Provider 7 Nummern + DSL

freak96

Neuer User
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
unser bestehender DSL-Vertrag bei osnatel (noch ISDN) läuft zum 27.09.2013 aus. Eigentlich war schon klar, dass wir mit DSL zu easybell (Komplett basic) wechseln und Telefon über Personal-Voip machen, weil die Nummern bei easybell jeweils 0,79€ pro Monat kosten.

Jetzt stellt easybell sich aber quer und sagt, man könne nicht den DSL-Anschluss übernehmen und gleichzeitig die Nummern woanders hin portieren... Stimmt das? Bei der Bestellung (easybell) ist mir auch nicht eindeutig klar, ob automatisch alle Nummern aus dem alten Vertrag portiert werden, weil eigentlich soll easybell die Nummern ja gar nicht übernehmen... Oder kann man einfach einen Neuanschluss bei easybell zum Kündigungstermin beantragen, obwohl wir schon bzw. noch osnatel-DSL haben und dann die Rufnummern zu Personal-Voip portieren?
Bin mir nicht so sicher, was hier das richtige Vorgehen ist und der nette Mensch an der easybell-Hotline kann mir auch nicht so richtig helfen, meinte er doch, man bräuchte 2 Anschlüsse/Leitungen um Telefon- und DSL-Anbeiter in VoIP-Zeiten zu trennen?!

Oder fällt jemandem auf die schnelle noch ein anderer Provider ein, der VoIP und DSL für zusammen nicht viel mehr als 25€ bietet? (und Asterisk-kompatibel ist...)

Ich hoffe irgendwer von euch blickt da durch, habe mich bemüht so verständlich wie möglich zu erklären :D
Johannes
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Wenn noch Doppeladernfrei sind, kann man natürlich einen Neuanschluß beantragen. Die Nummern kanst Du zu einem beliebigen VoIP-Anbieter portieren und über jeden Internetanschluss nutzen. Du bekommst i.d.R. eine neue Rufnummer beim neuen DSL-Anbieter, musst diese Nummer aber nicht nutzen.

Wieso läuft der alte Vertrag aus? Normalerweise verlängert er sich doch, wenn man ihn nicht aktiv kündigt (z.B. durch einen Portierungsauftrag). Wenn Du mit dem "läuft aus" nicht mal ziemlich daneben liegst.
Dein Vertrag muss mindestens einen Monat vor Ablauf der MVL gekündigt werden - sonst verlängert er sich um ein Jahr. Wenn Du also jetzt noch keinen Portierungsauftrag oder eine ausdrückliche Kündigung gestellt hast, ist es zu spät.
Easybell kann den Anschluss nur durch Portierung übernehmen und damit in Deinem Auftrag den osnatel-Vertrag kündigen. Da Du denen keinen Portierungsauftrag gegeben hast, können die den Anschluss nicht übernehmen - und haben den Anschluss nicht für Dich gekündigt.
 

freak96

Neuer User
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mit läuft aus meinte ich aktiv gekündigt... Sorry mein Fehler. Eine Doppelader wäre glaube ich sogar noch frei, bin mit aber nicht sicher. Also kann easybell auch nur einen Neuanschluss schalten, wenn ich selber gekündigt habe?
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Einen Neuanschluss können die bei freier Doppelader und DSLAM-Port jederzeit schalten. Ein bestehender/gekündigter Anschluss interessiert die dann nicht. Allerdings fallen i.d.R Technikerentgelte bei einem Neuanschluss an.

Die Rufnummern zu einem unabhängigen VoIP-Anbieter zu portieren ist i.d.R. auch nicht kostenlos. Der abgehende Anbieter verlangt hier meist auch ein Entgelt; bei einer Übernahme des Anschlusses übernimmt der neue Provider i.d.R. dies.

Ganz billig ist also so ein Wechsel mit Trennung Internetanschluss/Rufnummern nicht; dafür kann man aber zukünftig völlig unabhängig operieren.

Ich selbst habe z.B. meine Rufnummern zu Sipgate Basic portiert und von dort zu Sipgate Trunking 2 übernommen (im eigenen Asterisk registriert). Meinen alten ISDN-Anschluss habe ich gekündigt und einen neuen Anschluss bei 1&1 schalten lassen. Die neuen 1&1 Nummern habe ich dann nie genutzt...
 

freak96

Neuer User
Mitglied seit
7 Sep 2009
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
zwei Fragen noch :D
1. Wenn man den Neuanschluss erst zum 28.9. beauftragt, obwohl der alte Anschluss zum 27.9. gekündigt ist, kommt man auch nicht um die 2. Leitung bzw. den Techniker herum, oder?
2. Bin mir nicht sicher, ob osnatel DSL über Telekom macht oder hier sogar ein eigenes Netz hat. Aber müsste dann nicht eh ein Techniker dass am DSLAM auf Telefonica/easybell umklemmen? Oder geht das inzwischen Softwaremäßig? Kenn mich da nicht so aus, das letzte mal hat das noch mein Vater gemacht :(

Edit: Achja und noch ne Frage: Sieht man hieran, ob ich ne 2. Leitung habe? Die beiden verdrillten Adern gehen in ne TAE-Dose und dann zum Splitter. Mehr kommt bei uns im Keller aber auch nicht an.
TAL Verteiler.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via