.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Resync

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von wneudeck, 18 Okt. 2008.

  1. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich weiß, das Thema kommt immer wieder, trotzdem meine Frage. Als ich noch den Tarif "komplett R" hatte, hatte ich überhaupt keine Synchronisierungsprobleme (nur einmal am Tag). Allerdings auch nur eine Geschwindigkeit von 1700
    Seit der Umstellung auf Komplett habe ich zwar einen riesigen Tempogewinn ( ca. 4400 - 4900), aber ständig resyncs.
    Ist das noch im normalen Bereich oder sollte man hier mit 1und1 in Verbindung treten? Oder in der FritzBox den Wahlschalter in Richtung "sicher" verschieben?
    Mich stört es halt besonders, wenn ich zu diesem Zeitpunkt gerade telefoniere.
     

    Anhänge:

    • dsl1.jpg
      dsl1.jpg
      Dateigröße:
      114.6 KB
      Aufrufe:
      68
    • dsl2.jpg
      dsl2.jpg
      Dateigröße:
      104.9 KB
      Aufrufe:
      79
  2. rosx1

    rosx1 Guest

    Der Signal/Rauschabstand ist zu gering. Lege da erst mal selbst Hand an, indem Du die Synchronisierung beeinflusst. Zwar sinkt dadurch die Datenrate, aber die Leitung wird stabiler, da der Rauschabstand steigt. Nicht anders macht das auch der Provider, nur bleibt die Einstellung denn auch so.
     
  3. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    danke, ich denke, ich werde dies mal testen. Dann sehe ich ja, ob die Verbindung stabiler wird. Werde mich nach einiger Zeit dann nochmals melden.
    Auch andere Meinungen sind durchaus noch gefragt.
     
  4. rosx1

    rosx1 Guest

  5. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    danke für den Hinweis. Wie man das macht, weiß ich schon. Was ich vermute, vor allem auch nach Lesen des Artikels über die TAE-Dose:
    Bei mir dürfte der Hase leider in der Leitungsführung begraben liegen. Meine 1. TAE-Dose befindet sich im Wohnzimmer und ich musst von dort aus ins Arbeitszimmer verlängern. Habe damals (zu dieser Zeit gab es noch kein DSL) mit einem normalen Telefonkabel verlängert und, nachdem DSL verfügbar war, ans Ende eben dann den Splitter gesetzt. Ich vermute, das rächt sich jetzt, ich kann es aber nicht mehr ändern.
    Übrigens: Seit ich die Einstellung um einen Punkt Richtung "sicher" verschoben habe, ist der Rauschabstand in Empfangsrichtung auf 8 gestiegen (Senderichtung leider 5). Werde mal beobachten, ob dies reicht, wahrscheinlich nicht.
     
  6. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Solange du nicht durch die Dose durchgehst, sondern ankommende und abgehende Kabel an der 1. Dose verbindest, sollte das kein Problem sein.

    Kleiner Tipp noch am Rande:
    Du solltest dich mal schnellstmöglich um deine nicht vorhandene Anbieterkennzeichnung auf deiner Webseite kümmern. Abmahnungen können sehr teuer werden.
     
  7. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    >>Solange du nicht durch die Dose durchgehst,
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Ich habe halt an der 1. TAE-Dose eine Verlängerung eingesteckt (mit TAE-Stecker) und am anderen Ende hängt der Splitter.
    Danke für den Impressumshinweis
     
  8. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 SteffenGrün, 19 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19 Okt. 2008
    Statt TAE Stecker in Dose, die in der TAE Dose ankommenden direkt mit den abgehenden verbinden. Also TAE Stecker abschneiden, TAE Dose aufschrauben, die ankommenden mit den wegführenden verbinden....


    Das ist übrigens einer der häufigsten auf Kundenseite begangenen Fehler, der zu Syncabbrüchen führt. Gerade bei Geschwindigkeiten ab 6000.
    Das kann auch in Einzelfällen monatelang funktionieren.
    Wenn du mit dem 1&1 Support telefonierst, fragen sie auch gleich am Anfang, ob eine Verlängerung eingebaut ist. In solchen Fällen wird dann keine Störungsmeldung an den Netzbetreiber geleitet, bevor es ohne Verlängerung angeschlossen ist.
    Sagst du dem Support, dass du keine Verlängerung verwendest und sie veranlassen einen Vor-Ort-Termin, dann bekommst du die Rechnung für den Technikereinsatz, wenn festgestellt wird, dass eine Verlängerung dran ist.
     
  9. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    danke, das schafft Klarheit.
     
