.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Rufumleitung bezahlen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Germane, 23 Feb. 2009.

  1. Germane

    Germane Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo zusammen,
    ich habe eine Flatrate DSL 16000, Festnetz Flat sowie Handy über den gleichen Anbieter in einem Vertrag. Folgende Frage:
    Wenn ich eine Rufumleitung über/bei dem Anbieter direkt mit Telefoncode schalte, dann muss ich diese zahlen. (leuchtet mir ein) wenn ich aber die Umleitung über die Fritz Box mache, benutze ich damit die ISDN Leitung, wobei meine Gespräche Festnetz auf mein Handy kostenfrei sind. D. h. Anruf kommt auf Festnetz rein, wird mit der Box über eine meine ISDN Nummern (habe 9 an der Zahl) auf meine Handy Nummer umgeleitet. Da hier ein Gespräch Festnetz zu meinem Handy entsteht, müsste dieses kostenfrei sein.
    Wie ist eure Meinung? Der Anbieter sagt, die Umleitung wird immer bei denen erkannt und dementsprechend mir berechnet.
     
  2. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Etwas problematisch und nicht allgemein zu beantworten. Lege Dir erstmal eine Signatur zu...
    Ich gehe mal davon aus, Du hast Call&Surf Comfort plus mit Flatrateoption in D1...

    Richtig ist, dass eine Fritzbox bei Rufumleitung auch wenn sie über zwei Kanäle geht etwas an den Amtsanschluss meldet. Das hat bei mir zu ziemlicher Verwirrung geführt weil ich zwei FBF hintereinander geschaltet hatte (2. Box am internen S0 der ersten) und sich die Rufumleitungen der 1. Box änderten, nachdem ich in der 2. was verändert hatte. Das Problem ließ sich damals lösen, indem ich eine alte Telnet Denis ISDN-Telefonanlage (interner und externer S0) zwischen die beiden Boxen geklemmt habe. Erst danach kam die Info über die Rufumleitung nicht mehr bei der 1. Box (in dem Fall sozusagen der "Telefonanbieter") an.

    Es wäre also eine Möglichkeit, sich bei eBay so eine Anlage gebraucht zu erstehen (mit porto schätze ich mal weniger als 10¤) und zwischen ISDN-Telefondose und Fritzbox zu schalten. Danach kann der Telefonanbieter definitiv nicht mehr sehen, wenn es eine Rufumleitung war, die Infos sind aufgrund der veralteten Telefonanlage "rausgefiltert".