PPOE Einwahl mit 1und1 komplett nicht möglich?

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
edit 04/2009LÖSUNG:

So nach langer Ruhepause kann ich nun auch bestätigen das das W die Lösung ist

Diese Schreibweise: W1und1/[email protected]


Moin,
da ist er nun, der neue 1und1 komplettanschluss.
Die Fritzbox hängt direkt an der Dose und alles funktioniert wunderbar.
Wenn ich es so lassen würde wie es ist (Fritzbox=Router=Stellt die Internetverbindung her)


ABER


Ich habe aber einen Hardwarerouter (Smoothwall) und möchte das er die Verbindung herstellt über PPOE, also in der F-Box die Einstellung "Fritzbox als Modem nutzen, jeder PC stellt seine Verbindung selbst her" ausgewählt.
Als Resultat bekomme ich beim Verbindungsaufbau das der Benutzername/Passwort nicht stimmt.
Das ist Blödsinn da die selben Daten in der F-Box ja zu einer Verbindung führen.

Auch über MS Windoze kann ich micht nicht über die Fbox einwählen, selbe Meldung --> 691 Zugriff verweigert da Benutzername/Kennwort für die Domäne ungültig ist.
Ich habe mittlerweile 4 Modems verschiedener Hersteller Probiert, das aktuellste wat die 7270, eine 7170 und ein einfaches von der T-Com.

Auch mit anderen Zugangsdaten kommt der Fehler (Habe einige Zugangscodes da Firma), es muss also was mit dem Komplettanschluss zu tun haben. Die Schreibweise T1und1/[email protected] und D1und1/[email protected] führten auch nicht zum gewünschten Erfolg.



NACHTRAG vom 6.11.2008
1und1 bestätigte mir soeben einen defekten Port, die Fritzbox juckt das wohl nicht wenn sie sich selbst einwählt.
Wir bekommen einen neuen und dann läuft das.



Hat jemand eine Idee?


Fehler siehe Anhang
in der Smoothwall (linux) sieht es so aus:

PHP:
15:48:57 pppoe PPP session is 50774
15:48:58 pppd Remote message: Authentication failed
15:48:58 pppd PAP authentication failed
15:48:58 pppd Connection terminated.
15:48:58 pppoe read (asyncReadFromPPP): Session 50774: Input/output error
15:48:58 pppoe Sent PADT
15:48:58 pppd Exit.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
In Deiner Konfiguration und Verkabelung scheint ein dicker Knoten zu sein.
Bitte erklär einmal in aller Ausführlichkeit, was Du wie und womit verkabelt hast, was Du wie und wo eingetragen hast, was Du nutzen und was bezwecken willst mit Deiner Verkabelung.
 

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also

Die Fritzbox hängt direkt an der Dose.
Sie bekommt auch DSL Signale und Internet funktioniert einwandfrei wenn ich die Daten in die Box eintrage.

Das ist aber nicht das was ich will, ich möchte die Zugangsdaten via PPOE an die F-Box, bzw ein Modem übergeben.
Die Vekabelung passt, da es ja geht wenn ich die Fritzbox als Router nehme.

(Siehe Anhang --> Diese Einstellung in der Fritzbox)
 

Anhänge

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Wenn Du "in aller Ausführlichkeit" so kurz zusammenfassen kannst, dann hast Du meinen größten
 

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich weis nicht welche Info dir noch fehlt

Die Fritzbox wird als externes Modem (WAN MINIPORT) benutzt

TAE-->FBOX als externes Modem(siehe Anhang meines letzten Posts)--> PC (als einwähler via PPOE)

Und bei dieser Art der Verkabelung bekomme ich vom ISP die Meldung zurück das meine Daten falsch wären.
Im Grunde ist das doch eine total simple Konfiguration die ich in vielen Einrichtungen schon so angeschlossen habe. Nur am Komplettanschluss wills nicht laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
bekomme ich vom ISP die Meldung zurück das meine Daten falsch wären
Prima - die Antwort hast du ja schon gefunden - die von dir eingetragenen Daten sind falsch oder unvollständig, denn an 1&1 und der Fritz!Box liegt es ja nicht.
 

