.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Problem mit ATA 486 und Sipgate

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von muck1503, 16 Juli 2004.

  1. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Irgendwie habe ich heute echte probleme mit Sipgate, hab jetzt ein 486 installiert, es funktioniert auch alles, ich kann angerufen werden, ins Festnetz telefonieren, höhre Freizeichen und und und.

    Nur Verbindungen sind ein echtes Lottospiel. Entweder höhrt mich der Angerufene nicht, oder ich ihn nicht, oder beides.
    beim nächsten Verbindungsaufbau zur gleichen AS funktioniert das wieder einwandfrei.

    Das kann doch eigentlich nicht an der Konfiguration liegen, oder sehe ich das falsch ?
     
  2. Katzenjens

    Katzenjens Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    hmmm, das kann an vielen Dingen liegen. Welche Firmware hast Du drauf?
    Sitzt das Teil an einem Router? Wenn ja, welche Ports hast Du freigeschaltet?
    Ich zähle mal gerade alle auf: 5060-5061, 8000-8012, 5004-5005, 10000 , alle UDP.
    Kontrolliere auch mal Deine Einstellungen im Adapter. Bei Sipgate findest Du,
    wenn Du Dich eingeloggt hast, im Hilfemenü eine Seite, wie Deine Einstellungen sein sollen.
    Am besten strickst Du Dir auch mal eine Signatur mit Deinen Gerätschaften zurecht,
    da kommen sicherlich auch anderen gute Ideen. Link zu "wiemachtmaneinesignatur" hier:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=547&highlight=signatur

    Viele Grüße,
    Jens
     
  3. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Re: Verbindung mit Sipgate (ist das zur Zeit ein Lottospiel)

    Um das berücksichtigen zu können, müsstest Du sie uns schon nennen. S. dazu auch den "Du bist Neuling"-Thread, der in jeder Rubrik oben verankert ist. ;-)
     
  4. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Hat sich irgendwie erledigt, die Codec Reihenfolge war wohl nicht gerade brauchbar.
    Ich hab dann in den letzen 2 Tagen bei mir die komplette Installation erweitert. dabei ist mir aufgefallen das der 486 relativ wählerisch ist hinter welchem Router /bzw. Switsch oder Hub er läuft. Hinter meinem Router lief er nicht direkt als Client, wenn ich dazwischen einen Netgear Hub gesetzt habe funktionierte er einwandfrei. Wie gesagt an der 468er Konfiguration wurde nicht geändert.
     
  5. gboelter

    gboelter Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Philippinen
    Trotzdem wäre es sinnvoll, würdest Du zumindest mal die Grunddaten Deiner Konfiguration 'veröffentlichen'. Nicht nur für Dich, sondern auch für all die User nach Dir, welche vielleicht ähnliche Probleme haben werden.

    Hinterleg doch einfach in Deinem 'Profil' eine entsprechende Signatur und bapp die dann jeweils unter Deine Postings.
     
  6. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    :-D So, hab ich nun gemacht
     
  7. brabbel

    brabbel Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mach' ma den ATA vor den Router, also direkt ins Internet. Dann wirst Du von Sipgate's Stabilität begeistert sein.
    Router sind nach meiner Erfahrung die Fehlerquelle #1, gerade bei Sipgate. Die Fehler sind diffus ("MANCHMAL hört mich der Angerufene nicht") und schwer reproduzierbar, verschwinden aber immer zusammen mit dem Router.
    Nicht umsonst bietet Sipgate den ATA 286 gar nicht mehr an...
     
  8. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Hatte ja schon geschrieben das sich das soweit erledigt hatte, den ATA vor dem Router , ne geht leider nicht 80 geht nicht durch, und leider auch keine Dyndns Funktion, mir ist nur aufgefallen das der ATA direkt hinter Router nicht funkt, sondern ich den vor einem weiterer Switch setzen mußte, obwohl beide 10/100, aber macht nicht der Router macht Qos
     
  9. Blackvel

    Blackvel Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2004
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    selbständig als IT-Consultant (VoIP, Asterisk, J2E
    Ort:
    Nürnberg, Einsatzorte Schwerpunkt D6-D9 (MCH, STG,
    Hast Du auch das richtige Kabel + richtigen Port gewählt ? WAN-Port ?
     
