.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rates Calculator - Smsdiscount

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von wodi, 25 Okt. 2008.

  1. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Hallo,

    gebe ich im rates calculator From: "germany mobile" und To: "germany mobile" ein, so wird ein "PC to Phone"-Preis von 6Ct/min, und ein "Phone to Phone"-Preis von 12Ct/min ausgewiesen.

    Sind diese angezeigten Verbindungen nicht Unsinn?

    Mobil > Mobil kann ich mir noch über einen SIP-Provider per Callback vorstellen; aber über eine "PC to Phone"-Verbindung nicht mehr.
     
  2. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 chickolino, 26 Okt. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 Okt. 2008
    stimmt schon alles

    was ist daran so schwer zu verstehen.

    die verbindung PC to Phone kostet einmalig die Gebühr zum Handy.

    Wenn du dagegen (per callback) vom Handy zum handy anrufst, dann musst u die Gebühr zum einen Handy PLUS die Gebühr zum anderen Handy zahlen (und dazu noch einmalige 5 Cent Connection Gebühren).

    Phone-to-Phone kann aber durchaus sinn machen, wenn man sich auf einem Freien anschluss (z.b. Dt. Festnetz - oder bei mir das Handy in Thailand) anbimmeln läßt und eben keine Breitbandverbindung hat.

    Z.b. kostet ein Telefonat über SMS-Discount nach Thailand mobilfunk 0 Cent, ein Telefonat ins dt. Festnetz ebenfalls 0 Cent - dazu die Verbindungsgebühren von einmaligen 5 Cent pro Gespräch.

    Das Telefonat kann ich über meinen handybrowser initialisieren (und zahle dann einmalig 5 Cent - wie bei der Initialisierung über den PC) ODER per Java-Scipt (dann bezahle ich 1 Cent pro verbindungsminute extra) und kann dafür nach Jermanie Telefonieren (innerhalb der 300 Freiminuten - aber achtung auch die gelten PRO Verbindung also bei Call Back nur 150 Freie Gesrpächsminuten, weil ja immer 2 Verbindungen aufgebaut werden).

    du schienst ein echter Anfänger im Bereich von Callback, Calltrough usw. zu sein. Deine Frage dürfte eingetlich jeder hier im Forum beantworten können, der sich mal 1-2 Tage damit beschäftigt hat.
     
  3. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Dass bei einem SIP-Anruf Handy -> Handy irgendwo ein "PC to Phone"-Tarif (bzw. ein PC) mitspielen könnte, ist wirklich nicht selbsterklärend :confused:

    Wenn ich per Callthrough per Handy eine Callthrough-Nummer einer Fritz!Box anrufe, und diese per SIP-Provider ein Handy anruft, dann ist dies doch eine normale Phone to Phone-Verbindung.
     
  4. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 chickolino, 26 Okt. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 Okt. 2008
    Naja, wer ein bissl mit der Matirie beschäftigt ist, weiss aber doch das ein SIP-fähiges Handy eben diese (PC-Telefonie-identische) Möglichkeit benutzt und das das eben keine "klassische" Mobilfunktechnik ist.

    Da die Technik die das Handy anwendet (eben SIP-Telefonie) eben dieselbe Technik ist wie die die ein PC mit Softphone verwendet wird es auch wie PC-to-Phone berechnet.

    Ich weiss nicht wo da das problem ist - außer man will es partout nicht verstehen.

    und das weitere benannte Thema muss man nur einfach auseinanderdividieren.

    Es ist zuerst mal ein Anruf klassisch vom Mobiltelefon (mit Festnetzflatrate) zur einwahlnummer (oder eben zur heimischen Fritzbox) - das wird berechnet wie jedes Telefonat das man über Mobilfunk führt.

    Das weiterführende Telefonat, das dann die fritzbox vermittelt, erfolgt wieder mittels SIP-Technologie (also PC-ähnlich) und wird auch so berechnet (also PC-to-Phone).
     
  5. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,137
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Naja, mach mal halb lang. Besonders sinnvoll sind die Bezeichnungen nicht gewählt.

    Phone-to-Phone wird noch erklärt. Dass zu PC-to-Phone auch alle SIP-Verbindungen zählen, liegt daran, dass smsdiscount überhaupt nicht mit SIP wirbt. So gesehen fällt unter "PC-to-Phone" erst mal nur die Nutzung der smsdiscount-Software. Dass auch alle SIP-Verbindungen dazu zählen, muss man sich halt denken. ;-)

    Es ist ja nicht so, dass wodi es nicht verstehen will, sondern er die Sinnhaftigkeit der verwendeten Begriffe anzweifelt. Da hat er nicht ganz Unrecht.
     
  6. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    @DM41
    Merci für die Erklärung.

    Genau das war die fehlende Info.

    SIP-fähige Phones sehe ich eigentlich weiterhin als Phones und nicht als PC an, genauso SIP-HW, welche die entsprechende SIP-Phone-Funktionalität erfüllt.

    PC-to-Phone war für mich auch erst mal nur die Nutzung der smsdiscount-SW.