MSNs zu dus.net portiert; Alice DSL light Anschluß zum Zeitpunkt der DTAG Abschaltung angeschaltet.

    Daran schließen sich zwei Fragen an:

    • Sowohl Alice als auch dus.net werden ja für den Wechsel (Alice) und für die Portierung (dus.net) eine Kündigung bei der DTAG durchführen.
      Wie kann ich denn erreichen, dass ich den Wechsel und die Portierung, die beide eine Kündigung durch die beiden Anbieter erfordern, unter einen Hut bekomme?!

    • Der 1und1-DSL Resale Anschluß entfällt mit der Kündigung des DTAG Anschlusses. Dafür fallen keine weiteren Kosten an. Die 1und1 CityFlat läuft weiter. Ist das richtig?

    Grüße,
    yanzen
     
  2. matten69

    matten69 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Dießen am Ammersee
    #2 matten69, 27 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Nov. 2006
    Wenn du einen 1&1 DSL Resale Anschluss hast wirst du wohl auch die Gebühren für diesen zahlen müssen. Also Tarif und Anschluß zusammen bis zum Ende der Vertragslaufzeit.

    Gruß
    Martin
     
  3. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo yanzen erstmal!


    Die Portierung/Kuendigung des t-com Anschlusses laeuft ueber dus.net.

    Wieso braucht Alice-DSL-light eine Kuendigung? Das ist doch quasi ein Neuanschluss.

    Ansonsten schliesse ich mich matten69 an.

    voipd.
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Wie das gehen kann hat mir der Dus.net Support mal geschrieben. Die sind da recht fix in solchen sachen. Der Vorschlag ist so ähnlich wie du ihn beschrieben hast. Ich fasse das mal kurz zusammen wie man mir das erklärt hat.

    1.) Alice bestellen als Neuanschluss
    2.) Abwarten bis Schaltungstermin kommt - oder ob Wunschtermin erfüllbar ist
    3.) Portierung des T-Com Anschlusses (also die Nummer) zu Dus.net Wunschdatum der Aliceaufschalttag.
    4.) Abwarten was passiert. Bei Dus.net wird sich der Termin nur nach hinten verschieben, vor dem Wunschtermin wird der Anschluss nicht angerührt!
    5.)Wenn alles gut geht wird T-Com abgeklemmt und Alice aufgeschaltet am selben Tag wenn nicht siehe 6.) und 7.)

    6.) Alice wird aufgeklemmt (ja auch 2 "Telefonanschlüße" an einem Anschluss sind möglich, nach wunsch klemmt der Techniker auch T-Com ab damit du die vorherige TAE Dose weiter nutzen kannst.
    7.)Der T-Com Anschluss wird portiert zu Dus.net und abgeschaltet. Es sollte vorher ein schreiben von T-Com kommen mit dem Termin.

    Im Idealfall also alles am selben Tag, im schlechtesten Fall zahlst du den T-Com Anschluss noch wenige Tage bis zur portierung.
     
  5. sr268

    sr268 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 sr268, 27 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29 Nov. 2006
    Ich habe das schon geübt und es hat auch wie beckmann beschrieben geklappt. Ich würde Dir aber folgende Vorgehensweise vorschlagen.

    Alice als Neuanschluß(!) bestellen. Den Installationstermin abwarten. Alice Installieren lassen und erst wenn alles geklappt hat, die bisherige Telefonnummer zu Dusnet portieren. Das hat zwar den Nachteil das man über eine Gewisse Zeit zwei Anschlüsse hat und natürlich auch doppelte Gebühren zahlt aber man hat die Gewähr das die Rufnummer nicht verloren geht und man trozdem noch erreichbar ist.

    Bei mir war es so, das Hansenet mir zu spät den Installationstermin mitgeteilt hat. Der Techniker kommt auf jedenfall, man kann KEINEN anderen Termin abmachen. Hansenet konnte dann erst wieder einen Termin für in einem anderen Zeitfenster abmachen.

    Wenn ich die Rufnummer zum ersten Termin schon Portiert hätte, wäre ich über eine Woche NICHT erreichbar gewesen und hätte auch kein Internetzugang gehabt.

    Also lieber eine überschaubare Zeit doppelte Gebühren zahlen!
     
  6. yanzen

    yanzen Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Super! Vielen Dank für Eure Infos! Ich werd's dann mit der überlappenden Variante machen und meine Erfahrungen posten.

