.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Probleme mit "No Cell Delineation" / COE ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von atzebonn, 30 Nov. 2006.

  1. atzebonn

    atzebonn Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    #1 atzebonn, 30 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30 Nov. 2006
    Hallo !

    Kann mir mal jemand sagen, was es mit "No Cell Delineation" / COE unter den DSL-Informationen auf sich hat?

    Ich hab ja schon in einigen Bildern von anderen Usern gesehen, daß bei denen der Wert Nahe 0 liegt. Bei mir zeigt das Ding den Wert von "443078975" an. Ist das bedenklich oder normal ? Hab keinerlei Probleme mit dem Internet bzw. der Box (auf jeden Fall keine mir bekannten).

    Gruß - Atze

    P.S.: Hab eine 7170 und geh über netcologne ins Netz
     

    Anhänge:

  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    solange es keine Probleme gibt, lass es so. Es bedeutet, dass die Zellgrenzenerkennung auf ATM Ebene nicht funktioniert hat.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. atzebonn

    atzebonn Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Jo, Danke Dir !
     
  4. bughunter_de

    bughunter_de Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hy.

    Ich häng mich hier mal ran .

    Hab grad Probleme mit meiner Leitung :( Durchsatz schwankte stark beim Download und Voip ist teilweise sehr zerstückelt . Hab mal einen Screenshot gemacht. Das HowTo für DSL Probleme hab ich schon vor einiger Zeit durchgearbeitet ;)
    Ticket habe ich bei 1und1 aufgemacht und die Leitung läuft wieder ohne Schwankungen nach 2 Tagen warten :p

    Jetzt zum meinem eigentlichen Problem:

    Ich hatte schon 3x das Problem ( Leitungsschwankung ) innerhalb kurzer Zeit ( 3 Monate ) . Davor 2 Komplettausfälle vom DSL innerhalb 2 Jahren .

    Mein verdacht ist, das die Telekom immer nur den Port reseted hat anstatt mich auf einen anderen umzuhängen bzw. gleich auf einen ADSL2 Port zu legen ( 16000 geht seit 6 Wochen schon ) :mad:

    Kann ich was machen das die Telekom mir einen anderen Port gibt oder muß ich 1und1 gleich mit Kündigung drohen das die der Telekom Beine machen ?

    Gruß und Danke

    bughunter_de
     

    Anhänge:

  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    deine Leitung ist schlicht am Limit. Ob da ein Portwechsel hilft, ist zumindest zweifelhaft. Die Abbrüche werden wahrscheinlich durch äußere Einflüsse ausgelöst, wie z.B. Übersprechen. Lass deine DSL Geschwindigkeit reduzieren, dann wird die Verbindung stabiler. Oder gönn dir ein anderes Modem, wie im Howto empfohlen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  6. bughunter_de

    bughunter_de Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was für ein Modem würdest du dann empfehlen ? Momentan ist ja ne 7170 dran...


    Gruß

    bughunter_de
     
  7. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    für DSL sind die alten Teledat Modems recht gut. Für DSL2+ Sphairon AR860 sowie AR870, Speedtouch Modems oder der Speedport W700v (der ist ein Router und entsprechend teuer).

    Viele Grüße

    Frank
     
  8. bughunter_de

    bughunter_de Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info ;)

    Gruß Bughunter_de