.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

S675IP -- Doppeltes "Beep" beim Rufaufbau

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von merkc, 18 Nov. 2008.

  1. merkc

    merkc Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Verwalter
    Ort:
    Luzern, München & NYC
    Hallo Liste,
    ich bin etwas am verzweifeln. Mein S675IP funzt im Grunde genommen super. Wenn ich da nicht das Problem mit dem Rufauf hätte. Sobald die Verbindung steht, bekomme ich erst mal ein BEEP BEEP, kurz, kräftig, laut nach einigen Monaten nur noch nervend, entgegen "geschmissen".
    Setup: Ich nutze nur die VOIP Funktionen, habe 2 Voip Leitungen (gleicher Provider) "angeschlossen". Codecs sind alaw und ulaw. Festnetz wie gesagt ungebraucht... was für Infos braucht ihr noch?
    anders gefragt: wo kann man dieses Status Beepen abstellen? Kommt keine Verbindung zu stande, hört sich das wie ein rollendes Beepen an, welches ebenfalls zweimal nach einander kommt. Echt super nervig.
    thnx
    chris
     
  2. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
  3. merkc

    merkc Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Verwalter
    Ort:
    Luzern, München & NYC
    Ich habe mir kurz das Tonbeispiel aus dem anderen Threat angehört. Bei mir ist es effektiv ein anderes Signal. Nichts-desto-trotz handelt es sich hierbei wahrscheinlich dennoch um (anderes) call-progress Signal. Dennoch sollte auch dieses eigentlich abstellbar sein. Unter
    Menu -> Einstellungen -> Töne und Signale -> Hinweistöne -> Quittung
    SOLLTEN diese Signale ausgeschalten werden können. "Tut's" aber nicht!
    Dann geht die Odyssee weiter. Das Telefon kennt alle möglichen internen Befehle, welche grösstenteils im Handbuch dokumentiert sind -- vorrausgesetzt man liest sich mal durch den ganzen Mist durch (das macht man erst, wenn man gar nicht mehr weiter weiss).
    Man kann zB unter "Menu 8 5 9 2 0" die MAC Adresse abfragen, oder unter "Menu 8 5 9 1 6" die Pausenzeiten zwischem Auflegen eintragen, oder unter "Menu 8 5 9 1 1" die Pausenzeiten für die R-Taste programmieren (Seite 110f im Handbuch), oder unter "Menu * # 0 6 #" kann man unter Punkt 2 die Betriebstunden des Handsets abfragen.
    Kurzum: Wenn man es tatsächlich schafft, sich durch dieses hoch interessante Handbuch durch zu lesen (a value of 202 pages!!!! ;-) bekommt man schon den einen oder anderen Hinweis, was da noch so alles möglich ist. Und es ist meine feste Überzeugung, dass auch diese "Hinweistöne" abgeschalten können werden sollten (?deutsch?). Ich hätte ja auch kein Problem von Inband zu RCF8233 oder zu Audio oder zu Info (SIP Einstellungen) zu wechseln..... alles schon ausprobiert. Macht leider keinen Unterschied.
    Wenn ich allerdings das Handset an ne DECT Fritzbox als Basis hänge, dann habe ich keine "Hinweistöne" mehr (hier auch: call-progress Signal genannt). Es muss also die Basis-Station sein, die mir den Sch... in die Ohren pfeifft.
    Vielleicht weiss ja einer hier am Board, wie man den Mist abstellen kann. Siemens kann mein "Problem" nicht nachvollziehen. (Ja, ich habe mir sogar die Mühe gemacht, bei denen anzurufen.) Aber selbst diese hochbegabten, super ausgebildeten, nur für dieses Telefongerät geschulten Fachkräfte lesen nur im Handbuch nach und das war's dann mit dem Kundenservice
    (Handbuch Seite 155)

    Ich wäre für jede weitere Hilfe dankbar ;-)
    thnx, Chris
     
  4. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Chris,

    ich kann Dein Problem auch nicht nachvollziehen. Könntest Du das "BEEP BEEP" mal genauer beschreiben? Ich meine ein Freizeichen würde man genauso beschreiben...
    Was für einen VoIP-Provider hast Du denn? Oder hast Du im Gigaset die Daten für die Anmeldung am Asterisk eingegeben?
    Was meinst Du mit "Sobald die Verbindung steht"? Bei mir steht die so schnell, dass ich faktisch gleich ein Freizeichen habe, da wäre gar keine Zeit mehr für ein BEEP.
    Der von Robert angesprochene Ton kommt bei mir wenn ein Teilnehmer nicht erreichbar ist (reject, zurückgewiesen, z. B. gesperrte Rufnummern).

