Portweiterleitung im Router

Ruebe

Mitglied
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mein Digitus DN11004-N (billigst-Router) erlaubt die Weiterleitung von WAN-Ports zwar an individuelle LAN-Adressen, aber immer nur an dieselben LAN-Port Nummern.
In Gegensatz dazu erlaubt es eine FBF7050, unterschiedliche LAN und WAN-Ports zu verbinden.
Dies ist z.B. notwendig, da die SIP-Ports an meinem FBF7050-A andere sein müssen als am FBF7050-B, da sonst nicht über beide FBFs gleichzeitig ge-VoIPt werden kann.

Fragen:
1. Bieten andere "anständige" Router (mir WAN-Port, d.h. ohne Modemfunktion, da Kabelanschluss!) die Möglichkeit, wie der FBF, unterschiedliche WAN- und LAN-Ports zu verbinden?
2. Welche Router (mit 4 LAN Ausgängen, ohne ADSL-Modem, WLAN) könnt Ihr empfehlen?

Dank
 
G

gandalf94305

Guest
Ich verstehe das Problem noch nicht ganz. Du kannst Doch einen virtuellen Server auf Port 5060 und einen auf Port 5061 einrichten und diese auf zwei verschiedene LAN-IP-Adressen abbilden. Da der Digitus-Router intern an den LAN-Ports als Switch arbeitet, musst Du auch nicht zwischen Ports unterscheiden.

Was genau willst Du konfigurieren und was geht davon denn nicht?

--gandalf.
 

Ruebe

Mitglied
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich will es vermeiden, die Standardports an einer meinen FBFs modifizieren zu müssen.
Dazu wollte ich u.a. eben Ports 5060 und 5061 zwar auf 2 verscheidene LAN-IP-Adressen, aber beide Male auf (FBF-)Port 5060 abbilden. Mit einer (zusätzlichen) FBF ginge das, mir meinem Digitus Router geht es nicht.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,303
Beiträge
2,032,585
Mitglieder
351,854
Neuestes Mitglied
djfoxy