Quick'n'Dirty: SMS-Benachrichtigung bei eingehenden Anrufen

orthopaedeflex

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2009
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo.

Na ja zusammengehauen würde ich es nicht nennen, jedoch muss ich Dir aber auch ein wenig Recht geben.

Wie schon einmal erwähnt, habe ich nicht so viel Verständnis für die "Scriptsache". Ich habe gehofft, dass es hier viele Pfiffige Leute gibt, die mir zu dieser Sache etwas unter die Arme greifen können.

Ich bitte um Hilfe!!!!
 

kay1971

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
So haben die meisten angefangen, sich dann aber mit der Materie befaßt

Hier solltest Du weiter kommen.
 

edevau

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2007
Beiträge
372
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, ist schon recht, ist eine Weile her, gab aber bisher noch keine Lösung dazu.

Ich versuche über sms77.de als E-Mail Gateway benutzen.
SMS77 verlangt jedoch eine E-Mailinhalt zur Absenderverifizierung.
Bei wehavemorefun steht das ich mit der Option -d STRING einen Text einfügen kann.
In welcher Form muss der String nach dem -d aufgebaut werden damit die Fritzbox den Inhalt richtig weiter gibt?
Mit -l und -d geht es nicht, weil in beiden Optionen eine File angehängt und eben nicht wie gewünscht in den Text-Body geschrieben wird.

Aber so geht es anstatt:
Code:
Codeschnipsel:

if [ "$2" = "mycallednumber" ]
  then
    urlstr="http://gateway.sms77.de/?u=userid&p=password&to=004917myphone&text=$1%20auf%20$2&type=quality&from=$1";
    wget -q $urlstr
  fi


Und falls es hier einen netten Menschen gibt:
Ich hatte mal ein Script gefunden, welches
eine Datei öffnet in welcher MSNs untereinander stehen und in der nachschaut, ob dort die gerade angerufene drinsteht, und falls ja, die SMS auslöst.
Dummerweise finde ich das Script nicht wieder, aber vielleicht weiss ja einer von Euch ... ?
 

Stefan-

Neuer User
Mitglied seit
20 Mai 2010
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo miteinander,

ich habe schon länger nach so einer Funktion in der Fritz.box gesucht und bin auf euer Forum gestoßen. Mein Script, adaptiert von dem, was im Anfangsposting steht, läuft auch soweit.

Was ich aber nicht hinbekomme ist, dass nur nicht angenomme Anrufe per Email gemeldet werden. In der Anrufliste sollte das ja ansich die erste Position sein (1 / 2 / 3 = verpasster Anruf). Ich weiß aber nicht, wo im calllog die Information über den Status des Anrufs steckt.

Kann mir da jemand bitte mit einem Einzeiler auf die Sprünge helfen?

Viele Grüße,

Stefan
 

kay1971

Neuer User
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
geht mit diesem Script nicht, da das Script bei eingehendem Anruf ausgeführt wird und nicht bei beenden des Gesprächs.

Und beim eingehenden Anruf weiß die Firtzbox noch nicht, ob der Ruf angenommen werden wird oder nicht.

Vielleicht ist der Callmonitor von Freetz etwas für dich?
 

Stefan-

Neuer User
Mitglied seit
20 Mai 2010
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,..

.. und danke für die Antwort! :)

Wie wird denn in der Fritz.Box die LED gesteuert? Die kann doch auch anzeigen, wenn man einen Anruf verpasst hat. Soweit ich das verstehe, muss da doch auch irgendeine Art von Event hinter stecken, das aufgerufen wird.

Gibt es vielleicht darüber einen Ansatz? :spocht:
 

Lemur

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Stefan-

das geht am einfachsten über zwei Ansätze:

1. per nc den Status vom Fritzbox eigenen Callmonitor (Port 1012) abgreifen, oder

2. Die *.cvs der Anruflist parsen.

Beide ansätze wurden hier im Forum schon mehrfach besprochen, sollte sich also über die Suche finden lassen.

Grüße Lemur
 

Frank online

Neuer User
Mitglied seit
7 Jan 2007
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich habe seit "Ewigkeiten" das hier diskutierte Script auf meiner FBF laufen. Leider hat die Rückwärtssuche irgendwann nicht mehr funktioniert. Störte mich nicht. Aber im Moment benötige ich sie doch wieder.

Daher habe ich das Script aus Beitrag 334 genommen und meine Emaildaten eingetragen. Es ergeben sich nun zwei Fehler.