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  5. merkc

    merkc Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Verwalter
    Ort:
    Luzern, München & NYC
    Genau das ist das Problem das so nervt. Die Verbindung steht sofort, die andere Seite (mein Asterisk Server) nimmt den Anruf auch sofort an, aber das S675IP muss mir dann noch die depperten Töne ins Ohr pusten.

    Das "Phänomen" gibt dann übrigens nur mit dem S675IP. Gleich ob in Muc oder in ZH. In Muc ist zwar eine Fritzbox dazwischen (mit ganz anderen, zusätzlichen Problemen), aber in ZH hat das S675IP seine eigene, feste public IP Adresse. Da gibts kein NAT und gar nichts in die Richtung.
    Wenn ich das Handset an die Fritzbox in Muc anhänge, dann habe ich diese "Hinweistöne" nicht.
    Richtig ist auch, dass bei einem längerem Verbindungsaufbau sich das S675IP mit "rollenem" BEEP bemerkbar macht, dass es quasi nicht untätig ist. Auch damit kann ich leben.

    Der Asterisk Server hat mittlerweile einen Dialplan mit mehr als 8000 Zeilen Code. Das Ding macht echt viel, und wächst so mit der Zeit mit. Vom Ansagen der Uhrzeit, über das Öffnen vom Gartentor, Diktiergerät, etc etc etc. Daher kann ich hier auch nicht einfach mal den Code posten ... und es hat m.E. auch nichts mit dem Asterisk zu tun --- sonst hätte ich dieses Posting auch nicht hier, sondern "drüben" eingestellt ;-)

    Ich überlege mir grade, wie ich das Zeugs aufnehmen könnte.... hab zwar nen MacBook, aber nutze nie irgendwelche Multimedia Progs hier... dann könnte ich das mal als "Kostprobe" hochladen.

    Thnx für jeden Input
    Chris
     
  6. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das ist richtig! Der Sound-Beispiel ist von Reject-Ton. In dem von mir verlinkten Thread geht aber um den Call-Progress-Ton. Den ich leider nicht aufnehmen kann, weil die Verbindung bei mir sehr schnell aufgebaut wird. Den Call-Progress-Ton höre ich nur einen Bruchteil der Sekunde.

    Das ist meines wissens komplett was anderes! Damit werden die Töne unterdrückt, wenn du zum Beispiel beim Blättern in einem Menü alle Einträge durchklickst und von vorne anfängst, oder wenn du das Mobilteil in die Ladeschale stellst und es dann mit dem Akku-Laden anfängt.

    Den Call-Progress-Ton kann man meines wissens nicht abschalten, aber wenn doch dann weiss ich nicht wie.

    Gruß

    Robert
     
  7. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Chris,

    was meinst Du mit "die andere Seite (mein Asterisk Server) nimmt den Anruf auch sofort an"? Bedeutet das, dass Dein Asterisk-Server tatsächlich abnimmt? Dann gehe ich davon aus, dass Du von da an nur noch die Gegenseite hörst, also Dein Asterisk. Am besten Du machst einen Wireshark-Trace und dann siehst Du ganz genau, ob die Töne im RTP-Stream aus Richtung Asterisk kommen.
    Dass das Problem per DECT an der Fritz!Box nicht auftritt, muss erst mal nichts bedeuten. Hier kann es zu Verzögerungen kommen, womit Du es einfach nicht mehr hörst.

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  8. merkc

    merkc Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Verwalter
    Ort:
    Luzern, München & NYC
    Hallo Jirka,

    klar nimmt der Server den Anruf sofort entgegen. Hier ein Beispiel aus der extension.conf vom asterisk:

    Ich habe nun die Verzögerung mit Answer(3000) reingesetzt... müsste aber nicht sein. Wenn ich nun über die (zwischenzeitlich eingerichtete) Leitung 3 rausrufe (sipgate.de -- direkt angeschlossen) erhalte ich ebenfalls diesen Call Progress "Sound". Das ganze passiert allerdings nicht, wenn ich eine ATA, zB die Zyxel2002 oder ne Grandstream 486 hernehme (alle aktiv im Einsatz).

