Rufnummmern bei Easybell und permanente Spamanrufe von wildfremden Rufnummmern

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Mir brennt schon seid Monaten ein sehr ärgerliches Thema unter den Nägeln.
Permanente Werbeanrufe auf einigen Easybell Rufnummmern von 0041, Unbekannt oder gefakten deutschen Festnetznummern.
Ich habe mehrere Easybell Rufnummmern mit verschiedenen Tarifen.
Eingestiegen bei Easybell bin ich vor Jahren mit einem 010010 CallbyCall.
Hauptsächlich für günstige Telefonate zu Mobil.
Aus mir unbekanntem Grund, fand diese Rufnummmer irgendwann Einzug ins öffentliche Auskunftsverzeichnis mit kompletter Anschrift.
Easybell hat es nicht geschafft diese Rufnummmer aus den Verzeichnissen zu löschen, deshalb bin ich über DeTeMedien selbst aktiv geworden und hab diese Nummer inzwischen löschen können.
Da die permanenten Anrufe auf diesr Rufnummmer aber nicht aufhören, habe ich einen neuen 010010 CallbyCall beauftragt.
Kaum war die Rufnummmer aktiv, begann das gleiche Spiel auch bei dieser Rufnummmer.
Diese Rufnummmer habe ich bisher nur selbst für Zwecke der Einrichtung angerufen und sonst nirgends kommuniziert oder weitergegeben.
Dem Rest meiner Familie ist diese noch unbekannt.
In Auskunftsverzeichnissen erscheint diese Rufnummmer (bisher) nicht.
Nun frage ich mich doch sehr wie kann eine gänzlich unbekannte, neue Rufnummer so schnell in falsche Hände gelangen?
Kann die aus dem E-Mail Verkehr mit Easybell bei den Aktivierungsvorgängen gefiltert worden sein?
Momentan habe ich die betroffenen Rufnummmern in der FB deaktiviert und Easybell um Klärung gebeten.
Zum Glück ist meine kürzlich portierte Haupt Rufnummmer noch nicht davon betroffen, das wäre der Supergau.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich tue mich schwer mit dem Gedanken, das Easybell die Telefonnummern "verkaufen" könnte.
Ich halte diese Firma nach wie vor für ein seriöses Unternehmen.
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
786
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28
Zufallsgenerator hältst Du für unwahrscheinlich? hatte die Nummer evtl. eine Vorgeschichte.
Ich hab mir jetzt mit einem AutoAttendant beholfen, da man mit einem Blacklisting nicht hinterherkommt bei zufälligen Fakenummern.
Wer mich belästigen will, muss also noch eine Nummer nachwählen. Den meisten (armen) Callcentersuppen dürfte der Aufwand zu hoch sein.
 

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Ob die Rufnummmer eine Vorgeschichte hat, kann ich nicht sagen.
Ist durchaus denkbar das die jemandem hier aus dem Ort schon einmal zugeteilt war.
Bleiben die Rufnummmern erstmal inaktiv, vielleicht verlieren die Herrschaften das Interesse
 

FSnyder

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2,282
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
48
Hi,

und wenn Du statt sie komplett zu sperren erstmal eine "Whitelist" einrichtest?

Grüße
Snyder
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
786
Punkte für Reaktionen
60
Punkte
28
Du weißt wohl vorher, wer bei Dir anruft?
Ich nicht.
 

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Unnötiges Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt by stoney
Da steh ich grad auf dem Schlauch?
Rufsperren ein- und ausgehend in der FB einrichten ist mir klar, aber wo und wie kann ich eine Whitelist einrichten?
Hast du einen Link dazu zum nachlesen?

So verkehrt ist dein Vorschlag nicht.
Hauptsächlich sollen die Rufnummmern für ausgehende Telefonate genutzt werden.
Eine Handvoll Leute die diese Rufnummmer kennen sollen, kann man durchaus in einer Whitelist erfassen.
 

chrsto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
833
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Im Kundenbereich von easybell (https://login.easybell.de, Telefoniefunktionen, Rufnummern verwalten) lässt sich sehr komfortabel eine Black-/Whitelist einrichten.
 

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Ok danke, dieser Gedanke kam mir nachträglich auch.
Die Funktion gibt es leider bei dem 010010 CallbyCall nicht.
Aber trotzdem guter Hinweis.
Meine Hauptrufnummer ist auf einem Easybell Call Basic Vertrag, der hat für den Notfall die Whitelist/Blacklist Möglichkeit.
Falls diese Spam Seuche auf meine Hauptrufnummer überspingt eine Option ;)
 

FSnyder

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
2,282
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
48
...aber wo und wie kann ich eine Whitelist einrichten?
Hast du einen Link dazu zum nachlesen?
Der Möglichkeiten gibt es einige: Zum Beispiel ein Telefonbuch einrichten, alle Rufnummern als "wichtige Person" markieren und das Telefon so einstellen, dass es nur bei Anrufen dieser Personen klingelt.
Oder eine Rufumleitung ins Nirvana, auf einen AB oderwasweissich bzw. eine Rufsperre, die bei allen Rufnummern greift, die nicht im Telefonbuch stehen.....;)

Grüße
Snyder
 

Wechseler

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2018
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
8
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Nein, ich habe allerdings immer nur portierte Nummern bei Easybell gehabt. Wenn der Ecotel-Rufnummernblock aus deinem Ortsnetz mit Spam geflutet wird, gibt es auch wenig, was man tun kann, außer Nummern von einem anderen Anbieter zu portieren.
 
  • Like
Reaktionen: weißnix_

Meister J

Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hab eine betroffene Rufnummmer zum Ende des Monats gekündigt.
Bis dahin habe ich diese Rufnummmer als Faxnummer in der FB eingerichtet.
Da kann ich die lästigen Anrufer noch ein bisschen ärgern, da sofort die Faxkennung anspringt.
Danke für Eure Antworten und Hinweise.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,169
Punkte für Reaktionen
176
Punkte
63
Leite die unerwünschten Anrufer einfach an die interne **329 weiter, dann brauchst du keine externe Nummer fürs Faxpfeiffen. ;)
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
238,428
Beiträge
2,112,312
Mitglieder
361,164
Neuestes Mitglied
kArAsAn

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via