Wenn ich von einem im FBF-internen Telefonbuch gespeicherten Teilnehmer angerufen werden, erhalte ich die Email mit dem Titel

"Anruf von Nachname, Vorname 017******** auf 97***** - 19.06.-15:11"

In der Email steht dann der Text:

" Sofern der Anrufer eine Nachricht hinterlassen hat, erhalten Sie diese in einer separaten E-Mail.
error: file '/var/tmp/eintrag.vcf' not found."

Ruft jemand mit Festnetznummer an, der zwar in meiner Fritzbox hinterlegt ist aber nicht im Telefonbuch eingetragen ist, dass erscheint in der Betreffzeile kein Name sondern nur die Rufnummer und in der eMail steht dann

"Anruf von 0********1 auf Leitung ******
Am 19.06.10, um 15:17 Uhr.

Der Anschlussinhaber konnte leider nicht ermittelt werden.


Sofern der Anrufer eine Nachricht hinterlassen hat, erhalten Sie diese in einer separaten E-Mail.

error: file '/var/tmp/eintrag.vcf' not found."


Welche Zeilen muss ich als "Nichtprogrammierer" löschen, um die error-Meldung nicht mehr zu erhalten.

Der zweite Fehler, der hier auch schon von anderen genannt wurde ist, dass mir beim Anruf eines nicht im internen Telefonbuch gespeicherten Teilnehmers (aber im Telefonbuch zu finden) nur der Vorname (+Adresse), aber nicht der Nachname angezeigt wird. Wo könnte da der Fehler liegen?

Am Script habe ich bis auf meine Emaildaten nichts verändern.

Frank
 

Frank online

Neuer User
Mitglied seit
7 Jan 2007
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kleiner Nachtrag:

Jetzt fragt nicht wieso, aber der Nachname wird nun angezeigt. Aber es sind ewig viele Leerzeichen da (30 zuviel). Der Emailbetreff sieht jetzt so aus:

"Anruf von Nachname Franz 0******** auf *****0 - 19.06.-17:47"

Das Problem wurde in Beitrag 341 auch schon mal angesprochen, aber eine Antwort habe ich nicht gefunden.

Ich habe definitiv nix, aber auch rein gar nix gemacht. Noch nichtmal die FBF neue gebootet. Ist wohl wie mit den Frauen... ...muss man nicht verstehen, muss man begreifen ;)

Das andere Problem ist geblieben.

Wenn der Anrufer im Telefonbuch registriert ist, aber nicht in der FBF, sieht es wie oben aus. Ist er im Telefonbuch nicht, aber in der FBF registriert, fehlt der Name aber komplett in der Betreffzeile und in der eMail steht:

"Anruf von 0******** auf Leitung *****0
Am 19.06.10, um 17:47 Uhr.

Der Anschlussinhaber konnte leider nicht ermittelt werden.



Sofern der Anrufer eine Nachricht hinterlassen hat, erhalten Sie diese in einer separaten E-Mail.
error: file '/var/tmp/eintrag.vcf' not found."

Vielleicht hat jemand eine Idee.

Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

Lemur

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist wohl wie mit den Frauen... ...muss man nicht verstehen, muss man begreifen :wink:
Das wäre schonmal eine gute Vorraussetzung.
Anstatt jetzt in nem Script "zu pulen" was ich nicht hier habe und daher nicht testen kann und möchte - geb ich Dir einfach mal mein aktuelles, welches auf mehreren meiner Boxen problemlos läuft;

Code:
#!/bin/sh
# Meldung eingehender Anrufe der FB via Mail
# Rev. 04.2010 by Lemur
#############################################
# Einstellungen
VZDIR="/var/media/ftp/uStor01/fb/calllog"        # Arbeitsverzeichniss
BLLOG="${VZDIR}/logs/black-log.txt"                # Logfile nicht gefundener Einträge
DEBUG="OFF"                                        # Konsolen Debug ausgabe zum testen
SMSGW="OFF"                                        # SMS zustellung
#############################################
# Script Variabeln
CID=$1                                            # CID die ruft
MSN=$2                                            # MSN die gerufen wird
LINE=$3                                            # Leitung die gerufen wird
FBTB=$5                                            # Name des internen Telefonbuchs, falls vorhanden
#############################################
# Script Initialisierung
if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "Script start mit CID=$1 , MSN=$2 , LINE=$3 , FBTB=$5" ; fi