    Es kann doch nicht sein, dass Siemens einem mit diesen Mist bei jedem Telefonat mehrfach die Stunde (gelinde ausgedrückt) stört.

    gruss,
    Chris
     
  9. merkc

    merkc Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Verwalter
    Ort:
    Luzern, München & NYC
    Hallo Robert,

    Du schreibst:
    ich kenne zwar Deinen Progress Ton nicht, aber meiner ist immer ANFANGS der aktiven Verbindung, da ich bei "Funktionen" wie Anrufbeantworter abhören, Diktiergerät verwenden, Zeit abfragen, etc. immer noch "dröhnt" obwohl die Verbindung schon längstens aufgebaut ist. Das Ding geht ungefähr so los:
    Verbindung ist aufgebaut, man hört bereits die andere Seite, dennoch kommt nach ca 2 Sekunden nach dem drücken der Lausprecher Taste (gleiches passiert bei der grünen Taste) der (verspätete) Call Progress mit seinem doppel-Beepen.
     
  10. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    OK, dann kann es per Definition kein Call Progress sein, du schreibst, die Verbindung steht ja schon. So etwas habe ich noch nie beobachtet, ich benutze aber auch keinen Asterisk.

    Gruß

    Robert
     
  11. owagner

    owagner Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist ein DECT-Repeater im Spiel?
     
  12. detejo

    detejo Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2006
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mal überlegt, ob dein Gerät defekt sein könnte?
    wenn das so gravierend ist, müsste das doch noch andere stören...
     
  13. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Chris,

    ich hab's hier noch mal versucht nachzustellen (ohne Asterisk), aber das Einzige, was ich geschafft habe war, dass das Gigaset bei sofortigem Abnehmen der Gegenseite trotzdem noch ein Freizeichen "eingespielt" hat. Aber das würde ich nicht als störenden Beep empfinden.
    Nur mal so eine Frage am Rande: Verwendest Du eigentlich die aktuelle Firmware im Gigaset?

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  14. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen,

    wer einen Sipgate-Account hat, der kann ja mal die Sipgate-Testrufnummer 10000 anrufen, die nimmt sofort ab. Dann hört man einen Beep, manchmal auch ein Beep Beep. Aber es hört sich, wie oben schon von mir geschrieben, eher nach einem Freizeichen an (was etwas kürzer als gewöhnlich ist, weil dann abgebrochen). Als "nervig" oder "Mist" würde ich das aber nicht bezeichnen. Aber ich stimme zu, dass dies verbesserungswürdig ist. Ich habe das eben mal mit einem anderen IP-Telefon ausprobiert, da geht es gleich los und es kommt kein Beep oder Beep Beep. Das Problem korreliert mit dem hier: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=178124 Dort geht es um den abgeschnittenen Gesprächsbeginn. Kann man ebenfalls sehr gut mit dieser Sipgate-Rufnummer testen. Mit einem S68H an S685 IP höre ich hier am Anfang nur Beep "bei Sipgate.". Mit einem anderen IP-Telefon höre ich "Herzlich willkommen bei Sipgate.".
    Das Problem mit dem abgeschnittenen Gesprächsbeginn tritt so gravierend übrigens nur genau dann auf, wenn auf der Gegenseite sofort abgenommen wird, was in der Realität bei normalen Menschen als Gegenstelle wohl kaum auftreten sollte, da die immer eine gewisse Reaktionszeit haben, ehe sie das klingelnde Telefon abnehmen. Von daher kann ich das von Oliver gesagte nicht so ganz nachvollziehen:
    Wäre denkbar, dass ein Call-Center-Mitarbeiter sofort abnimmt, aber bei solchen Vereinen landet man ja bekanntlich immer erst mal in einer Warteschleife.
    Unterm Strich hört man also bei sofort von der Gegenseite entgegengenommenen Anrufen ein Beep oder Beep Beep statt das, was die Gegenseite sagt, da das Gigaset da einfach etwas hinterherhinkt und meines Erachtens noch versucht ein Freizeichen anzuzeigen, wofür aber eigentlich gar keine Zeit mehr ist.

    Sorry, dass ich hier jetzt die Threads etwas vermischt habe.

