.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] problem mit kabel deutschland-fritzbox 7270 und telefonanlage telnet max 6A/B

Dieses Thema im Forum "Kabelinternet" wurde erstellt von suppilui, 27 Jan. 2012.

  1. suppilui

    suppilui Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo erstmal
    bin neu in einem forum und habe folgendes problem
    habe kabel deutschland dsl 32000 und will über eine fritzbox 7270 telefonanlage betreiben, soweit alles in ordnung kann telefonieren aber kann die einzelen telefonen keine eigene nummern zuordnen (habe 3 rufnummern) hoffe habe alles richtig beschrieben und ihr könnt mir helfen
     
  2. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Was für eine 7270? Von KabelDeutschland hinter einem reinem Kabelmodem (Telefonaccounts von KD in der FBF eingerichtet) oder eine eigene 7270, die an eine Telefonbuchse des Kabelmodems angeschlossen ist?
     
  3. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Willkommen im Forum! Hier wird gesteigerter Wert auf korrekte Groß-und Kleinschreibung gelegt. :)
    Da deine Fritzbox 7270 keine Homebox von Kabel Deutschland ist, und am analogen Anschluss des Kabelmodems angeschlossen ist, wie ich annehme, kannst du nicht zwischen den einzelnen Rufnummern unterscheiden. Die einzige Möglichkeit um das zu erreichen ist, für 5 ¤ pro Monat eine Fritzbox 6360 von Kabel Deutschland zu mieten.
     
  4. suppilui

    suppilui Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Allso erstmal vielen Dank für die schnelle Antworten (und hinweise)
    Habe die Fritzbox über Kabel Deutschland bezogen
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    #5 Andre, 27 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27 Jan. 2012
    Nicht ganz die einzige Möglichkeit. Man kann bei verschiedenen SIP-Anbietern noch kostenlose Festnetznummern bekommen (z.B. eine bei Sipgate) und diese direkt in der 7270 einrichten. Mit denen nutzt man dann abgehend natürlich nicht die Flatrate von KD.

    Will man Flat auf mehreren Nummern, kann man z.B. eine Easybell-CallFlat nehmen, 4,99 mit einer Ortsrufnummer, 0,79¤/Monat je weitere Rufnummer.

    Im Prinzip hast Du Dich bei KD schlicht für den falschen Tarif entschieden. 32 flex wäre der richtige gewesen, 5¤ billiger im Monat, ohne Telefonflat, nochmal 5¤ weniger, da keine Miet-7270. Die mitgelieferte Telefonie (sündhaft teure Gesprächspreise) ignorieren und ganz über VoIP bei z.B. Easybell abwickeln. Wenn eh die vorhandene Telefonanlage weiter verwendet wird, hätte eine gebrauchte 7170 für 40¤ gereicht...


    Edit: Antwort kam dazwischen.

    Mit der 7270KD sollte die Rufnummernzuordnung eigentlich gehen.
    Ich verstehe das so, dass nach Deinem Betreff eine antike Telnet Max 6A/B am internen S0 der KD7270 hängt?

    Es kann sein, dass sich durch den Wechsel von einem echten Tcom-ISDN-Anschluss auf KD die intern signalisierten MSN geändert haben.
    Eigentlich sollte eine MSN immer nur die Rufnummer ohne Vorwahl sein.
    Ich habe aber schon Fälle erlebt, bei denen Rufnummer=Benutzername der FBF verwendet wurde und die FBF die Rufnummer mit Vorwahl als "MSN" signalisierte.
    Da in Deiner Telnet Max 6A/B noch die reinen MSN eingetragen sind, sind die MSN, welche die KD7270 signalisiert, ihr unbekannt. Immerhin reagiert sie wohl auf unbekannte MSN und lässt alle Anschlüsse klingeln.
    Du solltest probieren, ob die Telnet Max 6A/B statt mit der bisherigen MSN mit Vorwahl+Rufnummer eingerichtet werden muss (z.B. statt 123456 die "MSN" 040123456, 40123456, 004940123456 oder 4940123456)
     
  6. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Danke für die Ergänzung. Damit erübrigt sich das bisher von mir Gesagte. In der Telefonanlage müssen die Rufnummern genau so eingetragen werden wie sie bei Kabel Deutschland registriert sind und angezeigt werden, also mit 0 und Vorwahl und MSN.
     