if [ "$CID" = "" ] ; then 
    CID="Unbekannt"
    output="<b>Der Anrufer hat seine Telefonnummer nicht übermittelt</b>."
    if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "Die CID wurde nicht übergeben - Suche übersprungen." ; fi
    else
    # Prüfe in Whitelist & internem Telefonbuch
    daten=$(cat ${VZDIR}/whitelist.txt | grep -c $1);
    if [ "$daten" != "0" ] ; then output=$(cat ${VZDIR}/whitelist.txt | grep $CID | sed 's/;/+/g;s/[^+]*+//;s/^/Inhaber: <br><b>/;s!+!</b>+!;s!+!<br />!g'); fi
    if [ "$daten" = "0" ] ; then output="Inhaber: <b> <br />$5</b>" ; fi
    if [ "$5" != "" ] ; then daten="1" ; fi
    if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "Whitelist ergab: Output=$output , Daten=$daten" ; fi
    # Falls notwendig, prüfe in online Vereichnis KLICKTEL
    if [ "$daten" = "0" ] ; then url="http://www.klicktel.de/inverssuche/index/search?method=searchSimple&_dvform_posted=1&phoneNumber=$1" ; wget -q -O tmp.htm "$url" 
            sleep 5 ; daten="5" ;
            tbname=$(cat tmp.htm | grep "namelink" | sed 's/<[^<]*>/\ /g;s/  //;s/ /, /');
            adress=$(cat tmp.htm | sed 's!/!!g' | sed -n '/p class="data track"/,/p>/p' | sed '/p class="data track"/d;$d' | sed 's!<br >! <br />!g');
            tbnum=$( cat tmp.htm | grep "phoneNumber" | sed 's/"phoneNumber" value="/ #/;s/.*\#//;s/"/ # /;/^#/d;s/#.*$//g;s/ //g');
            output="Inhaber: <b> <br />$tbname </b> <br />$adress <br />Tel.:$tbnum"
            if [ -z "$tbname" ] ; then daten="0" ; output="Der Anschlussinhaber konnte nicht ermittelt werden." ; echo -e "`date +\"%y.%m.%d-%H:%M\"` - auf MSN: $MSN - no result in KlickTel Database - CID: $CID" >> ${BLLOG} ; fi
    if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "KlickTel ergab: OUTPUT=$output , daten=$daten" ; fi
    fi
    # Falls notwendig, prüfe in online Vereichnis DAS TELEFONBUCH
    if [ "$daten" = "0" ] ; then url="http://www2.dastelefonbuch.de/?la=de&bi=15&kw=$1&cmd=search" ; wget -q -O tmp.htm "$url" 
            sleep 5 ; daten="5" ; daten=$(cat tmp.htm | grep -c "long hide");
                if [ "$daten" != "0" ] ; then 
                echo "<b>Inhaber: </b><br />" > tmp1.htm
                cat tmp.htm | sed -n -e '/class="long hide"/,/div/p' >> tmp1.htm
                cat tmp.htm | sed -n -e '/class="no-icon"/,/div/p' >> tmp1.htm
                output=$(cat tmp1.htm);
                else output="Der Anschlussinhaber konnte nicht ermittelt werden." ; echo -e "`date +\"%y.%m.%d-%H:%M\"` - auf MSN: $MSN - no result in T - Com Database  - CID: $CID" >> ${BLLOG} ;
                fi
            if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "T-Com ergab: OUTPUT=$output , daten=$daten" ; fi
    fi
fi