    Grüße,
    yanzen
     
  7. yanzen

    yanzen Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hoffe nicht, das wird jetzt zu off-topic...Jedenfalls:

    Nix für ungut, aber ich hab gerade zur Vergewisserung nochmal bei vertrag.1und1.de nachgeschaut. Dort kann ich nur die Cityflat kündigen. Danach hab ich bei 1und1 angerufen und die Dame am anderen Ende meinte, dass bei Kündigung des Telefonanschlusses lediglich die City Flat bis zum Ende der Vertragslaufzeit weiterbezahlt werden muss bzw. auch seperat gekündigt werden muss. Der 1und1 DSL Netzanschluss fällt weg, wenn der DTAG Anschluß gekündigt wird und wegfällt und muss nicht weiter bezahlt werden.

    Die genauen Bezeichnungen zu meinem Anschluss lauten:
    Ihr 1&1 Vertrag:
    1&1 DSL City-FLAT
    Netzanschluss:
    1&1 DSL 2000

    Was stimmt denn nun?

    Grüße,
    yanzen
     
  8. Diggaz

    Diggaz Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir war es vor einem Jahr genauso. Nach Wegfall des Telefonanschlusses musste ich den DSL-Anschluss, welches ja auch nicht mehr als zur Verfügung gestellte Leistung nicht mehr berechnet werden darf, nicht mehr bezahlen. Die City-Flat blieb übrig.
     
  9. DDD

    DDD Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,181
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    @ Threadersteller: Und, wie ist der Stand der Portierung?
     
  10. yanzen

    yanzen Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jau, der Prozess läuft noch. Aber folgende Fakten liegen vor.

    Schaltungstermin von Alice ist der 14.12. Das hat also exakt 2 Wochen gedauert. Eigentlich zügig von denen, wie ich finde. Die Bestätigung hab ich dann auch genau 1 Woche vorher bekommen. Daraufhin hab ich direkt die Portierung bei dus.net beauftragt. Allerdings wird bei der Auftragserteilung angegeben, dass der Schaltungstermin mindestens 2 Wochen in der Zukunft liegen muss. Ich hab dann aber einfach trotzdem den 14.12. als Portierungstermin gewählt. Das sollte gleichzeitig auch der Kündigungstermin für den DTAG-Anschluß sein.

    Ich bin gespannt, ob das alles reibungslos klappt. Donnerstag ist Schaltungstag. Vor allem würde mich interessieren, was passiert, wenn der Techniker einen nicht gekündigten DTAG-Anschluß in meiner Wohnung vorfindet...

    Ich werde Euch auf dem Laufenden halten.

    Grüße,
    yanzen
     
  11. DDD

    DDD Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,181
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke dir ;) Bin mal gespannt :)
     
  12. yanzen

    yanzen Neuer User

    Registriert seit:
    16 Aug. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, also der Anschluß ist am letzten Donnerstag, 14.12., planmäßig als Neuanschluß geschaltet worden. Der Techniker der T-Com hat den T-Com Anschluß einfach abgeklemmt und stattdessen den Alice Anschluß angeschaltet. An der Dose hängt nun der Splitter und dahinter direkt die Eumex IP300 (mit Fritz Box Phone Firmware geflasht; für 10 Euro bei Ebay :). Die Aktivierung des Alice DSL Anschlusses war etwas merkwürdig. Nachdem die DSL-Verbindung das erste Mal hergestellt wurde, wird man auf eine Alice-Seite redirected. Dort muss man dann seinen alice-dsl kundenservice und -email-account einrichten. Danach _muss_ die Verbindung nochmal getrennt und wieder aufgebaut werden; damit das Redirecting abgeschaltet ist... Witzigerweise hat Skype auch mit Redirecting funktioniert!

    Die Fritzbox ist jetzt mit einem Sipgate Account für eingehende Anrufe und einem GMX Account für ausgehende Anrufe mit der Sipgate Nr. als Caller-ID konfiguriert. Alles in allem eine runde Sache. Die Sprachqualität bei GMX hinkt allerdings m.E. der Quali bei Sipgate deutlich hinterher.

    Ich bin gespannt, wie jetzt die Portierung zu dus.net weitergeht. Im Bestellwesen bei denen ist der Portierungsantrag vermerkt, allerdings noch kein Termin zur Durchführung genannt.

    Viele Grüße,
    yanzen