.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufnummernanzeige lässt sich nicht gezielt für VoIP abschalten

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von ThAlex, 6 Okt. 2006.

  1. ThAlex

    ThAlex Mitglied

    Registriert seit:
    11 Aug. 2006
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Biologe (Botaniker)
    Ort:
    Mannheim
    #1 ThAlex, 6 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11 Okt. 2006
    Wenn ich den LCR nutze tritt das Problem auf, dass beim Anruf von einem Telefon, das eigentlich eine Festnetz-MSN hat, die VoIP-Nummer angezeigt wird, falls gerade VoIP am günstigsten ist.
    Nun möchte ich bei der MSN aber nicht grundsätzlich die Rufnummernübermittlung abstellen, sondern nur für den Fall dann, wenn nicht die ursprüngliche MSN sondern die VoIP-Nummer angezeigt würde. Leider bietet die Fritz!Box diese Möglichkeit nicht für die Internetrufnummern.

    Nachtrag: #31# muss durch *31# ersetzt werden zur Rufnummernunterdrückung (bei meinem Handy ist es genau umgekehrt!)

    Nun habe ich festgestellt, dass die Rufnummer ja nicht übermittelt wird, wenn ich #31# vorneweg wähle. Wähle ich dann noch die Ziffernfolge für den VoIP-Anschluss *121#, so geht der Anruf über das Internet raus und die Nummer wird auch nicht angezeigt. Also dachte ich mir, ich lasse mir eine .lcr-Datei erstellen und ändere die Nummernfolge *121# durch #31#*121#. Leider war in der LCR-Datei keine *121# zu finden, nur folgende Zeile fand sich:

    240 :Carpo-Lidl VoIP;

    Also ging ich an die manuell erzeugte Image-Datei und fügte die Nummerfolge für eine benutzerdefinierte Wahlregel ein.
    Und tatsächlich in der Wahltabelle kann ich nun auch lesen: #31#*121#

    Wahltabelle2.jpg


    Aber die Fritz!Box kann damit leider nichts anfangen! Wenn ich besagte Nummer anrufe erhalte ich die Meldung ungültige Rufnummer!

    Schade, das wäre ein netter Trick gewesen, um die Rufnummernunterdrückung doch zu erreichen!


    Gruß

    Thomas
     

    Anhänge:

  2. Speedfreak I

    Speedfreak I Mitglied

    Registriert seit:
    17 Sep. 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für dieses Problem suche ich auch eine Lösung. Ich möchte nämlich auch nicht, dass die VoIP-Nummer mitgesendet wird. Einzige Lösung die ich bisher gefunden habe ist die, die Rufnummernanzeige für die VoIP-MSN im ISDN-Telefon zu deaktivieren. Bei meinem Siemens Gigaset 4110isdn kann ich dies jedoch nicht für jede MSN separat einstellen (sondern nur generell für alle MSN oder eine Auswahl vor jedem Telefonat). Ich hab das Problem auch schon im mehreren Beiträgen angesprochen aber bisher noch keine Lösung gefunden :(
     
  3. ozett

    ozett Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2006
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    hat sich was getan?

    Hat sich hierzu was getan? Hat jemand für die msn-/rufnummernunterdrückung pro nebenstelle ne lösung?
     
  4. Humfri

    Humfri Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    also bei uns kann ich die Rufnummernübermittlung über den VoIP-Provider einstellen (noch freenet -> dort bei der Konfiguration des Accounts über dei Webseite). In der FB geht das nicht. Habe ich auch mal nach gesucht ;-)
     
  5. noriX

    noriX Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch so ein Problem:
    wenn ich jemandem mit FON1 anrufe, wird bei dem jenigem die VoiP-Nummer von FON2 angezeigt, wie kommt das? Hier sind meine Fritzbox Nenebstellen:

    FON1:
    Rufnummer der Nebenstelle:
    Internet: XXYYY
    Zusätzliche:
    Festnetz: XXYYY

    FON2
    [x] Auf alle rufnummern reagieren
    Rufnummer der Nebenstelle:
    Internet YYYXXX


    wobei XXYYY eine festnetznummer ist die auch für VoiP aktiviert wurde(1&1).
    und YYYXXX ist eine andere VoiP Rufnummer von 1&1 vergeben.

    Bei dem anrufendem wird jetzt egal von welcher Nebenstelle ich anrufe immer YYYXXX angezeigt. woran liegt das/wo kann ich das bei LCR-Updater einstellen ?

    #noriX
     
  6. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    @noriX

    Die Fritzbox beherrscht kein nebenstellenabhängiges Routen: entweder für die jeweilige Zone ist das LCR aktiv (damit liegen Wahlregeln für diese Zone in der Fritzbox vor) oder die "richtige" MSN wird übertragen. Beides gleichzeitig geht nicht. In der Konfiguration des LCR hast Du unten unter "IP Telefonie" die Rufnummer für Deinen VOIP-Provider ausgewählt, die dann verwendet wird.
    Andere Lösung: Die nimmst die Festnetz-Inlandszonen aus der Konfiguration heraus (oder - was auf das gleiche rausläuft: Du setzt den Haken vor "Flatrate Tarif ist ein VoIP Tarif und es sollen die Nebenstelleneinstellungen für Inlandsgespräche verwendet werden."). Für die Inlandszonen werden dann keine Wahlregeln formuliert, VOIP wird verwendet, Fallback auf cbc ist dann nicht möglich; dafür aber gehen die "richtigen" MSN raus.
     
  7. noriX

    noriX Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, ich habe die Inlandsgespräche nun rausgenommen, hat nun alles funktioniert.

    #noriX