BODYHEAD="<html><body><b> <font face="arial" size="2"> Telefonsystem | Anrufinformation:</b><br /><br /> $output  <br /><br /> <font color="#666666"> Status: $3 $4 <br/> Von Nummer: $CID <br /> Auf Leitung:   VORWAHL$2 <br/>  Um: `date -R` CET <br /><br /> <br /> <br />" 
BODYFOOT="Ein Service der NAME Group 2010 </html>"
echo -e $BODYHEAD > ${VZDIR}/result.htm
echo -e $BODYFOOT >> ${VZDIR}/result.htm
#############################################
# Adressierungseinstellung
case "$2" in
                MSN1 | MSN2 )
                [email protected]
                SMSGW="OFF"
                ;;
                MSN3 | MSN4 | MSN5 )
                [email protected]
                [email protected]
                ;;
                MSN6 | MSN7 | MSN8 | MSN9 | MSN10 | MSNA )
                [email protected]
                SMSGW="OFF"
                ;;
                esac ; 
                if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "E-Mail für $TOADRESS vorbereitet." ; fi
                if [ -z "$TOADDRESS" ] ; then exit ; fi
#############################################
# Mailer
/sbin/mailer \
      -s "Von $CID auf $MSN um `date +\"%H:%M am %d.%m.%y\"`"\
        -f 'Telefonsystem | XXXXX Group <[email protected]>' \
        -t "$TOADDRESS" \
        -m smtp.server.tld \
        -a smtp-auth \
        -w smtp-pass \
      -l SSL \
        -i '/var/media/ftp/uStor01/fb/calllog/result.htm'
#############################################
# SMS Service
if [ "$SMSGW" = "ON" ] ; then
sed -n -f $VZDIR/html2sms.sed $VZDIR/result.htm > $VZDIR/smstext.txt
/sbin/mailer \
      -s "auth|pass|gateway=1"\
        -f 'Telefonsystem | XXXXX Group <[email protected]>' \
        -t "$TOSMS" \
        -m smtp.server.tld \
        -a smtp-auth \
        -w smtp-pass \
      -l SSL \
        -i '/var/media/ftp/uStor01/fb/calllog/smstext.txt'
fi
#############################################
# System bereinigen
if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then 
    echo "Mail verarbeitet, löschen unterbrochen."
    else
    rm ${VZDIR}/*.htm
    rm ${VZDIR}/smstext.txt
    rm tmp.htm ; rm tmp1.htm
fi
exit 0
Dieses Script hat folgende Besonderheiten:
-Anzupassen sind: Z.6-9, Z.62-72, Z.80-87, Z. 93-99
-Es wird neben dem internen TB eine "whitelist" geprüft, welche bei mir auf dem USB Verzeichnis liegt. Diese Liste enthält Einträge gem.
Code:
NUMMER;NAME, VORNAME;STR;PLZ ORT;;NOTIZ;ggf.weitere Werte mit ";" getrennt (Ein Eintrag p. Zeile)
-Wenn hier kein Eintrag ist, wird bei Klicktel gesucht
-Wenn da kein Eintrag ist, wird bei das Oertliche gesucht,
-Wenn nichts gefunden, wird das i.d. black-log.txt vermerkt
-E-Mails sind HTML kodiert
-SMS ist nach anmeldung bei your-sms.com ebenfalls möglich, dafür TOSMS Empfänger eintragen, und die Zugangsdaten im passenden Mailer ergänzen.
-Debug gibt (wenige) Meldungen auf der Konsole aus, zum Testen ganz nützlich

Ich kann aus zeitlichen Gründen keinen Support geben, ich habe das Script auch extra ungekürzt gepostet, da ich der Meinung bin, dass es dem Verständnis des Ein oder Anderen ganz nützlich sein kann. Nutzung nach eigenem Ermessen und auf eigene Gefahr. ;)

PS: Muss natürlich ins Calllog. Wer keinen permanenten Speicher will, legt die Pfade einfach nach /var/tmp/

Grüße Lemur
 

Frank online

Neuer User
Mitglied seit
7 Jan 2007
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Lemur,

vielen Dank für das Einstellen Deines Scriptes. Ich habe mir wirklich alle Mühe gegeben, das alles zu verstehen und es gemäß meinen Gegebenheiten anzupassen. Aber leider ohne Erfolg. Da Du ja ausdrücklich schreibst, dass Du keinen Support lieferst, habe ich wieder die Version aus Beitrag 341 installiert.

Da die Fehler in dieser Version immer noch die selben sind, haben vielleicht andere User eine Idee, wie man diese beheben kann. Am meisten stört es mich, dass kein Name angezeigt wird, wenn der Anrufer zwar im FBF-Telefonbuch steht, aber im normalen Telefonbuch nicht eingetragen ist.

Frank
 

Lemur

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da Du ja ausdrücklich schreibst, dass Du keinen Support lieferst
Das bezog sich ehr auf "das Läuft nicht, warum weiß ich nicht - und jetzt Debug mal dein Script und sag mir, warum es nicht läuft" - hab ich leider schon ab und zu so erlebt.

Wenn Du allerdings gezielte Fragen hast, auf die ich Dir aufgrund des Scriptverständnisses auch eine Antwort geben kann, ohne selber die Reaktion auf ner Konsole nachvollzeihen zu müssen, bin ich auch gerne bereit dies zu tun. Nur kann sich eben niemand drauf verlassen, dass ich dafür da bin, dass es bei jedem vollumfänglich läuft ;)

Also, was machte meine Version genau bei Dir nicht ?

Grüße
 

Frank online

Neuer User
Mitglied seit
7 Jan 2007
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ Lemur
Tja, eigentlich macht sie gar nix :(

Ich habe zuerst meine eMaildaten eingegeben. Ebenso habe ich den Pfad auf meinen USB-Stick angepasst. Dann habe ich auf Grund der Fehlermeldungen die Verzeichnisse und *.txt Dateien darin angelegt. Danach kamen dann zwar keine Fehlermeldungen mehr, aber es passierte auch weiter nichts.

Mein Problem ist, dass ich einfach nicht 100% durch diese Scripte durchsteige. Daher war ich mir z. B. nicht sicher, was ich löschen muss, um SMS, Whitelist, Blacklist und Log abzustellen.

Daher habe ich mich dann doch wieder der vorgenannten Version gewidmet. Diese läuft jetzt fehlerfrei.

Den Fehler "error: file '/var/tmp/eintrag.vcf' not found."" habe ich durch Löschen der letzten Zeile abgestellt.

Der fehlende Nachname kam wie beschrieben von alleine wieder.

Merkwürdig ist nur, dass ich durch den Aufruf "sh /var/calllog 12345/12345 MSN1" den Anrufer nicht angezeigt bekomme, obwohl er im FBF internen Telefonbuch steht (aber nicht im Telefonbuch). Ruft die selbe Telefonnummer aber wirklich an, funktioniert alles einwandfrei. Wieso weiss ich nicht, aber es läuft jetzt.

Frank
 

aNother

Neuer User
Mitglied seit
14 Mrz 2007
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kurzer Test ergab bei mir folgendes:
Code:
-t "$TOADDRESS" \
# Jun 20 20:03:04 telefon[1495]: '/var/calllog' script not found!

/var/flash/calllog: line 61: syntax error: word unexpected (expecting "in")

Jun 20 20:03:04 telefon[1495]: SIGCHLD received!
Nach dem "in" werden ja die MSN eingetragen. Etwa so:
Code:
# Adressierungseinstellung
case "$2" in
                837.... )
                [email protected]
                SMSGW="OFF"
                ;;
                83..... | 86..... | 88..... )
                [email protected]
                [email protected]
                ;;
                838..... )
                [email protected]
                SMSGW="OFF"
                ;;
                esac ; 
                if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "E-Mail für $TOADRESS vorbereitet." ; fi
                if [ -z "$TOADDRESS" ] ; then exit ; fi
Da hängt es nu...
Jemand Ideen?

have fun
 

Lemur

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Merkwürdig ist nur, dass ich durch den Aufruf "sh /var/calllog 12345/12345 MSN1" ...
Das ist nicht Merkwürdig, sondern ein schlichtweg falscher Syntax. Versuchs mal mit:

Code:
sh /var/flash/calllog "ANRUFERNR" "MSN" "LEITUNG" "" "TB"
1. Gehe ich davon aus, das Du /var/FLASH/calllog meinst, da sollte es zumindes standartmäßig liegen,
2. Solltest Du die Parameter die übergeben werden, inklusiv der " maskiert dahinter hängen, denn so macht es auch die FB beim echten aufruf. Vergisst Du die ", und ein Parameter ist leer, rücken die nachfolgenden auf und das Script kann nicht mehr funktionieren.
3.
Code:
sh -x /var/flash/calllog "CID" "MSN"
sollte Dir etwas mehr Ausgaben geben.

Bzgl. meines Scripts,
Wenn keine Whitelist da ist, dann ist das egal und es wird eben keine gelesen. Das Script geht dann direkt zu Klicktel. Wenn kein TOSMS definiert ist, kommt auch keine SMS, das Script ignoriert also auch hier direkt den Part. Die Blacklists müsstest Du ggf. direkt rausnehmen, zum testen würde es aber reichen, diese erstmal ins /var/tmp/ zu legen, sofern Du keine USB Speicher nutzen willst.

Grüße

ADD:
@aNother

Da hängt es nu...Jemand Ideen?
Wie sieht das mit sh -x ... aus?, Sieht das Script in (n)vi genauso aus? - Der Code ist korrekt, könnte ggf. durch nen falschen Editor resultieren.

Testweise, was passiert bei:
Code:
# Adressierungseinstellung
case "$2" in
                837.... )
                [email protected]
                ;;
                esac ; 
                if [ "$DEBUG" = "ON" ] ; then echo "E-Mail für $TOADRESS vorbereitet." ; fi
                if [ -z "$TOADDRESS" ] ; then exit ; fi
 
Zuletzt bearbeitet:

aNother

Neuer User
Mitglied seit
14 Mrz 2007
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@all Kurze und knappe AW: es lag wie so oft am Editor. Das ganze mal in UltraEdit geladen, im Unixformat abgespeichert und funzt!