  7. suppilui

    suppilui Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Allso vom Techniker angeschosen worden. Habe nur jetzt telefon eingesteckt Anschluss Fon s0 zur Telefonanlage
     
  8. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Gut, dann musst du jetzt nur noch die Telefonanlage korrekt einrichten. :)
     
  9. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    #9 Andre, 27 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27 Jan. 2012
    Wenn es geht... Telnet Max 6A/B ist meiner Erinnerung nach eine Variation der Telnet Denis (PABX 607i). Die Programmiersoftware ist noch in DOS...
    Bis Win98 ging es gut, bei Windows200/XP32-Bit hatte ich die auch noch gestartet bekommen, inzwischen behelfe ich mir mit einer VMWare mit W98...
    Ob allerdings derartige MSN von der Telefonanlage unterstützt werden, bin ich nicht sicher.
    Bitte berichte, ob es klappt.

    Wieso wird die alte Telefonanlage überhaupt noch verwendet? Mit der direkten Möglichkeit, DECT-Telefone anzumelden, hat die 7270 doch eigentlich genug Möglichkeiten (2*analog, 1*ISDN 6*DECT).
    Oder nutzt Du viele alte Wählscheibentelefone (Das ist einer von vielen Gründen, warum ich die Telnet Denis noch verwende)?
     
  10. suppilui

    suppilui Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein aber die die Telefonanlage steht im Keller zu weit für DECT-Telefone und geht in 2 verschiedene Häuser.
     
  11. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Ich versorge sogar drei Häuser.

    Da Internet ja auch überall verfügbar sein soll, habe ich teilweise Netzwerkkabel verlegt. Nun habe ich natürlich nicht alles verkabelt, an einigen Stellen sind WLAN-APs.
    Dafür habe ich diverse alte Fritz!Boxen genommen, im ATA-Modus (IP-Client).
    Nebeneffekt ist, dass ich an vielen Stellen Telefonanschlusse habe - die FBFs melden sich übers LAN auch als IP-Telefon an der Hauptbox an.

    Aber grundsätzlich ist eine alte ISDN-Anlage ja nicht verkehrt. Meine Telnet Denis multiplext z.B. zwei ISDN-Anschlüsse (DSM-ISDN-Gateways) und eine Türsprechstelle (FTZ123D12), angeschlossen sind zwei W49 (Wandwersion des W48, Bakelit-Wählscheibentelefon), die nur auf Türrufe reagieren. Die FBF hängt am internen S0 der Telnet Denis. Die "normalen" Telefone sind per ISDN, analog, DECT oder als IP-Telefone (Client-FBF) an der FBF in Betrieb.
     
  12. karlklatsche

    karlklatsche Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Zusammen,
    auch wenn der Beitrag etwas älter ist, habe ich ein ähnliches Problem mit der Fritzbox 6370 und der Telefonanlage (TA) Willi 6a/b

    Ich habe 6 analoge Nebenstellen im Haus und ein ISDN-Anschluss. Die werden dann natürlich über den Willi verwaltet. Nun habe ich heute aber die Umstellung von Kabeldeutschland vor mir.....und gehe nichtsahnend in das MSN-MENÜ um die MSN-Nummern von KD einzutragen...und dan der SCHOCK!!!

    Die MSN verteilt KD mit Vorwahl...soll heißen ich kann nur 10 stellige-MSN in das Konfigprogramm von Willi einpflegen!!

    Da aber die Nummern mit Vorwahl teilweise 11 bzw12 Ziffen haben ist Essig mit der TA von TELEBAU-TElnet.

    Ich habe mom. keine Idee was ich machen soll.

    Die Telefonanlage ist im Heizungsraum und die Telefone verteilen sich über 2 Stockwerke im ganzen Haus....mom. sind zwar nur 1 ISDN, 1 FAX, 2 Analoge TELEFONE im Einsatz, aber ich möchte duese auch nutzen, da ich die DECT Funktion an der Fritzbox nicht nutzen will (Reichweite, Smog)

    Welche Telefonanlage wird meinen Anforderungen gerecht und kostet wenig, da ich meine 6 anloge Strippen dort anschliesen möchte..am besten Verwaltung über Lan.....Denn die Bude ist von mir mit Cat7 Strippen und Dosen versorgt worden.

