Rufnummernanzeige beim Angerufenen

fujsie

Neuer User
Mitglied seit
28 Nov 2005
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ich habe von T-Online eine 032-Nummer zugewiesen bekommen. Diese wird bei abgehenden Gesprächen beim Angerufenen angezeigt.
Ist es möglich dss meine Festnetznummer beim Telefonieren über Internet angezeigt wird.
So kann ein Rückruf kostengünstiger über evtl. Ortsnetz bzw. XXL - Tarif getätigt werden.
Ich kenne das Leistungsmerkmal bei Telefonanlagen als "CLIP NO SCREENING"
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

kurz und knapp nein das wird von T-online nicht zugelassen

mfg Holger
 

qmaestroq

Neuer User
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und warum nicht???

Ist mir echt schleierhaft :-(
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das kann dir nur T-Online beantworten.
 
B

beckmann

Guest
Wenn es dich stört übertrage doch einfach keine Nummer. Zwar kann man dann bei nicht erreichen nicht zurückrufen, aber niemand würde die teure 032 Nummer zurückrufen weil sie keiner kennt ;)
 

Planer

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die 032-Nummer wird übertragen, weil es nunmal deine Rufnummer ist.

Deine Festnetznummer hat mit dieser VOIP nichts zu tun. Bei Anrufen vom Festnetz wird deine Festnetznummer übertragen, bei Anrufen vom VOIP wird deine extra dafür registrierte VOIP-Nummer übertragen. Wenn es nicht so wäre, würden sich manche Leute beschweren.

Bei dir ist die Welt aber scheinbar in Ordnung.

Gruß vom Planer
 

EiPiFon

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2006
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also wenn ich das richtig verstanden habe führt T-Online zwei Gründe an:

1. Es ist nicht ausreichend sichergestelle, das die für VOIP registrierte Rufnummer tatsächlich dem VOIP-Teilnehmer gehört. Sicherlich ein nachvollziebares Problem. Man könnte es meiner Meinung nach aber leicht lösen - zumal es sich TOL und T-Com geht, zwei Firmen eines Unternehmens.

2. Es gibt Probleme im Bereich der Regulierung. Genaues kann ich dazu nicht sagen. Es geht grob darum, das VOIP-Nrn wohl nomadisch sein müsse, also keinen festen geographischen Bezug haben. Näheres kann man sich bei der Bundesnetzagentur anlesen, wenn man es tatsächlich so genau nimmt.
Hier wäre anzumerken, dass dieser Umstand andere VOIP-Anbieter nicht weiter stört...

Mich persönlich stört es auch, dass ich nur die 032... übermitteln kann. Erfahrungsgemäß sind Angerufene oft irritiert - manche sagten mir sogar "ich wollte zuerst gar nicht abnehmen".

Andererseits bin ich mit der Sprachqualität bei TOL sehr zufrieden...

Gruß EiPiFon
 

alfhh

Mitglied
Mitglied seit
5 Jan 2006
Beiträge
329
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich hatte auch schon Anrufe von T-Online Kunden. Da bei mir immer ein ISDN-Monitor mitläuft, konnte ich eine interessante Entdeckung machen. T-Online nutzt "Clip no Screening" bereits. Allerdings wird beidesmal die entsprechende 032 T-Online Nummer übermittelt. Vielleicht ist das ja ein Hinweis darauf, das es mal eine Möglichkeit gibt, eine andere Nummer zu übermitteln. Dann aber mit den üblichen Einschränkungen die "Clip no Screening" leider hat. (Auslandsgespräche z.B.)

Bye
Alf aus HH
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,817
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber