.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Qsig -> Asterisk -> IAX2 -> Asterisk -> Qsig

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von patrick21, 15 Nov. 2006.

  1. patrick21

    patrick21 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    vorab, ich bin totaler Anfänger und freue mich über jede Hilfe und Tipps ;).

    Also ich möchte folgendes Realisieren:
    Von der Telefonanlage aus soll per Qsic eine Verbindung zum Asterisk erstellt werden von dort geht es dann über IAX 2 wiederum an Qsig -> Asterisk zu anderen Telefonanlage.

    Ich habe euch mal eine schnelle Zeichnung wie ich mir das so vorstelle als Bild in den Anhang gepackt.
    TK = Telefonanlage
    Schwarzer Strich = Qsig verbindung von dort aus mit der schwazen dann über IAX2

    Könnt Ihr mir bitte erklären, welche Protokolle benötigt werden? Was ist Vorraussetzung um das zu realisieren?

    Danke
     

    Anhänge:

  2. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Hi patrick21,

    erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.

    Ich würde da einen Asterisk verwenden, und an jeder Telefonanlage einen ISDN/SIP Gateway installieren. Aber nicht alle QSIG Leistungsmerkmale werden dann unerstützt.

    mfg Guard-X
     
  3. patrick21

    patrick21 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    danke ;).

    Ja diese Lösung haben wir auch schon für 2 Telefonanlagen....
    Aber die anderen müssen über Qsig laufen, da wir dort keine SIP-fähigen Telefone haben.
    Mein Aufgabe ist es, es irgentwie so wie oben beschrieben und auch in der Zeichnung dargestellt hin zu bekommen ... :).
    Hoffe es gibt da eine Lösung.
     
  4. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Da kann ich dir dann leider nicht weiterhelfen. Diese Konstellation ist viel zu kompliziert, mal von dem Verwaltungs- und Hardwareaufwand für die Asterisk Server abgesehen.

    Ich habe hier einen Asterisk mit 14 TK-Anlagen dran. Bei jeder Anlage steht nur ein Gateway (auch mit QSIG).

    P.S.: Asterisk selber kann über ISDN Karten (noch) kein QSIG verarbeiten, soweit ich weiss.

    mfg Guard-X
     
  5. patrick21

    patrick21 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Nov. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man denn, wenn man ca. 10 verschiedenen Standort bei denen jeweils ein Asterisk steht ... alle Asterisk irgentwie zu einem Cluster hinzufügen. So das alle zusammen einen nennen wirs mal "großen" Cluster ergeben?
     
  6. foschi

    foschi Guest

    Warum Q.Sig? Wie sieht die Anbindung der TK-Systeme ans Festnetz aus (Anzahl S2M/S0 je Standort)?

    Ich finde Q.Sig als Querverbindung auf der TK-Seite zu teuer. Q.Sig unter Asterisk (nativ) ist noch nicht wirklich weit, daher würde ich die Asterisk-Systeme vor die TK-Systeme schalten:

    Festnetz <-> Asterisk <-> TK-System

    und die Asterisk-Server untereinander per IAX2 koppeln. Das funktioniert bei mir sehr stabil.

    @Guard-X: Mit einer Eicon-Karte kannst Du am Asterisk Q.Sig handhaben, da diese Q.Sig (etwas umfangreicher als die Implementierung in Asterisk selbst) über CAPI abbildet (dazu gab es schonmal diesen Thread).