[Problem] PPPoE-Fehler+Wartezeit nach Training bzw. Sync

BanditDD

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
131
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Hallo,

nach einem (Re)Sync und der Meldung „DSL ist verfügbar“ dauert es immer rund zwei Minuten, ehe die PPPoE-Einwahl funktioniert. Eine Minute nach dem Sync kommt es immer zu einm PPPoE-Fehler, eine weitere Minute später klappt es dann.

Log:
15.05.20 06:27:37 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.189.252.58, DNS-Server: 217.237.151.51
15.05.20 06:26:34 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
15.05.20 06:25:50 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 215444/46719 kbit/s).
15.05.20 06:23:53 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
15.05.20 06:23:36 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung.
15.05.20 06:23:35 Internetverbindung IPv6 wurde getrennt, Präfix nicht mehr gültig.
15.05.20 06:23:35 Internetverbindung wurde getrennt.
15.05.20 06:23:31 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).

Warum ist das so (Anschlußsituation - siehe Signatur)?

Danke und Gruß,
BanditDD
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,242
Punkte für Reaktionen
277
Punkte
83
Versuche es einmal mit der Firmware-Version in deiner Signatur.
 
  • Wow
Reaktionen: sonyKatze

BanditDD

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
131
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Was meinst Du?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,242
Punkte für Reaktionen
277
Punkte
83
Welche Firmware-Version verwendest du denn?
 

BanditDD

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
131
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Steht doch da - 7.12
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,873
Punkte für Reaktionen
210
Punkte
63
Versuche es einmal mit der Firmware-Version in deiner Signatur.
Den Effekt konnte ich auch mit der 7.12. fast regelmässig bei einem Resync an einen VVDSL-Anschluss des Vorleisters Telekom und 1und1 als ISP beobachten. Vornehmlich, wenn an den Verbindungsgeschwindigkeiten "geschraubt" wurde und wohl die tarifliche Begrenzung (100->50MBit/s bei 1und1) nachgelagert ansteht. Seit der Anschluss auf fixe, gerade Werte gedeckelt/eingestellt wurde 1591457803051.png
sind Resyncs nichtmehr (aktuell seit Anfang April, wo dies wohl selbst durch Neustart initiiert war) zu erkennen neben dem eingangs genannten Effekt.
LG