.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] richtiger Anschluss TAE Dose

Dieses Thema im Forum "Vodafone DSL (ehem. Arcor)" wurde erstellt von miataschrauber, 31 Okt. 2011.

  1. miataschrauber

    miataschrauber Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    habe heute meine Telefondose wechseln wollen, und dabei eine merkwürdige Entdeckung gemacht. Im Normalfall wird ja bei der TAE - Anschaltung die Ader 1a (rot) für die a-Ader und 1b (rot/schwarz) für die b-Ader verwendet. Leider habe ich so allerdings kein
    Signal. Wenn ich aber die Kabel 2a oder 2b anstelle von 1b verwende kann meine Fritzbox synchronisieren. Diese Adern sind aber eigentlich als Erdader oder Zweitweckeranschluss gedacht.Bin ich vielliecht völlig falsch angeschaltet worden ?
    Habe außerdem sehr hohe Dämpfungswerte ( 44db ) obwohl alle Nachbarn deutlich geringere Werte haben und ca.10000 DSL statt wie ich nur 2000 DSL haben.
    Kann mir jemand helfen ?

    miataschrauber
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,207
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wahrscheinlich ja. Hast du noch einen analogen Telefonanschluss? Falls ja, sollten an den beiden "aktiven" Adern 48 bis 60 V Gleichspannung anliegen, die man mit einem einfachen Multimeter messen kann.
     
  3. miataschrauber

    miataschrauber Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    habe einen Vodafone NGN Anschluss, nennt sich wohl auch Regio-Anschluß (über T-Com)

    miataschrauber
     
  4. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich glaube eher, dass die schwarze Ader unweit des TAE-seitigen Endes eine Unterbrechung hat. Der Teil bis zur Unterbrechung koppelt kapazitiv auf die 2a- und die 2b-Ader. Die Kopplung ist (über die verbleibende Länge der schwarzen Ader) so gut, dass immer noch eine DSL-Synchronisation zu Stande kommt, aber eben mit starker Signalabschwächung.

    G., -#####o:
     
  5. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Je nach dem, wie alt das Kabel an der TAE ist kann auch eine andere Belegung möglich sein. Die heute bekannte trifft auf sehr viele Anschlüsse von vor 199x nicht zu. Habe auch schon oft genug das Problem gehabt.

    Die weiteren 2-3 evtl. im Anschlusskabel vorhandenen Adern haben heute fast gar keine Bedeutung mehr, da alles nur noch über 2 Adern angeklemmt wird und eine extra Ansteuerung wie bei alten Amtstelefonen so nicht mehr existiert.

    Gruß
    Sandra
     
  6. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Guck mal genau hin:
    Ich glaube immer noch nicht an eine "andere Belegung" - die 2er müssten dann ja beide im APL aufgelegt sein.

    G., -#####o:
     
  7. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Hm, wenn in der Kombination 1a+2a sowie 1a+2b ein Ergebnis liefern, sollte man das Kabel austauschen. Dann kann tatsächlich was nicht stimmen. Entweder werden 1a+b oder 2a+b aufgelegt, wenn es richtig gemacht wird.

    Gruß
    Sandra
     
  8. miataschrauber

    miataschrauber Neuer User

    Registriert seit:
    19 Mai 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    So Leute,

    das Problem scheint gelöst, ich habe jetzt die Leitungen 2a und 2b also Anschluss 2
    angeklemmt und alles Funktioniert, auch die Dämpfungswerte sind wieder niedriger 38dB/25dB.
    War mein Fehler, ich hatte wohl beim Abklemmen der alten TAE-Dose nicht genau hingeschaut und dann irgendwo gelesen es müsse unbedingt das rote Kabel (1a) auf
    Klemme 1 geklemmt werden, dadurch entstand dieses Durcheineinder.Warum es trotzdem
    funktioniert hat nur eben mit schlechteren Dämfungswerten 44dB/28dB - keine Ahnung.

    Sorry, aber vielen Dank für die tolle Unterstützung hier im Forum.

    miataschrauber
     
  9. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,296
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ok., sind sie - und die Kopplung war auf die rote Ader (die APL-seitig in der Luft hängt) ... für so verdwarstet habe ich das nun nicht gehalten ... wieder etwas gelernt ...

    G., -#####o:
     
  10. Sandra-T

    Sandra-T IPPF-Promi

    Registriert seit:
    7 Nov. 2007
    Beiträge:
    3,266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Mediengestalterin, Informatiktechnikerin und Mutte
    Ort:
    Münster, NRW
    Normalerweise ist dem auch so. Aber der Techniker, der den ANschluss am APL auflegt, kann das schon mal ändern, wenn die Adern besser sind oder einfacher zu arbeiten sind. Und normalerweise hat der Endkunde ja auch nichts an der 1.TAE zu suchen, von daher egal. ;)

    Kann auch sein, dass die 1a mit in die Klemme am APL gerutscht ist, wenn es noch ein älteres APL Modell ist.

    Gruß
    Sandra