.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

"Rufnummer nicht vergeben" aus allen Netzen...

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von guckamal, 11 Okt. 2008.

  1. guckamal

    guckamal Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 guckamal, 11 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11 Okt. 2008
    ... oder zumindest von D2, e-Plus und T-Com-Festnetz. Alice wahrscheinlich auch.

    Situation:
    Ich hatte mich vor ca. eineinhalb Jahren (Anfang 2007) bei Sipgate registriert, dann das Thema VOIP komplett vergessen. Heute die ersten Versuche, mit dem T-Com Speedport 500V über M-Net und erstmal ohne Guthaben. (Dieser Router ist auch meine Internetverbindung, es hängt also nix dazwischen.)

    Routerkonfig scheint so zu stimmen, er wählt sich ein und wird bei Sipgate als "online" angezeigt. Anrufe auf die Testrufnummern klappen auch; beim Versuch, eine Handynummer anzurufen, kommt eine Ansage wegen fehlendem Guthaben blabla - scheint also theoretisch auch zu klappen.

    Nächster Schritt: Mich von außerhalb anrufen lassen (über die von Sipgate zugeteile Telefonnummer mit Ortsnetzvorwahl, keine SIP-Kennungen o.ä.). Und da ist bisher keiner durchgekommen - außer dem Sipgate-Service. Die Leutchen sind wirklich sehr fix, ~ 60 Sekunden nach dem Abschicken der Störungsmail klingelte das Telefon. Es war zwar niemand dran, aber immerhin - das sollte eigentlich beweisen, dass keine Port-Redirects oder ähnliches nötig sind (mein "SIP-Telefon" ist ein stinknormales Analogtelefon, das direkt an einer der Anschlussbuchsen des Routers steckt). Kurzum, bei Sipgate ist man der Meinung, die Leitung steht und das Problem bei der Erreichbarkeit liegt nicht an Sipgate. Besonders, nachdem ich sie dreimal mit Störungsmails genervt habe und sie angeblich dreimal über T-Com-Festnetz und e-Plus-Handynetz bei mir angerufen haben (und mein Telefon jedesmal klingelte). Diese Anrufe sind auch in der Sipgate-Verbindungsübersicht verzeichnet. Alle anderen Versuche allerdings nicht, also von Freunden und Bekannten, die mich zu erreichen versuchten und jedesmal ein "Rufnummer ist nicht vergeben, di-di-daa" zu hören bekamen, in Deutsch und Englisch (es war keiner aus dem Ausland dabei).

    Wenn ich hier so die Postings lese scheint "Diese Rufnummer ist zur Zeit nicht vergeben" ja völlig normal zu sein, ob sie nun tatsächlich nicht vergeben ist oder nicht - eine besetzte Leitung reicht scheinbar in manchen Fällen. Es ist also kein sicheres Indiz dafür, dass irgendwas mit der Registrierung der Nummer nicht stimmt? Immerhin sind zwischen meiner ursprünglichen Registrierung und dem ersten Anruf fast zwei Jahre verflossen...

    Eine ENUM- und DynDNS-Registrierung würde, wenn ich den Techniksalat richtig deute, bei Anrufen aus den "regulären" Netzen auch nix bringen - das Telefon des Anrufers muss ENUM unterstützen, oder?

    Andererseits kann es, so höre ich, auch einfach ein paar Tage dauern, bis die ersten Anrufe ankommen - it's eben a kind of magic ;-)

    Bei meinem DSL-Provider - M-Net - habe ich kein VOIP "gebucht". Könnte es also sein, dass der einfach ankommende Anrufe abschmettert...? Obwohl ich mir vom technischen Support habe sagen lassen, dass M-Net generell keine Port- oder Protokollsperren macht - allerdings habe ich nicht nach diesem speziellen Fall gefragt. (Dann müßten diese gescheiterten Anrufe ja trotzdem im Sipgate-Log stehen, oder?)

    Was meint ihr?


    P.S.: Bei Sipgate ist bei Nicht-Erreichbarkeit, Besetzt etc. eine Weiterleitung auf mein Handy eingetragen. Passiert ist jedoch nichts...
    P.P.S.: ... was bei Guthabenstand 0,00 wohl auch nicht verwunderlich ist ;-) Also erstmal die Weiterleitung auf Voicebox umgestellt.
    P.P.P.S.: Irgendwelche Ports sind auf dem Router erstmal nicht gesperrt.
     