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  15. owagner

    owagner Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier tritt das Problem ganz definitiv immer auf, egal, ob bei der Gegenseite sofort oder nach 30s Klingeln abgehoben wird. Nur, wenn sich die Gegenseite relativ "lange" Zeit läßt zwischen abheben und lossprechen, geht es, ansonsten hat man eine gute Chance, den Namen des Meldenden zu verpassen.

    Ich kriege das ungefähr 2x täglich aufs Butterbrot geschmiert... :)

    Viele Grüße,
    Olli
     
  16. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #16 Jirka, 24 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24 Nov. 2008
    Hallo Oliver,

    da sollte man wirklich genau beobachten, wann das auftritt. Das könnte durchaus vom Mobilteil bei Dir, als auch von der Gegenseite abhängen.

    Rufe ich intern mit S68H an S685 IP ein IP-Telefon an und nehme an diesem nach 5 Sekunden ab und spreche sofort was rein, dann höre ich sofort das Reingesprochene am Gigaset-Mobilteil. (Wenn man es ganz genau analysiert stellt man fest, dass von ungefähr 0,3 Sekunden bis 0,6 Sekunden eine Dämpfung zu hören ist. In dieser Zeit ist die Gegenseite leiser zu hören.) Es ist jedoch gar kein Vergleich dazu, wenn unmittelbar nach Rufanliegen von der Gegenseite abgenommen wird.

    Sollte das Problem bei Dir unabhängig von den Mobilteilen auftreten, dann könntest Du ja mal drauf achten, ob das wirklich bei allen angerufenen Teilnehmern so auftritt. Denn es besteht durchaus auch die Möglichkeit, dass die Gegenseite in Deinem Fall das Problem verursacht. Ein krasses Beispiel dafür ist das Gigaset S1 colour. Bei diesem muss man nach Abnehmen wirklich 1,5 Sekunden warten, ehe man reinsprechen/sich melden kann, weil es die Gegenseite sonst nicht hört. Das liegt wohl daran, dass das Gigaset S1 für das Monochrom-Display konstruiert wurde. Als man plötzlich auf die blöde Idee kam, dort ein Farbdisplay einzubauen, war der Prozessor dafür eigentlich nicht mehr in der Lage, das alles schnell genug abzuarbeiten, was Siemens aber nicht daran störte, das Telefon nun mit Farbdisplay auf den Markt zu bringen. Es gibt aber noch andere Beispiele.

    Das nur zur Info, damit Du die eigentliche Fehlerquelle leichter lokalisieren kannst.

    Viele Grüße,
    Jirka

    Nachtrag (23:05 Uhr): Oliver hatte mit mir zusammen noch ein paar Tests mit seiner Testnummer, wo die Ansage der Zahl Pi kommt, durchgeführt. Er konnte nun auch keine Verzögerung feststellen. Dabei ist natürlich zu erwähnen, dass die Testnummer mit 10 Sekunden Abhebeverzögerung eingerichtet worden war. Wenn unmittelbar abgenommen werden würde, würde das Ganze wie zwei Postings höher beschrieben aussehen.
     
  17. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen,

    mit der neuen Firmware-Version 02139 reduziert sich das Problem.
    Ein Beep oder Beep Beep tritt nicht mehr auf. Beim Anrufen der Sipgate-Testrufnummer hört man nun "...rzlich willkommen bei Sipgate." Davor hört man nach Drücken der Abheben-Taste den Call-Progress-Ton (oder Teile dieses, weil mehr Zeit nicht ist).

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  18. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Firmwareupdate erfolgreich durchgeführt - dann ist wohl mein Asterisk noch falsch konfiguriert. Bei mir beginnt die Ansage der Testnummer mit "Ihr Telefon ist korrekt angeschlossen" - ist tatsächlich der ganze Satz "Herzlich willkommen bei Sipgate" hier abgeschnitten?


    Gruß,
    Wichard
     
  19. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Wichard,

    Ja. So ist es. Es kommt die Ansage:
    Interessant ist auch, dass der Anfang beim Lauthören/Freisprechen mehr abgeschnitten ist, wenn man erst die Lautsprecher-Taste drückt (dann sieht man die Wahlwiederholungs-Liste) und dann die grüne Abheben-Taste, als umgekehrt.

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  20. srynoname

    srynoname Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    ich habe ein sinus 501v, aktualisiert auf die neueste firmware und bei der 10000er testnummer von sipgate genau das hier beschriebene problem. gibt es da inziwschen irgendwelche workarounds?