Projektarbeit Voice-over-IP

Marmor

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Salve!

Ich bin frisch angemeldet und hoffe, dass ich im richtigen Abschnitt des Forums gelandet bin.

Kurz zu meiner Person, dann zu meinem Problem:

Ich bin in einer Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und stehe an dem Punkt, wo ich mit meiner Projektarbeit beginnen muß.
Als Projekt habe ich mir die Umsetzung eines Voice-over-IP-Telefonnetzes innerhalb eines vorhandenen Netzwerkes überlegt.
Das Netzwerk verfügt über ca. 150 angeschlossene Endgeräte in 2 Subnetzen.
Beide Subnetze haben einen Internetzugang bei der Telekom (1x DSL 3000 und 1x DSL 6000).

Nun zu meinen Fragen:

a) Brauche ich notwendigerweise einen extra Provider für VoIP?

b) Ich möchte keinen Hardware-Gateway kaufen, sondern einen PC so einrichten, dass er als "VoIP-Gateway" fungiert. Aber welche Komponenten / welche Software wäre dafür nötig?

Könnt ihr mich in dieser Hinsicht beraten?
Habt ihr Ideen?
Ich habe mich zwar schon über das Thema informiert, aber diese 2 Fragen blieben dauerhaft offen... Über Antworten wäre ich SEHR dankbar!

Gruß,
Marmor
 

Marmor

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erstmal: Danke!

Das wäre etwas, das mir hätte helfen können. Unter der Voraussetzung, dass ich Linux aufspielen dürfte.
Da das in diesem Betrieb jedoch nicht der Fall ist, wäre ich demnach auf Astwind angewiesen. Und wie ich gelesen habe, arbeitet dies nicht mit der Hardware einwandfrei zusammen...

Gibt es vielleicht ein ähnliches Programm (darf auch kostenpflichtig sein), dass auf Windows basiert?
 

emen

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2006
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
@emen
Teste ich demnächst auch, ist (noch) kostenlos! :D
Muß erst noch lesen, denn wer lesen kann hat einen erheblichen Vorteil! ;)
 

emen

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2006
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
habs bei mir schon drauf, Installation lief ohne Probleme, Bin sonst noch nicht weiter. Werde meinen alten 486 aus dem Keller holen (in dem noch ne ISDN- Karte steckt) und dafür missbrauchen.

Gruß emen
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Kann ich an deinen Ergebnissen partizipieren? Wäre nett wenn du was posten würdest, da ich im Moment kurz vor Urlaub stehe und wenig Zeit habe! :D
 

emen

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2006
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
mach ich, Schönen Urlaub dann.
Gruß emen
 

sterkel

Mitglied
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
477
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wicom und Swyx gibts auch noch,

Marmor schrieb:
Das wäre etwas, das mir hätte helfen können. Unter der Voraussetzung, dass ich Linux aufspielen dürfte.
Schau Dir mal Wicom an http://www.wicom.com/de/ oder Swyx http://www.swyx.de. Beide sind windowsbasierend.
Mit Wicom habe ich vor einiger Zeit ein paar Projekte gemacht, geht ganz gut.

Astwind würde ich für eine produktive Umgebung nicht nehmen. Dann lieber ein vernünftiges Debian aufsetzen und "richtiges" Asterisk benutzen.
 

Marmor

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine erste Frage wurde noch gar nicht angerissen :)

Brauche ich zwingend einen VoIP-Provider?
 

Theraphosis

Mitglied
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du brauchst nicht zwingend einen VoIP-Provider, wenn VoIP nir intern genutzt wird.

Dein PC mit z.B. Asterisk stellt den Provider innerhalb des Netzwerks dar und kann die externen Telefonate auf herkömmlichen Telefonleitungen vermitteln.

Soll VoIP auch für externe Gespräche genutzt werden, dann schon.
 

Marmor

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Okay, fangen wir nochmal von vorne an, weil mir langsam der Schweiß auf der Stirn steht:


Hallo Community.

Hier ist ein VoIP-Super-DAU.

Ich habe 4 VoIP-fähige Telefone vor mir stehen (Tracer P-8411).
Der Betrieb hier hat 2 DSL-Leitungen (Telekom) und geht über 2 Router ins Internet.

Ich habe einen PC, der als "Server" laufen soll.

Ich habe auf diesem PC die Swyx-Software (als Testversion) installiert.

Kann mir nun jemand detailliert helfen, die Telefone mit dem "Server" zu verbinden, so dass ich innerhalb des Netzwerkes mithilfe des einen Telefons ein anderes Telefon anrufen kann?

Sorry, der Höflichkeit halber:
DANKE! im Vorraus. Ich brauche wirklich eure Hilfe :(
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Moin Marmor,
schau doch einfach mal in die Anleitung von Swyx. Da drin sollte das eigentlich beschrieben sein.
 

Theraphosis

Mitglied
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Alternativ könntest Du auch eine Software verwenden, mit der sich hier einige Leute auskennen......:-Ö
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,874
Beiträge
2,027,607
Mitglieder
350,995
Neuestes Mitglied
olgo1