  2. VoIP-seufz

    VoIP-seufz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2007
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    am Main
    Sehr merkwürdiger Effekt. Hört sich fast so an als wenn die falsche Nr. gewählt wird. Schreib mal etwas mehr zur Hardware (Signaturen dazu helfen gewaltig) und probier es mit einem anderen freien Anbietern wie Dus.net.
    Ich nutze Sipgate seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Ursprünglich war es eine Notlösung - jetzt aus Überzeugung, da es komfortabler ist als Festnetz.
     
  3. guckamal

    guckamal Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich mir auch gedacht und deshalb mehrfach nachgefragt. Nein, es soll genau die bei Sipgate angemeldete "stinknormale" Telefonnummer mit integrierter "Ortsvorwahl" sein. Ich habe aber alle möglichen Kombinationen selbst durchprobiert, mit Landesvorwahl o.ä. ;-)

    Mit Hardware-Signaturen usw. kann ich nicht dienen (was ist das?), mein Router hat die Original-Firmware, und die läßt kein Telnet o.ä. zu. Das Flashen möchte ich vorerst auch vermeiden, weil kein Ersatz im Schrank steht.

    Am nächsten Tag hatte sich an der Situation nichts geändert, das Experiment ist erstmal wieder eingemottet. Meine vorläufige Vermutung: Wie alle ähnlichen "Störungen" hier löst sich auch dieses Problem von selbst, irgendwann, oder gar nicht. Eine Fehlkonfiguration von mir ist sehr unwahrscheinlich, bei diesem simplen Setup und dem erfolgreichen Einwählen. Es muss am Sipgate-Gateway liegen. Ich frage mich nur, wie sich die erfolgreichen Testanrufe bei mir technisch erklären lassen. Da könnte wohl nur ein Insider weiterhelfen - ich denke mal, die Nummern werden bei der ersten Benutzung freigeschaltet. Vielleicht kommt man im Raum Düsseldorf eher durch als in meiner Gegend...?
     
  4. VoIP-seufz

    VoIP-seufz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2007
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    am Main
    Guck mal was unter meinem Beitrag steht ...
    Aber wenn das Projekt schon wieder eingemottet ist, brauchst du ja auch keine mehr.
     
  5. guckamal

    guckamal Neuer User

    Registriert seit:
    11 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach, das meinst du:
    Für Eilige:
    DSL: M-Net 6000/512 down/up
    Hardware: Telekom Speedport 500V, Firmware 0.09
    Telefon: Analog-Telefon am Router-Telefonanschluss
    VOIP: Sipgate

    Das kannst du dir übrigens auch aus meinem Post ganz oben zusammenkratzen - deshalb ist's so schön ausführlich... ;-)

    Eingemottet erstmal schon, wird aber evtl. wieder ausgemottet...
     
  6. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    ich hab 3 sipgate-nummern an einer fritzbox über mnet - kein problem !!!
     
  7. Ariva

    Ariva Mitglied

    Registriert seit:
    9 Dez. 2007
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Güte - um 1:22 Uhr gepostet und um 15:46 eingemottet. :rolleyes:

    Bei VoIP braucht man mehr Geduld. Und dabei sitzt der Error meist vor dem Router. ;)
     
  8. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,131
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Speedport (W) 500V - Geräte waren mit der Standard-Firmware allesamt für "fremde" VoIP-Anbieter (= Nicht-Telekom) nicht geeignet. Wenn einem das Experimentieren mit z.B. der Bitswitcher-Firmware zu gefährlich erscheint, sollte sich einfach eine gebrauchte Fritz!Box Fon für ganz wenig Geld zulegen.
     
  9. chillen

    chillen Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi guckamal,

    wenn der Support von sipgate Dir schreibt, daß er Deinen Anschluss aus verschiedenen externen Netzen (DTAG, E-Plus) erreichen konnte und auch Dein Telefom geklingelt hat kann es eigentlich nicht an sipgate liegen.

    Waren die Bekannten die Deine Nummer angerufen haben alle aus dem selben Netz? Frag doch nochmal beim Support nach ob die da einen Trace machen können. Die Technik von denen schaut dann direkt auf den Gateways ob die Anrufe dort angekommen sind und was Dein Endgerät zurückgemeldet hat. Du solltest allerdings Datum, Uhrzeit und Quellrufnummer der Testanrufe und ggf. Provder mitsenden.

    Ich denke, daß der Support von sipgate sehr gut ist und sich für Dein Problem eine Lösung finden wird.
     
  10. rmh

    rmh Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juli 2008
    Beiträge:
    1,797
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    BY
    Auch ich hatte nie Probleme mit M-net und tippe auf die Router Firmware als Ursache!