[Frage] Registrierungsproblem bei Kabeldeutschland. Warum ist das bei Kabel so ein Wirrwarr?

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
424
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo zusammen,
leider wurde statt der WLAN Option mein Anschluss storniert und abgestellt. Ich dreh echt bald ab....

Jetzt erhalte ich wieder eine neue Box, muss die alte zurückschickem und muss wieder meine FBF 6590 zurücksetzen und nochmal neu registrieren obwohl der Vertrag weiterläuft.

Warum ist das so bei Kabeldeutschland dass jeder Anschluss so kompliziert registriert werden muss. Kann ich den Registrierungscode erneut nutzen?

Wer kennt sich aus und kann das mal erklären, denn die Hotline erzählt jeder was anderes. Danke.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,420
Punkte für Reaktionen
309
Punkte
83
Jedes Kabelmodem muss provisioniert werden, damit es nur auf den Vertrag des betreffenden Kunden läuft. Sonst könnte ja jeder irgendwo ein Kabelmodem anschließen und hätte sofort einen Internetzugang.
 
  • Like
Reaktionen: Christian123

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
303
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Derzeit ist das so, das ist klar.

Aber wäre es denn nicht grundsätzlich möglich sich mit User/Passwort anzumelden. Somit könnte doch das Modem genauso zugeordnet werden.
 
  • Like
Reaktionen: Christian123

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
424
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
O.k. aber warum kann ich erst die FBF 6590 aktivieren wenn ich vorher das Kabelmodem zur Aktivierung angeschlossen habe? Mit dem Aktivierungscode bräuchte ich doch den Schritt eigentlich nicht?

KD hat den Anschluss stillgelegt und schickt mir ein neues Modem zu obwohl der Anschluss freigeschaltet wurde. Hätte jetzt gedacht, es bleibt alles beim alten?