    Gruß
     
  13. steve0564

    steve0564 Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2007
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wie schon im anderen Forum vermerkt, gibt es keine 6370!!
     
  14. karlklatsche

    karlklatsche Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke ich meine die 6360 Cable......für Kabeldeutschland......es tut mir wirklich unendlich leid------zum Glück gibt es aufmerksame Forumsteilnehmer wie dich...

    NOCHMALS DANKE!!!!:mrgreen:
     
  15. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Es müsste eigentlich möglich sein, einen Workaround vorzunehmen. Ich kann das leider momentan nicht testen.
    Folgender Gedanke für z.B. 3 externe MSN:
    Für jede MSN ein eigenes "ISDN-Telefon" einrichten. Bei der Einrichtung die jeweilige externe MSN (z.B. bei 51: 040123456789, 52:040123456790 ...) als abgehende MSN eintragen.
    In der Telefonanlage als MSN nur die internen MSN der FBF eintragen (z.B. 51, 52, 53)
    Ruft die Telefonanlage nun nach draußen, meldet sie als abgehende MSN die 51, die FBF weis, dass dort der abgehende default die 040123456789 ist und nutzt die Nummer.
    Das sollte eigentlich funktionieren, ein Schnelltest (51 eingerichtet und als abgehende Nummer in meinem ISDN-telefon gewählt) hat jedenfalls nach draußen geführt.

    Eingehend werden die Anrufe so aber wohl nicht signalisiert, dort wird wohl die externe MSN übermittelt. Aber auch dafür gibt es einen Workaround:
    In der 6360 eine Rufumleitung von eingehenden Anrufen der 1. Rufnummer auf die Zielnummer 51, von der 2. Rufnummer auf die 52 ... einrichten.

    Ich weis nicht, ob dass alles so funktioniert oder Nebeneffekte hat. Aber Ausprobieren schadet ja nix.
     
  16. karlklatsche

    karlklatsche Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 karlklatsche, 23 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2012
    Super Idee, und vor allem Danke für diesen interessanten Gedanken.
    Erfahrungsbericht:

    Ich kann mit dem analogen oder ISDN-Telefon so jemanden anrufen

    Das Problem:

    Nach dem ich mich anrufe (per Handy) bekomme ich nach dreimaligen Klingeln immer ein Besetztton.......
    --->GELÖST!! Busy Funktion in der Fritte deaktiviert

    Des Weiteren kann ich eine Rufnummer nur immer an eine interne Nummer weiterleiten......oder gibt es die Möglichkeit die Nummer an mehrere interner Nummer bzw. Telefone umzuleiten..?

    Aber so schnell gebe ich auch nicht auf----vielleicht hast du noch Ideen.....

    Denn auf Hilfe bin ich angewiesen.

    Gruß
     
  17. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Direct an der 6360 sollte man keine Telefone betreiben, wenn man eine Anlage dahinter hat.
    Als Telefone sind also nur die ISDN-Telefone 51, 52, 53 vorhanden.
    In der Telefonanlage muss als externe MSN 51, 52, 53 eingerichtet sein.
    Testweise kannst Du ein Telefon direkt an die 6360 anbinden. Wenn Du davon **51 nicht anrufen kannst, ist die Telefonanlage nicht richtig eingerichtet oder akzeptiert zweistellige MSN nicht richtig.

    Wenn in der Anlage 51, 52 und 53 eingerichtet sind, klingeln die Telefone parallel, die dafür eingestellt sind.