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nur die, um die ich Dich in Beitrag #2 bat, also um a l l e...
Nun ich habe alle gegeben, ich möchte ja nicht mehr als mich NICHT direkt mit der Firtzbox einzuwählen sondern über eine dritte Anwendung die die Daten via PPOE übermittelt. Der Rechner/bzw Hardwarerouter der sich einwählen soll hängt natürlich an einem Lan-Port.

die von dir eingetragenen Daten sind falsch oder unvollständig, denn an 1&1 und der Fritz!Box liegt es ja nicht.
Gebe ich die exakt selben Daten aber in die Fritzbox ein funktionieren sie.
Ich habe das Szenario nun wirklich mit einigen Modems und Einwahlverfahren getestet. Es geht nur über die Fritzbox, und das an mehreren Komplettanschlüssen. Es muss am Komplettanschluss liegen, weis der Geier wie. Ich dachte hier hat es vielleicht Irgendjemand schonmal versucht sich auch ohne Fritzbox auf einem Komplettanschluss über PPOE einzuwählen, aber das ist wohl nicht der Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da 1&1 Komplett ohne Nutzung der Internettelefonie keinen echten Sinn macht, wirst du für deine Gerätekombination kaum Erfahrungsträger finden.

So ganz kann man den von dir erwartenden Nutzen nicht erahnen.

Gebe ich die exakt selben Daten aber in die Fritzbox ein funktionieren sie.
Ähm - ist deine FB entbrandet? Wenn Nein, ist der sichtbare String nicht unbedingt der übertragene String.
 
Zuletzt bearbeitet:

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich arbeite in einer Firma mit vielen kleinen Standorten.
Die billigste Lösung für uns DSL zu bekommen ist der 1und1 komplettanschluss.
Wir müssen aber unbedingt zur Nutzung unseres VPN,Proxy etc einen Hardwarouter einsetzen.
Die Internettelefonie ist uns egal.
Es mag für euch wie Perlen vor die Säue aussehen das wir die Fritzbox nur als Einwahlmodem nutzen was nichtmal die Userdaten hinterlegt hat, aber das ist nun mal genau so erforderlich.

Wir haben 20 DSL Anschlüsse an denen es einwandfrei läuft, nun 2 Komplettanschlüsse und bei beiden das von mir beschriebene Szenario.
 

spunk_

Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Gebe ich die exakt selben Daten aber in die Fritzbox ein funktionieren sie.

welche Daten? nur Name und Passwort oder auch die DSL-ATM Einstellungen?

theoretisch sollte es da kein Probelm geben - der Anbieter erkennt zwar welches Endgerät verwendet wird - aber wozu sollten Fremdgeräte blockiert werden.

hiernach sollen Fremdgeräte zwar nicht verwendet werden, aber es wird nicht ausgeschlossen (es entfällt eben bei problemen die Unterstützung)
 

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ou ATM Einstellungen, interessanter Einwurf, aber werden die nicht vom ISP übergeben? Im Windows Verbindungsmanager zum Beispiel lässt sich das ja Standardmäßig nciht festlegen.
Ist doch auch kein Standard das mit zu Übergeben bei einer Einwahl. (siehe Anhang)

Und die richtige Hardware (7270) wird ja genutzt, ich hab da ja auch nichts dran gefummelt, lediglich "Jeder PC stellt seine Verbindung selbst her" angehakt.
Auch PPOE Passthrough geht nicht am Komplettanschluss
 

Anhänge

spunk_

Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ou ATM Einstellungen, interessanter Einwurf, aber werden die nicht vom ISP übergeben?

klar - sofern du die Option [] Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter zulassen aktivierst in der Fritz!Box. (oder in dem Endgerät deiner Wahl welches diese Option TR069 unterstützt)

ansonsten versuche es einfach mal mit:

ATM-Einstellungen manuell festlegen
VPI 1
VCI 32
Kapselung PPPoE
 

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Interessant, Danke das werde ich direkt morgen testen, melde mich dann mit Ergebnissen hier im Thread.
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier hatte jemand ein ähnliches Problem - leider hat er noch nicht gemeldet, ob er Erfolg hatte - möglicherweise kannst du es per PM erfahren.