THX

PS: weitere Erfahrungsberichte in Kürze
 
Zuletzt bearbeitet:

iphone10

Neuer User
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Lemur

erstmal Vielen Dank für dein Script.
Habe das ein wenig weiter angepasst - werde ich auch noch posten. Allerdings habe ich grad noch eine Frage: was hast du in $VZDIR/html2sms.sed drin stehen?


edt:
Habe ein Problem. Habe das Script jetzt nach /var/flash/calllog mit "cat calllog>/var/flash/calllog" gelegt. Rufe ich dies per "sh calllog "" "MSN"" auf - erhalte ich eine Mail. Wenn ich jetzt anrufe, passiert gar nichts.

Fehlermeldung im Telnet:


Jul 28 15:14:55 telefon[1494]: '/var/calllog' script not found!

# Jul 28 15:15:07 telefon[1494]: SIGCHLD received!

Habe das Script von /var/flash/calllog noch nach /var/calllog kopiert - aber nun taucht nur noch das SIGCHLD auf.

Fritzbox 7270: 54.04.85-17828 KabelDeuschland
 
Zuletzt bearbeitet:

Lemur

Mitglied
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
281
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi iphone,

hier der Auszug aus der html2sms.sed
Code:
# sed-Script zum Konvertieren von HTML-Texte in ASCII-Texte.
s/ //;
s! Anrufinformation:</b><br /><br /> Inhaber: !!g;
s!<br />! !g;
s/ Um: /@@@ /g;
s/<[^>]*>//g 
s/&auml;/ä/g;
s/&Auml;/Ä/g;
s/&uuml;/ü/g;
s/&Uuml;/Ü/g;
s/&ouml;/ö/g;
s/&Ouml;/Ö/g;
s/&szlig;/ß/g;
s/&quot;/"/g;
s/&amp;/&/g;
s/&lt;/</g;
s/&gt;/>/g;
s/&nbsp;/ /g;
s/ Von Nummer: /von /g;
s/    Status: //;
s/ Auf Leitung: /auf /g;
s/  / /g;
s/ //;
s/ //;
s/FUßNOTEAUSDEMSCRIPT//g;
s/Anrufinformation:  //g;
p;
Da könnten 1-2 Zeilen überflüssig sein, funktioniert bei mir aber so. Im prinzip macht sed hier aus HTML ASCII. Bei dem SMS Gateway konnte man glaub ich mit "*" oder nem anderen Zeichen, das Textende ankündigen, sodass das alles in eine SMS passen würde und der Rest einfach wegfällt (mal beim Gatewaybetreiber gucken).

Ferner:
Jul 28 15:14:55 telefon[1494]: '/var/calllog' script not found!
Hab ich auch, da passt irgendwo was nicht - läuft bei mir aber trotzdem korrekt - daher hab ich das seit Monaten ignoriert :D


SIGCHLD received!, etc.
Kommt nicht vom Script sondern das sollte vom Kernel, telefond, etc. ins Syslog gepackt werden.

Code:
var/flash/calllog   <- richtiges Verzeichnis
var/calllog   <-- (bei mir nicht vorhanden / benötigt)
Rufe ich dies per "sh calllog "" "MSN"" auf - erhalte ich eine Mail. Wenn ich jetzt anrufe, passiert gar nichts.
Ruf doch mal
sh -x
var/flash/calllog "(richte Anrufernr)" "(eine deiner MSN's)" "ISDN"
auf und guck die die Konsole an. Dann siehst Du "wo es hängt".

Ggf. passt hier die Selektion d. Empfänger mit den MSN's nicht, oder der Versand der Mail wird abgebrochen, oder das Script läuft wirklich nicht sauber durch...

mit einem "> var/tmp/calllog-debug.txt" am Ende kannst Du das auch zwischenspeichern ;)

Grüße
Lemur
 

iphone10

Neuer User
Mitglied seit
30 Mai 2010
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da ich kein ISDN benutze sondern nur das KabelD VOIP - wirds sicherlich daran liegen. Das die MSN einfach nicht, die Ziffern nach der Vorwahl sind - sondern einfach was anderes.

Beim sh -x läuft alles durch. Sehe keine Fehlermeldungen etc und die Mail wird auch verschickt.

Hast du eine Idee wie die MSNs bei VOIP lauten?

Gruß,
iPhone