  10. rosx1

    rosx1 Guest

    Und was sagt nun die Stabilität der Fritzbox? Sollte es weiter Abbrüche geben, dann kann es am Upload hängen, denn AVM fasst den so gut wie gar nicht an und beschränkt die Einstellungen fast eben nur auf den Download. Dadurch bin ich zum Beispiel zur Laborversion umgesprungen, denn dort kann man die maximale Geschwindigkeit manuell eingeben und das separat für Down- und Upload. Solltest Du also eine 7170 oder 7270 haben, wäre die DSL-Laborfirmware-Versionen eine Alternative.
     
  11. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    momentan sieht es so aus:
    Signal-Rauschabstand nicht mehr 7 dB, sondern 12 dB bei einer Geschwindigkeit Download von 3439. Eine Besserung spüre ich dennoch nicht, hatte von 18 Uhr Vortag bis heute 18 Uhr 11 Resyncs.(könnte also Deine Bemerkung mit dem Upload zutreffen, denn hier ist der Signal-Rauschabstand nach wie vor bei 6 dB)
    Werde jetzt mal (aber erst morgen) noch etwas weiter drosseln und beobachten. Was mir schon zu denken gibt, ist meine Leitungsführung (s. vorhergehendes posting), die schon sehr im Argen liegt. Hier kann ich jedoch nur sehr schwer etwas ändern.
    Werde mal weiter beobachten und hier dann wieder berichten.
    Habe übrigens die 7170. Wenn ich wüsste dass die Laborversion hier Besserung bringt (eben wegen der besseren Einstellmöglichkeit) könnte ich es ja mal versuchen. Dazu eine Frage: kann man eigentlich, wenn einem die Laborversion aus irgendwelchen Gründen nicht zusagt, auch die "Normlaversion" wieder problemlos aufspielen?
     
  12. rosx1

    rosx1 Guest

  13. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo rosx1,
    muss jetzt dazu nochmals nachfragen, da ich nicht gern aufs Geradewohl experimentiere:
    >>Sollte es weiter Abbrüche geben, dann kann es am Upload hängen
    Ist dies nur eine reine Vermutung von Dir oder eine bereits gemachte Erfahrung? Ich habe nun vorsorglich die Laborversion schon mal heruntergeladen, aber noch nicht installiert, weil ich, wie gesagt, hier nicht so gerne experimentiere.
    Übrigens: meine Frage wegen Wiederherstellung der alten Version hätte ich mir sparen können, steht ja alles auf der AVM-Seite, trotzdem nochmals danke dafür.
     
  14. rosx1

    rosx1 Guest

    Das sind keine Vermutungen, sondern Erfahrungen. Hatte ich oben ja geschrieben gehabt, warum ich auf die Labor umgestiegen bin. Jetzt gibt es aber ein kleines Problem, denn AVM hat wohl einen Fehler gemacht, jedenfalls bei der Version für die 7270. Dort kann man unter Einstellungen vornehmen was man will, die Fritzbox übernimmt die Einstellungen nicht. Ob das nun bei der 7170 auch der Fall ist, weiß ich nicht.
     
  15. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 wneudeck, 23 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Okt. 2008
    Hallo rosx1,
    hatte nun in der Originalfirmware den Schalter auf "sicher " zurückgestellt, aber immer noch ca 3-4 resyncs. (aber wenigstens nicht mehr 9 oder 10)
    Daraufhin habe ich jetzt die Laborverssion aufgespielt (29.04.63-12537 ). Was ich hier allerdings nicht so finden kann, wie Du gesagt hast: das manuelle Einstellen von Up- und Downloadgeschwindigkeit. Ich habe hier genauso nur die 5 Wahlmöglichkeiten von "sicher" bis "normal".
    Dennoch bin ich jetzt hier versuchsweise mal nochmals auf "normal" gegangen (also volle mögliche Geschwindigkeit)
    Seltsamerweise hatte ich heute noch keinen resync, obwohl der Signalrauschabstand nur 8dB bzw. 5 dB beträgt.
    Bin gespannt, wie es sich weiter verhält.
     
  16. rosx1

    rosx1 Guest

    Das Du die Einstellungsmöglichkeiten nicht findest, liegt daran, dass Du die "falsche" Firmware drauf hast. ;) Diese hat aber auch verbesserte DSL-Treiber drauf. Die Firmware die ich meinte ist die "Neueste DSL-Technologie" 29.04.99-12526, die rechte also. Ist aber gar nicht so verkehrt die andere drauf zu haben, da wahrscheinlich der Fehler, den ich oben beschrieben habe, bei der 7170 wohl auch ist. Einfach diesen drauf lassen und testen.
     
  17. wneudeck

    wneudeck Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 wneudeck, 23 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Okt. 2008
    Hallo,
    danke, das klärt alles. Heute noch kein einziger resync, bin gespannt, ob es so bleibt. Werde spätestens in einer Woche mal berichten.