Es wäre natürlich möglich, dass 1&1 nur Fritzboxen rein lässt.

Da du keine Internettelefonie benötigst, kennst du dieses Angebot aber schon?
 

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja
"Als Zusatz zum bestehenden Telefonanschluss" da wir die Handyoption aber nutzen müsste man da schon das 6000er Paket nehmen + die 17¤ Tkom. Rechnet sich also leider nicht.

Und das Problem in dem anderen Thread ist das da einer das Schreiben von 1und1 bekommen hat und nun darum bangt das seine bestehende Box nicht funktioniert.


--> Auf die IP Telefonie müssen wir aber nicht verzichten, man baut das ganze dann einfach mit 2 Boxen auf, eine zur Einwahl und eine an einen Switch hinter den Router, die bekommt dann "Internet über LAN A" und funktioniert nur als Telefonanlage.
 
Zuletzt bearbeitet:

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So es funktioniert.
Die uns zugeteilten Zugangsdaten funktionieren nur in der Fritzbox.
Wir werden uns neue zuteilen lassen, ich habe einen altanschluss totgelegt und dessen Daten am Komplettanschluss verwendet.

FAZIT: PPOE Einwahl auch ohne Fritzbox am Komplettanschluss möglich.




NACHTRAG
1und1 bestätigte mir soeben einen defekten Port, die Fritzbox juckt das wohl nicht wenn sie sich selbst einwählt.
Wir bekommen einen neuen und dann läuft das.
 
Zuletzt bearbeitet:

spunk_

Mitglied
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So es funktioniert.
Die uns zugeteilten Zugangsdaten funktionieren nur in der Fritzbox.
Wir werden uns neue zuteilen lassen, ich habe einen altanschluss totgelegt und dessen Daten am Komplettanschluss verwendet.
FAZIT: PPOE Einwahl auch ohne Fritzbox am Komplettanschluss möglich.
was ist grundsätzlich der Unterschied zwischen diesen beiden Versionen?

1und1 bestätigte mir soeben einen defekten Port, die Fritzbox juckt das wohl nicht wenn sie sich selbst einwählt.
Wir bekommen einen neuen und dann läuft das.
was natürlich auch wunderlich klingt - die Fritz!Box enthält auch nur Hardware die sich an die Naturgesetze halten muss.
 

fu86

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Stimmt, das ist unerklärlich und sonderbar und komisch und merkwürdig und kann einen Fachmann schonmal zum grübeln bringen.
Wir haben es aufgegeben Rätselraten zu spielen und dort angerufen und geben uns nun auch mit der Antwort zufrieden, in den nächsten Tagen/Wochen wird ein anderer Port aufgeschaltet und dann sollte es gehen laut (dem wirklich kompetente) 1und1 Serviceberater.

was ist grundsätzlich der Unterschied zwischen diesen beiden Versionen?
Es gibt keinen dokumentierten Unterschied, PPOE ist PPOE, aber wie gesagt wir haben das Rätselraten aufgegeben.
 

asteinmitz

Neuer User
Mitglied seit
4 Aug 2006
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hat dass denn jetzt geklappt?

Ich habe das gleiche Problem. Ich kann mich nicht per Windows (wie das früher schon ging) ins 1und1 Komplett-Netz einwählen (ja, auch wenn das wegen VoIP erstmal keinen Sinn macht). Man kann aber der FritzBox dann auch sagen, dass VoIP über ein anderes Gerät geroutet werden soll...

Nun ja, ich habe meinen Zugangsdaten nun schon im Contol-Center geändert.

Kann nun jemand berichten bei dem die Einwahl über Windows oder Ubuntu am Komplett-Anschluss ohne FritzBox als Router geklappt hat?

Wenn ja, bitte genau angeben, was unter Benutzername und Kennwort eingetragen worden ist!

Vielen Dank vorab!
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,901
Beiträge
2,027,916
Mitglieder
351,032
Neuestes Mitglied
Hendrik1234