Repeater Abbruch, wenn Apple Geräte angemeldet

RSchnauzer

Mitglied
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,
wir haben im Ferienhaus einen Repeater310 7.10 an einem Telekom Speedport Router in Betrieb.
Der Repeater fällt manchmal aus, wenn man sich mit einem iPhone oder MacBook anmeldet.
Das ganze lässt sich nur wieder in Gang setzten durch Power Off/On des Repeaters.
Ich habe keine Idee, wie man das gezielt reproduzieren oder dokumentieren kann.
Ohne Apple Geräte läuft das System ohne Probleme.

Hoffentlich hat jemand einen Tipp, wie man das Problem angehen kann.

MfG Rschnauzer
 

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,057
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
Guten Morgen RSchnauzer,

eine direkte Erklärung habe ich noch nicht.

Hier findest du unsere WLAN-Übersicht: WLAN-Hilfe Eventuell gibt es hier zusätzlich noch äußere Faktoren, die stören können, wie DECT-Telefone in der unmittelbaren Nähe oder der Standort des Endgerätes kann noch verbessert werden. Sind die beiden iOS-Endgeräte soweit mit der Firmware aktuell?

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Lösungssuche.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,098
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Reihenfolge der Schuldigen (aus langjähriger Erfahrung):
- Hauptschuldiger: Apple-Gerät (weil Apple sich an keine internationalen Standards hält)
- "nicht ganz unbeteiligt": Speedport Telekom (weil Telekom die Geräte so kastriert bzw. verunstaltet, daß sie immer wieder inkompatibel zu Standards sind)
- nicht ausgeschlossen, aber sehr unwahrscheinlich: AVM Repeater

Systemhaus-Erfahrung (ich, seit 30 Jahren):
- auch als Telekom-Kunde NIEMALS einen Speedport nutzen! -> ergo: am besten tauschen
- Repeater 310 ist schon recht oll, -> besser: einen neuen moderneren nehmen
- Anmerkung: AVM Router mit AVM Repeater (also beide Geräte von AVM, wenn neu) funktioniert erfahrungsgemäß am besten; auch nur eine Fritz-Box statt Speedport könnte auch schon helfen, weil auch dann beide Geräte von AVM sind
- so ungerne die "Jünger" das hören und lesen: wer Apple-Geräte nutzt, ist selbst dran schuld (vor allem an Problemen; eben weil sich die Firma ignorant ggü. jeglichen anerkannten weltweiten technischen Standards verhält)
 

RSchnauzer

Mitglied
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Reihenfolge der Schuldigen (aus langjähriger Erfahrung):
- Hauptschuldiger: Apple-Gerät (weil Apple sich an keine internationalen Standards hält)
- "nicht ganz unbeteiligt": Speedport Telekom (weil Telekom die Geräte so kastriert bzw. verunstaltet, daß sie immer wieder inkompatibel zu Standards sind)
- nicht ausgeschlossen, aber sehr unwahrscheinlich: AVM Repeater
...
Das entspricht auch meinen Erfahrungen aus ca 40 Jahren IT. Da hab ich manches Problem in den Netzen mit Apple Geräten gehabt (Ich erinnere mich da an Apple user, die mir mit AppleTalk den Backbone kurzgeschlossen haben).
Nichtsdestotrotz sollte der AVM Repeater nicht alle Viere von sich strecken, wenn ein Endgerät sich nicht an die Standards hält.
An der Nutzung des Speedport kann ich leider nichts ändern, der wird aber wohl auf dem neusten Stand sein (port 8443 der Telekom ist offen).
Der Fehler lässt sich nicht hart reproduzieren, passiert aber, wenn das iPad in einem Bereich genutzt wird, wo es abwechselnd das WLAN des routers und des repeaters empfängt. Passiert auch erst, seit die mesh-release im repeater ist.
Gibt es für den repeater auch eine Möglichkeit einen trace aufzusetzen, wie bei den routern?

MfG Rschnauzer
 

Telekom hilft Team

Telekom-Support
Mitglied seit
28 Feb 2011
Beiträge
1,057
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
38
@RSchnauzer : Hast du den Netzwerk des Repeaters einen anderen WLAN-Namen vergeben? Das wäre noch eine Idee, die zumindest bei unserem Endgeräten gerne hilft die Verbindung zu stabilisieren.

Ich bin sicher, dass hier Forenuser auch noch Tipps für dich zur Hand haben.

Viele Grüße

Natalie P. von Telekom hilft
 

Nimo

Neuer User
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
@Telekom hilft Team

Hi Natalie. Im AVM Mesh sollten alle SSID gleich sein. Also nicht pro AP einen anderen Namen.
 
  • Like
Reaktionen: Telekom hilft Team

RSchnauzer

Mitglied
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@RSchnauzer :... anderen WLAN-Namen vergeben? ...
Nur meine Söhne sind Apple Fans und der Fehler passiert auch nicht jedes mal. Da würde ich mir die Zeit lassen zu einer Lösung zu kommen. Leider weiß ich nicht, wie ich das Problem erfolgreich bei AVM dokumentieren kann. So lohnt sich ein Support Ticket nicht.
Apple wird sich den Schuh nicht anziehen. Normalerweise sollte man in solchen Konfigurationen die gleiche SSID bei allen Repeatern nutzen.

--

Eine Frage hab ich noch zur Speedport Konfiguration, warum ist das Gast WLAN Telekom_FON eigentlich auf dem selben Kanal, wie das private Netz? Der Nachbar hat das bestimmt nicht selbst konfiguriert, sondern das ist bestimmt die default Konfiguration. Kann man da auch einen anderen Kanal nutzen, obwohl sich bestimmt kein Telekom Kunde in diese einsame Gegend verläuft.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Olaf Ligor

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
109
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
18
Wenn man bei der Bestellung oder später die Option "WLAN TO GO" gewählt hat, ist das Gast WLAN Telekom_FON automatisch im Pelz.

Und dass es derselbe Kanal ist, liegt daran, dass es eben nur virtuelle WLANs sind. Für physisch getrennte WLANs benötigt man zusätzliche WLAN-Module und das würde - mit Ausnahme von "einsamen Gegenden" natürlich - das Kanal-Chaos nur verschlimmern.
 

bytegetter

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2016
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Das gleiche Problem gab es noch mit der alten Repeater-Lösung von AVM vor 10 Jahren. Da wird sich auch nichts mehr dran ändern.

Zieh einfach ein Netzwerkkabel.
 

RSchnauzer

Mitglied
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
... Zieh einfach ein Netzwerkkabel.
Das nutze ich ja als bypass wenn ich da bin. Blöd ist nur, dass der repeater gebraucht wird die Heizung remote zu überwachen und im Winter am Tag vor der Ankunft aus dem Frostschutz zu wecken.
Es wäre halt schön, wenn man das mal für eine Lösung von AVM ordentlich dokumentieren könnte.
So merke ich das erst, wenn die wöchentliche push-mail nicht kommt.
Im PC Geschäft wird leider oft bypass und solution verwechselt.

Gruß Rschnauzer
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,388
Beiträge
2,021,853
Mitglieder
349,993
Neuestes Mitglied
pierps