    Willst Du Telefone an der 6360 und der vorhandenen Anlage parallel verwenden, kommst Du um zusätzliche Hardware nicht herum.
    Dann richtest Du 3 IP-Telefone in der 6360 ein. Daran meldest Du eine 5012, 5050, 7050, 7170, 7270 oder 7390 an. Nehmen wir mal eine 7170 (ist die flexibelste und vom Preis/Leistungsverhältnis beste) an.
    Die Verbindung erfolgt als IP-Client, Verbindung zwischen 6360 und 7170 also nur über LAN. In der 6360 sind die IP-Telefone 620, 621, 622 eingerichtet, jeweils ein/ausgehend nur 1. MSN, 2. MSN bzw. 3.MSN.
    In der 7170 werden nun Internettelefonienummern (sonstiger Anbieter) eingerichtet. Nutzername dort jeweils 620...622. Rufnummer 1...3 MSN (ohne Vorwahl). Die vorhandene Anlage kommt an den internen ISDN-Bus der 7170 und ist wie früher konfiguriert.
    Wenn Du eine Türsprechstelle hast, versuche einen analogen Anschluss an der Anlage frei zu machen (direkt an die Kabelbox anschließen) und verbinde die freigewordene Nebenstelle mit dem analogen Festnetzeingang der 7170. Dort Rufumleitung für per Festnetzanrufe sofort über 1. Internettelefonieaccount an **9 der übergeordneten 6360 (je nach Firmware evtl. auch *#**9). Dann klingeln auch direkt (z.B. per DECT) an der 6360 angemeldete Telefone bei Tüprruf, je nachdem ob die alte Anlage Clip kann oder nicht allerdings ggf. verzögert.
     
  18. karlklatsche

    karlklatsche Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ?
    Direct an der 6360 sollte man keine Telefone betreiben, wenn man eine Anlage dahinter hat.
    Als Telefone sind also nur die ISDN-Telefone 51, 52, 53 vorhanden.
    In der Telefonanlage muss als externe MSN 51, 52, 53 eingerichtet sein.
    Testweise kannst Du ein Telefon direkt an die 6360 anbinden. Wenn Du davon **51 nicht anrufen kannst, ist die Telefonanlage nicht richtig eingerichtet oder akzeptiert zweistellige MSN nicht richtig.

    Wenn in der Anlage 51, 52 und 53 eingerichtet sind, klingeln die Telefone parallel, die dafür eingestellt sind.
    ?

    Also ich habe keine Endgeräte an der FB....
    Die Telefonanlage ist am S0-Bus dran und sonst nichts.

    Dank dir funktioniert das auch soweit ganz gut......

    -ich kann wieder den Anschluss sowie die Nummer an das Fax, Telefon etc. weiterleiten..(Problem ausgehende Nummer kann man nur eine Einstellen....aber nicht für jedes eingerichtete Telefon an der Fritze...ist etwas schade...

    -Das ISDN Endgerät habe ich noch nicht zum klinglen gebracht---wenn ich die Nummer die ich dem ISDN-Telefon zugewiesen habe anrufe, klingelt ein anderes zugewiesenes Gerät mit anderer MSN---Des Weiteren muss ich ketzt beim ISDN-Telefon beim telefonieren nach draußen eine 0 vorweg wählen??

    -In der Telefonanlage habe ich bei der MSN-Zuordnung "gehend"
    den 6 analogen Anschlüssen die MSN der Fritte eingetragen.
    Tabelle ist:
    Anlagenport Internteilnehmer MSN

    Ich teste noch weiter viellcht hast du noch Hilfe parat...weil ich mom. den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe.

    Gruß
     
  19. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Achso, Du hast noch ein ISDN-Telefon. Das hängt an der alten Telefonanlage?
    Dann muss es die internen MSN der Telefonanlage verwenden.
    Hängt es parallel zur alten Telefonanlage, muss es naturgemäße entweder direkt eine MSN (mit Vorwahl) haben, oder eine interne MSN der 6360.
    hat es direkt eine externe MSN, darf es in der 6360 keine RUL auf interne MSN geben.
     
  20. karlklatsche

    karlklatsche Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau die hängt an der alten Telefonanlage....

    Das Telefon hat auch die MSN der Telefonanlage bekommen.....

    Bsp.
    -Bei Nummer 012345678 umleitung auf 51 (Fritte)
    -ISDN-Telefon (Ascom Eurit 40) hat die Nummer 51
    -Telefonanlage hat bei Internteilnehmer 51 und hat die MSN 51

    Es klingelt trotz dessen nicht...??