[Sammlung] Sammelthema für FB 7590 mit Labor-Firmware + "INTERN"

Robert T-Online

Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
667
Punkte für Reaktionen
295
Punkte
63
Bei der 65094 gab es nach ~ 18 Stunden einen Reboot und danach wurde ein Fehlerbericht versendet.
 

flak65

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2016
Beiträge
141
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Seit der Labor bzw Inhouse Version und dem damit verbundenen neuen VDSL Treiber habe ich kein optimales Spektrum mehr. Seit der 1.180.129.89 habe ich sogar im Download Spektrum 1 wieder diesen schlechten Signal-/Rauschabstand:
dsl.png

//edit by stoney: Bild dem Forum angehängt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,248
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
nach18 Stunden einen Reboot und danach wurde ein Fehlerbericht versendet.
Ist mir auch aufgefallen ...die Box hat nach 19 Stunden durch gestartet ... aber es wurde kein Fehlerbericht versendet ...
Auch der Signal-/Rauschabstand scheint schlecht zu sein ....

7590_65094_schlechter-Signal_rausch.jpg
 

fritz-fuchs

Mitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2018
Beiträge
739
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
28
Bei meiner Client-Box 7590 (DSL deaktiviert) kam es bisher zu keinem selbstständigen Reboot. Ich könnte mir deshalb vorstellen, dass der neue VDSL-Treiber die Ursache für die (bei Euch aufgetretene) Instabilität ist ...
 

lionscity93

Neuer User
Mitglied seit
20 Jul 2018
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hier läuft auch alles flüssig, seit Installation kein Neustart und sogar null DSL-Fehlersekunden.
 

Mordrag

Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2008
Beiträge
294
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Auch bei mir kam es eben zu einem Neustart. Ich habe VDSL an der Box an nem Broadcom 177.191
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,248
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
eben schon wieder ein Reboot ...habe nun den Hacken auf die alte DSL Version gesetzt ...nun habe ich die DSL-Version 1.180.129.3 ...und die ist viel stabiler ....

Edit:
Mit der DSL-Version 1.180.129.3 ist die Strecke zum DSLM um 30 Meter kürzer geworden ...jetzt nur noch 146 M vorher waren es 176 M
 
Zuletzt bearbeitet:

WII-USER

Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2010
Beiträge
293
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Kann ich leider bestätigen

VDSL 100 am DSLAM 192.85 und auch 2 Neustarts bisher gehabt mit der Aktuellen Inhaus :(

Da es ja dieses DLM Schwert über einen Schweben kann bin ich Sicherheitshalber zurück zur 7.01
 

Robert T-Online

Mitglied
Mitglied seit
9 Apr 2016
Beiträge
667
Punkte für Reaktionen
295
Punkte
63
Auch am Infineon 11.8.6 schon 2 Neustarts mit versendetem Fehlerbericht.
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,248
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Trotz Wechsel der DSL Version schon wieder einen Neustart nach 6 Stunden.

Edit 13:42 Uhr 27.01.19

Ich werde wohl wieder auf die 64659-Inhaus zurück gehen, denn die hat bisher gut funktioniert ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Scary674

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
849
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
ALso ich hatte seit gestern abend über die nacht auh bisher 2 grundlose reboots
 

decorR

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2018
Beiträge
50
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Den Fehler gibt es auch in der aktuellen Labor Version 07.08-65088. Hab die Labor gestern Abend aufgespielt und um 12:20 Uhr gabs es einen Reboot. Wenn AVM da nichts nachbessert bis zur nächsten Labor .....
 

zelgius

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2018
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
Nutze die 7590 ebenfalls als Client und dort ebenfalls keinen Neustart bisher.
 

lionscity93

Neuer User
Mitglied seit
20 Jul 2018
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hatte mittlerweile auch den ersten Reboot, dass die DSL-Version schuld ist kann ich mir aber kaum vorstellen - DSL-Fehler habe ich nach wie vor keine.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,583
Punkte für Reaktionen
159
Punkte
63
Leute, es ist eine "Labor"-Version. Denkbar wäre auch, dass AVM hier Dinge testet, wie reconnects zu unterschiedlichen Bedingungen. In die VDSL-Leitung wirkt z.B. Powerline mit rein und wenn es ganz doof läuft, hat auch USB 3.0 irgendwelche Einflüsse. Daher kann ich mir auch vorstellen, dass AVM bei bestimmten Kombinationen aus Nutzungswerten testet, ob sich diese reproduzierbar wieder ergeben. Das geht am besten via Neustart.
Das muss dann in kommenden Versionen nicht mehr vorkommen und kann sich auch mal einzig auf diese Laborversion beschränken. Nur so als Tipp ;-)
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,248
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Das muss dann in kommenden Versionen nicht mehr vorkommen und kann sich auch mal einzig auf diese Laborversion beschränken. Nur so als Tipp ;-)
Das hat doch keiner bezweifelt .... ich werde auch die nächste neue Inhaus aufspielen .... aber ich weiß welche Inhaus bisher gut funktioniert hat ...und ein Reboot alle 6 Stunden ... muss man sich nicht antun ....
 

lionscity93

Neuer User
Mitglied seit
20 Jul 2018
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Sehe ich genau so. Niemand hat Kritik geäußert oder sich beschwert.
 

Master SaMMy

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
8
DSL aktiv seit:
1 Tag, 11 Stunden, 56 Minuten
VDSL2 17a G.Vector (ITU G.993.5)
und kein Reboot
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,248
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
kann auch das Zusammenspiel mit dem Typ der DSL-Vermittlungsstelle zusammen hängen ....

Meine DSL-Vermittlungsstelle ist eine Broadcom 192.26
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,583
Punkte für Reaktionen
159
Punkte
63
Mein Punkt war lediglich: solange ihr nicht alle Parameter vergleichen könnt (und dazu zählen auch Powerline und andere Aspekte) sind Spekulationen, dass es einzig am Treiber liegt eben nicht zielführend.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,372
Beiträge
2,045,612
Mitglieder
354,033
Neuestes Mitglied
jabhunter