  10. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    ja, habe ich, sowie jetzt hinter dem switsch, müßte es logischerweise direkt hin dem Router (mit eingebauten Switsch, hatte ich vergessen) funktionieren, ist aber leider nicht der Fall
     
  11. gboelter

    gboelter Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Philippinen
    Hi muck1503,

    leider kenne ich weder Deinen Router, noch habe ich selbst einen ATA. Ich habe aber gerade vor wenigen Tagen einen ATA 486 als Client hinter einen Longshine-Router installiert und es lief auf Anhieb. Dabei habe ich am Router überhaupt keine Einstellungen verändert und auch am ATA 486 nur das Notwendigste eingestellt.

    Versuchs doch mal nur in der Kombination Router->ATA->Telefon, also ohne weiteren Switch, Rechner etc.. Wäre ja zum Bleistift auch denkbar, dass irgendeine Software die für den ATA bestimmten IP-Pakete einsammelt und der ATA in die Röhre guckt.

    Ich hatte zu Beginn ähnlichen Ärger und viel am Router rumgebastelt. Ging dann auch zeitweise, zeitweise dann wieder nicht etc.. Erst als ich den Router mal auf Default zurückgesetzt habe, keine besonderen Ports freigegeben, keinen Eintrag unter DMZ-Host gemacht habe, da ging es plötzlich völlig problemlos.

    Also probier weiter und lass Dich nicht entmutigen. Das wird schon noch ...

    Günther
     
  12. muck1503

    muck1503 Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2004
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Cloppenburg
    Glaube irgendwie das das Hardware technisch ein Problem ist weil: setzte ich einen Hub/Switch an den Router-Port LED-Grün, setzte ich an den gleichen Port den ATA LED-Gelb, ich vermute das da die Automatische Funktion 10/100 Umschaltung probleme macht, und fest kann ich die Port's leider nich auf 10 einstellen
     
  13. jon

    jon Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juni 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vielleicht isses auch einfach das falsche Netzwerkkabel (patch,cross)? Hubs drehen manchmal die Belegung um, vielleicht funktionierts deshalb.
     
  14. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    hi,

    und was kann sipgate dafür???????


    kudde
     
  15. jon

    jon Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juni 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wer sagt denn, das die was dafür können? Er meinte ursprünglich nur, dass er ein Problem mit Sipgate hat, sprich mit der Verbindung zu Sipgate... die Ursache war ja nicht klar.
     
  16. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    hi jon,
    ich meinte nur wegen dem titel, der wohl passt nicht ganz.

    kudde
     
  17. jon

    jon Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juni 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja... die Erkenntnis es läge nicht an Sipgate kam wohl erst später :) Bei den vielen Sipgate Störungen derzeit ist es auch schwierig zu diagnostizieren, ob man selbst fehlkonfiguriert hat, oder Sipgate ein Problem hat.
     
  18. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi.

    Ich meckere ja auch schnell und viel ,aber mit Sipgate habe ich sein 5 Wochen und meiner Berliner Nummer keinerlei Probleme. Ich habe auch aufgehört ständig am Router rum zu basteln ,denn wenn jetzt was nicht geht liegts defenitiv nicht mehr bei mir.
     
  19. jon

    jon Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juni 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Tja.. so sicher kann sich jemand, der "grad eben einen 486 installiert hat" eben nicht sein :) Von vorgestern abgesehen, habe ich selbst auch wenig Probleme mit Sipgate :-D
     
  20. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ich kann aus persönlichen Erfahrungen von Grandstream Produkten nur abraten. Ich hatte bisher alle von denen in mehrfacher Ausführung und war entäuscht. Warum Sipgate keinen Sipura 2000 anbietet ist mir ein Rätsel. Jeder der den Sipura nach dem Grandstream ausprobiert hat will kein Grandstram Produkt mehr.