[PROBLEM]SNOM 190 und dus.net: Totenstille während Rufphase und nach Gesprächsende

Anti-T

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2005
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Fritzbox läut perfekt mit dus.net hinter einem Router. Jetzt habe ich das Snom 190 nach http://www.dus.net/index.php?id=146 konfiguriert, es soll auch hinter einem Route funktionieren. Den Stun-Server habe ich wie unter 6. beschrieben ausgeschaltet. Der Stun-Server war bei er FBF auch aus. Schalte ich ihn ein geht fast gar nichts mehr.

Es funktioniert auch alles, bis auf die Tatsache, dass wärend der Rufphase (Snom ruft Teilnehmer) im Hörer Totenstille herrscht und auch wenn das Gespräch vom beendet wurde (egal wer wen angerufen hat) ist absolute Ruhe. Im Display steht "beendet" aber man hört nichts mehr.

Echotest 00038799999 läuft perfekt, ich höre die Stimme der Sprachroboterin udn dann mich selber. Ich kann das Snom anrufen, kann selber telefonieren, habe 2-Way-Audio. Firmware 3.60x ist drin.

Was könnte es sein?


ahasver schrieb:
(Sorry, beim Versuch, den Beitrag von ahasver zu dublizieren, ist dieser versehentlich verschwunden, daher hier reinkopiert, um den Zusammenhang zu wahren)

Hm, also ich hab ein ähnliches Problem: Wenn ich meine Mailbox abrufe höre ich erstmal die Ansage, daß ich mein PW eingeben soll, nicht über den Freisprech-Lautsprecher, sondern nur wenn ich gleich den Hörer abnehme. Auch wenn ich frei wähle hör ich die Gebührenansage manchmal nicht. Wenn ich dann nochmal wähle klappts komischerweise.
Im SIP-Log sehe ich dann zeitnah immer Packete/Anfrage zu anderen Providern...

Hab das Snom aber aktuell nicht hinter 'nem Router. Und abweichend von der DusNet-Empfehlung hab ich ICE-Anbieten immer ausgeschaltet. Das täte ich Dir auch empfehlen. Hinterm Router hatte ich für DusNet immer Stun eingetragen und die relevanten Ports (SIP und RTP, entsprechend den Eintragungen im Snom) brav weitergeleitet (und dabei spezielle, eigene verwendet).

Denke, daß das Phänomen kein Router-Problem ist. Allerdings bin ich von den Routing-Eigenschaften der Fritzbox alles andere als überzeugt.

Es ist ja so, daß Systemnachrichten vom Asterix-Server (bei DusNet) etwas anders Sip-Protokoll-technisch abgehandelt werden, als der übliche RTP-Sprach-Strom.
Und da vermute ich ein paar Verständnisprobleme. Für das Problem sind IMHO ein paar Schalter unter Erweiterte Einstellungen/Telefonverhalten, Audio oder Netzwerk erweitert relevant, die DusNet nicht im PDF zeigt (und sich bei den letzten Firmware-Versionen geändert hatten).
 

Anti-T

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2005
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du hast an meinen Ausführungen was falsch verstanden:

1. FBF mit dus.net miter Teuer-Router: Alles okay.

2. Snom mit dus.net hinter Teuer-Router: Während Rufphase und nach Gesprächsende absolut tot.

Sobald ich STUN aktiviere geht nichts mehr, weder die FBF noch das Snom können da mit dus.net vernünftig kommunizieren.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich glaube, es handelt sich bei deinem Gerät um ein Elmeg IP-290, richtig?

PS: Die Verwarnung gab es für das Verlinken auf nicht-jugendfreie Dateien; mit so einem Schmuddelkram will das IPPF nichts zu tun haben.
 

ahasver

Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2004
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Anti-T schrieb:
Du hast an meinen Ausführungen was falsch verstanden:

1. FBF mit dus.net miter Teuer-Router: Alles okay.

2. Snom mit dus.net hinter Teuer-Router: Während Rufphase und nach Gesprächsende absolut tot.

Sobald ich STUN aktiviere geht nichts mehr, weder die FBF noch das Snom können da mit dus.net vernünftig kommunizieren.
Ich hatte Dich zwar zunächst tatsächlich falsch verstanden, aber dann schon mitbekommen, daß die Fritz-Box nix routen tut.
Eventuell hab ich mich dann nicht präzise ausgedrückt:
Ob Teuer-Router oder Billig-Router oder gar kein Router, das hat mit diesem Problem vermutlich nix zu tun (mein Snom hat direkt eine öffentliche IP). Stun spielt da also keine Rolle.
snom190-3.60x-SIP-j.bin (und für unseren Moderator: der Firmware ist es Wuscht, was auf dem Gehäuse drauf gepappt ist, wenn die MAC-Adresse passt) und der Asterix von DusNet sprechen in Details unterschiedlichen Sip-Dialekte (oder Snom hatte wiederum Standards unvollständig umgesetzt). Denn zwischenzeitlich ist es mir auch aufgefallen, daß beim Wählen mit abgenommenen Hörer ich ähnliche Probleme habe. Da ich meist mit aufgelegtem Hörer wähle, ist mir noch nicht aufgefallen, daß ich bei DusNet mit dem Snom z.Z. auch keinen Wählton ("Amtston") habe (oder oft erst verzögert kommt). Aber das Freizeichen kommt dann immer. Und die DusNet-Mailbox erreiche ich z.Z. nur mit aufgelegten Hörer zuverlässig. Besonders, wenn das Telefon in der aktuellen Registrierungsperiode nicht mit DusNet genutzt wurde.

Mit den Sipstandards meine ich, daß da für Klingeln und Freizeichen u.ä. spezielle Sip-Codes festgelegt sind dabei kein RTP-Stream über die Leitung geht, sondern die Töne vom Telefon bzw. ATA generiert werden (können?). Ist aber nur so eine vage Vermutung, den Details nachzuforschen hab ich momentan keine Zeit.

Die Snon/Elmeg-Anleitung auf der Dusnet-Seite ist IMHO veraltet. Jedenfalls erinnere ich mich dunkel, daß ich seinerzeit mit 3.60i nie klar gekommen bin, es erst mit 3.60x gescheit lief und u.a. voip.dus.net als Outbound Proxy und eben ICE anbieten: aus geholfen hatte.
Ist aber alles schon etwas her.
Und jetzt sehe ich aber beim Vernidungsaufbau mit der Mailbox im Log etwas von 407 Proxy Authentifikation required... Irgendwas haben die da gebastelt. :?

Eventuell ist das jetzt eher etwas für's DusNet-Forum oder den Dusnet-Support....
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,832
Beiträge
2,027,219
Mitglieder
350,921
Neuestes Mitglied
gordon78